nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
5967917
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

THE LOU GRAMM BAND - The Lou Gramm Band - Review
Lou gründete die Lou Gramm Band mit seinen Brüdern Richard Grammatico (b/g), Ben Grammatico (d) sowie mit Andy Knoll (k) und Don Mancuso (g/b) und hat demnach derzeit bei FOREIGNER nichts mehr verloren, da dort Kelly Hansen das Mikro übernahm. Auch was das Genre gegenüber typischen FOREIGNER-Zeiten angeht, hat Lou den Gang rausgenommen, also bitte erwartet keine puren Hard Rock mit klasse Hymnen. Die Zeiten sind gegessen.

Auch Lou Gramm gehört zu den Sängern, die schon zu den Besten der Welt zählten, nur kann das heute keine mehr behaupten. Singen kann er nach wie vor, nur nicht mehr überzeugen. Melodic Rock darf sich logischerweise auf "niedrigerem" Niveau als Hard Rock bewegen, was die Härte angeht, aber man darf dennoch verlangen, dass das Zeug einschlägt. "You Saved Me" (Ballade) mal weggelassen - das Gesamtwerk siecht auch ohne diesen Song ein wenig vor sich hin. Klar macht Lou gute Mucke und die Keyboards unterstützen den Sound in keinster Weise übertrieben, aber teils erzwingt sich Gramm diese Stücke. "Rattle Yer Bones" beispielsweise. Hier hat man beim Refrain den Eindruck, dass entweder Lou nicht mehr kann oder die Ideen für ausgereifteres Material ausgingen.

Nein, ich will das Album keinesfalls schlechter machen, als es ist. Ich leide nur ein wenig, da ich selbst von Lou Gramm mehr erwartet habe. Unvoreingenommen erkennt man durchaus, dass die Grammys (!) gute Mucke machen und eben einfach "nur" Rock anbieten. Fans von Lou werden sicherlich nicht enttäuscht sein. Aber begeistert sicher auch nicht!

Note 3


Bewertung
Redaktion: (1)
3.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch