nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
6385344
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Vanishing Point - Distant Is The Sun - Review
Meine Güte, wie die Zeit rennt!
Sind es doch schon wieder 7 Jahre her, dass die australischen Melodic Meister von „Vanishing Point“ mit „The Fourth Season“ von sich reden machten.
Für mich damals eine absolute Bereicherung in Sachen Melodic Metal mit druckvoller Schlagseite und so freut es mich umso mehr, dass dir Band noch immer am Start ist und nun mit einem ebenso, wenn nicht sogar noch stärkeren Album namens „Distant Is The Sun“ wieder auf der Bildfläche erschienen sind.

Zwar hat sich die Besetzung seit damals etwas geändert, sind doch am Bass und an der Gitarre zwei neue Gesichter anzutreffen, so hat sich jedoch der Wechsel nicht wirklich auf das altbekannte Konzept von erstklassig gemachten und mit phantastischen Melodien versehenen Songs ausgewirkt.
Die Gründungmitglieder und kreativen Köpfe „Silvio Massaro“ (Vocals) und „Chris Porcianko“ (Guitar) hatten wohl auch diesmal wieder das Steuer fest in der Hand und so kam heraus was herauskommen musste.
Ein hervorragendes Werk, welches die Tradition von „Vanishing Point“ immer ihr bestes zu geben ein beeindruckender Weise fortsetzt.
Ich stelle mir gerade die Frage, ob ich nun zu jedem einzelnen Song einen Kommentar abgeben soll, oder einfach nur auf die Komplexität des Albums verweisen soll und entscheide mich mal ganz einfach für zweites, denn im Endeffekt ist es jedes einzelne Stück, dass das Gesamtprodukt „Distant Is The Sun“ ausmacht und so muss man auch nicht jede Note erklären.
Wer die Band bisher nicht kannte, der wird sicherlich nach dem Hören dieses Erlebnisses auf weitere Veröffentlichungen der Jungs aus Down Under zurückgreifen wollen, was auch durchaus verständlich wäre.
Sind doch auch die vorangegangenen Erscheinungen von bester Qualität und spiegeln die Klasse von „Vanishing Point“ in großem Maße wieder.

Ich glaube mehr muss ich wirklich nicht sagen und verweise stattdessen lieber darauf, „Distant Is The Sun“ einer genaueren Durchleuchtung zu unterziehen und wer auf Melodic Metal mit ganz leichtem Prog Einschlag und vor allem mächtig Dampf steht, der wird an diesem Werk sicherlich nicht vorbeikommen.

Note: 1,5

                                   Reinhören + Mp3 Download




Bewertung
Redaktion: (1)
1.50
Leser: (1)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch