nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
5973414
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Trillium - Alloy - Review
Wie hört sich ein Album von einer Sängerin an, die in den vergangenen Jahren fast ausschließlich mit Metal-Bands wie "Avantasia", "Kamelot", "Epica" und vielen weiteren mehr zu tun hatte?!
Die Antwort?! Nach Metal natürlich!
Somit war es für "Amanda Somerville" quasi eine Herzensangelegenheit, ein reines Metal-Album zu veröffentlichen.
Hatte sie doch in der Vergangenheit immer mehr bemerkt, in welch düstere und harte Richtung ihr neues Material geht, war es ein nur logischer Schritt zu dem nun vorliegenden Werk mit dem Titel "Alloy".

Wer nun aber denkt, oben erwähnte Bands würden hier nur kopiert, der befindet sich gründlich auf dem Holzweg.
Schon mit dem Opener "Machine Gun" wird klar, daß dieses Album einen ganz eigenen Spirit hat und der Hörer wird dementsprechend sofort eines Besseren belehrt.
Sind Melodien, die sofort hängen bleiben zwar eher selten, doch sind es genau solche Songs, die durch mehrmaliges Anhören ihre ganze Qualität entfalten.
Wenn aber solch eine geniale Musikerin mit Größen wie Sascha Paeth, Olaf Reitmeier, Robert Hunecke, Simon Oberender, Sander Gommans und Miro zusammenarbeitet, kann man auch gut und gerne so ein Ergebnis erwarten, daß auch nach dem zehnten Durchgang immer noch mit neuen Elementen aufwartet.
Der Hörer findet immer wieder neue Einflüsse, die sich von modernem, - über Dark And Gothic,- bis hin zu ergreifendem Melodic-Metal über Songs wie z.B. "Coward", "Utter Descension", "Bow To The Ego", "Scream It (feat. Jorn Lande), "Into The Dissonance", oder auch "Love Is An Illusion" ergießen.
Gepaart mit dieser eindrucksvollen Stimme ist "Alloy" ein Werk geworden, daß es verdient hat, Beachtung zu finden.

Ich finde besser hätte Amanda Somerville ihre düstere und harte Seite nicht zum Ausdruck bringen können, als mit dem Debüt von Trillium.
Wer sich nun noch immer nichts darunter vorstellen kann, der sollte den CD Händler seines Vertrauens aufsuchen und sich ein Bild über "Alloy" machen.
Ihr werdet überrascht sein.
Ich bin es nämlich selbst nach dem x-ten Mal anhören auch immer noch!

Note: 2+


Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch