nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
1873050

zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

We Are Legend - We Are Legend (EP)
Aus dem in der Metalszene nicht unbekannten Ort Balingen kommt mit „We Are Legend“ eine Band, die sich den Power Metal mit großen Buchstaben aufs Banner geschrieben hat.
Wer aber denkt, die 4 Jungs wären gänzlich neu im Geschäft, der irrt gewaltig, denn die Biographie liest sich nicht ohne daß einem das eine oder andere „Oha“ über die Lippen kommt.
Sowohl Ex-Mitglieder von „Abraxas“ und „Stormwitch“, als auch ein „Coronatus“ Member ist hier zu finden und mit „Selin Schönbeck“ hat die Band außerdem einen Sänger an Bord, der über jeden Zweifel erhaben ist.
In dieser Konstellation ging es dann auch 2011 ins Studio um eine EP aufzunehmen, die nun das Licht der Welt erblickt.

Nach einem genaueren Blick auf das sehr gekonnte Cover der EP stellt man sich zuerst noch die Frage, ob die Herren einen besonderen Bezug zu „Testament“ haben, da es doch sehr große Parallelen zur göttlichen „Souls Of Black“ aufweist.
Dies soll aber keine Kritik sein, denn wie gesagt kommt das Bildnis auf der Front dieses 4-Track Albums vom feinsten.
Sobald man die ersten Klänge vom Opener „Enemy Within“ hört, sind sowieso alle Zweifel beiseite geräumt, die Jungs würden auch musikalisch „Chuck Billy“ und seiner Truppe nacheifern.
Perfekt gemachter Power Metal mit leicht progressivem Einschlag regieren die nächsten knapp 18 Minuten.
Nachdem man sich nun schon mal ein Bild aller Beteiligten machen durfte und der Hörer schon ungläubig den Kopf schüttelt, wird er beim zweiten Track „This Holy Dark“ zuerst mit einem wunderbar ruhigen Intro auf die nahenden Gitarrenriffe von „Dirk Baur“ und „Siggi Maier“ plus die exzellenten Vocals von „Selin“ vorbereitet.
Auch bei diesem Song stellt man sich unweigerlich die Frage wie lange es wohl noch dauert, bis die Jungs einen ordentlichen Plattenvertrag an Land ziehen.
Beim nächsten Song „God Is Dreaming“ hat man sich schon beinahe daran gewöhnt, nur noch bestes Material serviert zu bekommen.
Was für ein starker Song!
Den leider viel zu frühen Schlußpunkt setzt mit „In Pale Moonlight“ ein weiterer Kracher vor dem Herren, den man einfach nur genießen möchte.
Schade daß nun schon Schluß ist.
Da hilft nur noch einmal die Play Taste zu drücken.

Mit diesem 4 Track Eisen können sich „We Are Legend“ mal ganz locker auf die Schulter klopfen, denn meiner Meinung nach haben die Herren hier alles richtig gemacht.
Der einzigste Grund warum ich hier nicht die Höchstnote vergebe ist, daß es eben leider nur 4 Songs sind.
Doch wenn die Band weiter solche Hämmer raus brügelt und damit bald ein komplettes Album zusammen zimmert, wird es mir eine Freude sein, eine 1 zu vergeben.
Absolute Hörempfehlung!

Note: 1,5





Bewertung
Redaktion: (1)
1.50
Leser: (2)

1.25
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch