nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
12244681
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

THE ORDER – Supreme Hypocrisy - Review

THE ORDER – Supreme Hypocrisy

 

Das 6 Album der Band aus der Schweiz. Es gibt neben Gotthard,Krokus,Shakra und Crystal Ball auch noch The Order,leider sind sie bei weiten nicht so bekannt, verdient hätten sie es aber meiner Meinung nach. Mit ihrem Metal/Hardrock braucht sich aber nicht hinter den genannten Namen zu verstecken. Schon der Vorgänger "Rock N' Rumble" hat mir zugesagt und auch ihr neuestes Werk enttäuscht mich nicht. 10 geile Songs die jedem Hardrock Fan das Herz höher schlagen lässt. Gegenüber den Vorgänger Alben klingen sie auf ihrem neuen Werk etwas härter und melancholischer, was der Platte sicher nicht schadet.

 

Als Opener startet man mit "The Show" einem rockigen Lied das am Anfang sehr bekannt klingt. Nach kurzen überlegen komm ich drauf und zwar nach "Barracuda" von Heart. Gut geklaut, glaube ich aber nicht, eher als Homage an einen geilen Song einer kultigen Truppe. Weiter geht's mit dem Titeltrack "Supreme Hypocrisy", das klingt schon nach Power Metal und ist sicherlich einer der härtesten Songs dieser Truppe. Gefolgt von "Back To Reality" der wieder rockiger gespielt und wo man klasse Gitarren zu hören bekommt. Auch der Gesang ist druckvoll und manchmal etwas ruhiger, was dem Song sehr gut tut. Eine super Nummer!
Auch Song Nummer 4 "Dreams Are Not The Same" und 5 "Save Yourself" schlagen in die gleiche Kerbe wie der davor. Bei "No Messiah" gibt es wieder etwas mehr Tempo, ohne aber ihren melodischen Hardrock aus den Augen zu verlieren. Ein tolles Stück was einem sofort im Gehörgang stecken bleibt.Klasse! Mit "August in Miami" machen sie weiter, ein Rocker mit tollen Instumentalteil. "Where I Come From" klingt für mich schon ein wenig nach Grunge Rock. Gefällt mir recht gut. Etwas verschachtelt und düster.Geil! Der vorletzte Titel heißt "Sometimes" und ist der ruhigste Song des Albums. Bischen zum entspannen! Danach, klar der letzte Track.Er nennt sich "Only The Good Die Young" und ist der längste Track. Er ist doomig melancholisch und regt zum nachdenken an. Ist es wirklich so, wie der Titel sagt? Ein ruhiges Ende einer tollen Platte.

 

Wer ein gutes Hardrock Album sucht, der dürfte hier fündig werden. Kaufen oder zu mindestens mal reinhören!

 

Note: 2




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (2)

1.50
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch