nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
6755714
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Voodoo Highway - Showdown - Review
Mastering bei Ue Nastasi (GOJIRA, AC/DC, LAMB OF GOD, ANTHRAX, YNGWIE MALMSTEEN) Sterling Sound Studios in New York Das Artwork kam von Storm Thorgerson, der unter anderem mit PINK FLOYD, LED ZEPPELIN, BLACK SABBATH, DREAM THEATER und AUDIOSLAVE gearbeitet hat.

Große Namen, heißt aber bei mir! nicht gleichzeitig gute Musik!
Hören wir, was Italien in Sachen Hardrock, zu bieten hat!
Mit „This is Rock'n'Roll Wankers“ kommt schon mal der erste knackige Song um die Ecke.
“Fly to the rising Sun“ und „Midnight Hour“ schließen sich nahtlos an.
Grooviger und ehrlicher Hardrock dröhnt aus den Lautsprechern.
Zeitlos und ohne Kompromisse wird hier gerockt, ohne auf „es war schon einmal da“ zu setzen.
Die Stimme ist eine Mischung aus Jonathan „Spike“ Gray von den Quireboys und Loverboy's Mike Reno.
„Could you Love me“ zieht wieder etwas mit dem Tempo an, um nahtlos in das groove Monster  „Wastin Miles“ über zu gehen.
Perfekt umgesetzter Hardrock in 2013.
Church of Clay“ kommt mit einem Solo und Riffgewitter auf den Hörer zu.
Der Song fesselt sofort und darf hier als Anspieltipp genannt werden.
Ein Keyboard Solo a la Deep Purple! rundet das ganze ab.
Zutaten perfekt gemixt und heiß serviert!
„Mountain High“ ist im Midtempo angesiedelt, dampft und knattert, wie eine alte eiserne Lokomotive mit dem Ziel, euch nieder zu Rocken.
„Cold White Love“.......Schweiß tropft von der Decke, roh und wild wird aufgespielt.
Voodoo Highway zaubern einen Mix aus Frische und Unbekümmertheit.
Die Melodien bleiben im Ohr hängen, rocken und wirken niemals monoton.
Mit „A Spark from the sacred Fire“ lassen Voodoo Highway gleich das nächste Biest los.
Schnell und mitreissend präsentieren sie diesen Song.
„Prince of Moonlight“ Ein Highlight des Albums unterstreicht elegant die Klasse von Voodoo Highway.
Ein toller, knackiger Song, der jeden zum Bangen einlädt.
Hier kommen wir ,zu einem der beiden Bonus Tracks.
Mit „Till it Bleeds“ kommen wir zum vorletzten Song, dieses starken Albums.
Es sind keine Lückenfüller an Bord. Es wird dem Hardrock Fan, nur erstklassiges Material präsentiert.
„Borken Uncle's Inn“ lässt noch einmal alles an Emotionen heraus, was Voodoo Highway zu bieten hat.
Frischer und unverbrauchter Hardrock, den Fans von Deep Purple, Journey und Rush direkt ins Herz treffen dürfte.

Einsteigen in die Voodoo Highway Limousine und das Haar geschüttelt.

Note: 2




Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (5)

1.10
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch