nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
5966545
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Tuomas Holopainen - The Life And Times Of Scrooge - Review
Als ich zum ersten Mal von “Nightwish” Mastermind “Tuomas Holopainen‘s” Idee, quasi eine Art Soundtrack seiner bevorzugten Disney Figur „Dagobert Duck“ zu machen, fragte ich mich, wie denn in Gottesnamen, das zusammen passen soll, wenn der Style von „Nightwish“ auf „Walt Disney“ trifft.
Tja aber wer „Tuomas“ kennt, der weiß, dass in seinem Hirn da mächtig was vorgeht und er mal wieder unter Beweis stellte, was dieser Kerl auf die Beine stellen kann.

Wer jetzt aber denkt, ok Comic Meets Nightwish“, der irrt gewaltig, denn mit seiner Stammband verbindet „Tuomas“ in diesem Werk nicht wirklich viel, bis auf die Tatsache, dass auch ihr letztes Album „Imaginaerum“ teilweise wie ein Soundtrack daherkommt.
Auf „The Life And Times Of Scrooge“ regieren indes vielmehr solch, nicht zwangsweise Hard Rock kompatible Instrumente, wie z.B. Banjo, Dudelsack, oder auch Mundharmonika, die aber, man soll es kaum für möglich halten, sehr gut zu den musikalischen Ergüssen passen.
Das komplette Album baut sich immer weiter auf und sollte daher auch als Ganzes gesehen werden, weshalb ich auf einzelne Titel eingehen werde.
Wer sich jedoch vorab ein Bild davon machen will, dem empfehle ich auf diesem Wege gerne das in Musik und Bild gefasste „A Lifetime Of Adventure“, welches als Paradebeispiel für das gesamte Album herangezogen werden kann und mit der lieblichen Stimme, der finnischen Sängerin „Johanna Kurkela“ noch eins draufsetzt.
Ich glaube schöner kann man die Lebensgeschichte von „Dagobert Duck“ gar nicht in musikalische Worte fassen, als wie mit diesem Werk.
Deshalb verschwende ich auch nicht mehr viele Worte und verweise stattdessen lieber darauf, sich dieses Album bei einem gepflegten Glas Rotwein zu verinnerlichen und sich von der Magie der Stücke verzaubern zu lassen.

Wie gesagt hat „The Life And Times Of Scrogge“ nicht sehr viel mit „Nightwish“ gemein, was bei einem Soloalbum meiner Meinung nach auch durchaus Sinn macht.
Wer jedoch auf bombastische Filmmusik steht, der sollte sich dieses Longplayers annehmen und mit einer knappen Stunde Fantasy belohnt werden.

Note: 1,5



Bewertung
Redaktion: (1)
1.50
Leser: (1)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch



Kommentare

by Manuela Koch am 03.05.2014 - 15:28
Holopainen - ist ein musikalisches Genie!
Ich liebe diese "orchestrale bombastische musikcreationen"!
Hoffentlich kann man "scrooge" Live erleben/hören !