WORLD LOST - A Lesson In Brutality
nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
1814767

zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

WORLD LOST - A Lesson In Brutality
Der Gesang von Hansell erinnert stark an Phil Anselmo. Die Amerikaner setzen ohne Gnade auf volle Power, machen keine Gefangenen und rocken Euch platt.

Gut sitzende Rhythmuswechsel und ein ausdrucksstarker Gesang sind ausschlaggebende Merkmale der Band. Die Produktion lässt das Ganze etwas im falschen Licht dastehen. Ich denke, mit einer Mörderproduktion wäre hier sicher ein Killer-Album entstanden. Die Drums hören sich zu Computermässig an. Was sehr schade ist, denn die Band rockt wirklich stark und hinterlässt bei mir ein Leuchten in den Augen. Aggressiver und nach vorne rockender Metal. Eine Mischung aus PANTERA und DOWNSET, wenn man so will. Klasse, was hier abgeht. Bei dem Song "Trigger" kommt die Eigenproduktion besser zur Geltung. Ein wirkliches Juwel, dass hier leider noch roh und ungeschliffen im Kasten liegt.

Von mir gibt es ne klare Ansage: Holt Euch das Album und gebt den Nachbarn ordentlich eins drauf. Hell Yeah!
:bang:

Note 1


Bewertung
Redaktion: (1)
1.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch