nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
11076239
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

The Graviators - Evil Deeds - Review
Auf die neue Veröffentlichung, der Stoner Rocker von “The Graviators” war ich nach ihrem selbstbetitelten Werk aus dem Jahre 2011 sehr gespannt, denn selbiges hatte mich bis auf ein paar kleine Mängel doch recht begeistert.
Nun liegt der neue Output der schwedischen Truppe mit Namen „Evil Deeds“ vor und ist bereit verköstigt zu werden.
Vom Stil her sind sie sich absolut treu geblieben, sodass man im Allgemeinen vorab schon mal nichts Negatives zu dem neuen Material sagen kann.

Die neuen Songs kommen wie aus einem Guss und führen die Tradition des vergangenen Albums konsequent fort.
Bereits der Opener „Soulstealer“ hat sehr gute Anleihen, jedoch bekommt man mit dem folgenden Titelsong „Evil Deeds“ noch mehr für sein Geld geboten.
Auch weitere Lauschangriffe wie „Morning Star“, welches ich zusammen mit dem Titelsong zu meinen Highlights dieses Werks zähle, sowie „Häxagram“ und das über 7 Minuten dahinwummernde „Presence“ die beide ebenfalls vortrefflich den Classic Rock zelebrieren, ohne in irgendeiner Weise angestaubt zu klingen, sind ein markanter Punkt auf „Evil Deeds“ und machen es so immer noch einen Tick interessanter.
Mit einem wahren Paukenschlag in Form des 8 Minuten Kracher „The Invidel“ setzen

„The Graviators“ ein weiteres Ausrufezeichen hinter die neue Veröffentlichung der Schweden und beenden dieses eindrucksvoll.
Man findet in der Tat nicht viele Stücke, die nicht völlig ins Gesamtbild passen.
Nun gut, sie sind nicht durch und durch von höchster Qualität gekrönt, doch hat der Hörer mehr als genug ausgebuffte Songs, die sicherlich den Kauf dieses Albums rechtfertigen.
„The Graviators“ schafften es zumindest mühelos, dem Vorgänger qualitativ ebenbürtig zu sein, ja an manchen Stellen sogar zu toppen.
Somit sollten sich alle Stoner Rock Fans angesprochen fühlen um sich ein Bild von „Evil Deeds“ zu machen.
Auch wenn ihnen vielleicht manche vorwerfen, ebenfalls auf den Retro-Zug aufgesprungen zu sein, kann ich mich diesem Urteil keinesfalls anschließen, denn dafür klingen sie einfach zu frisch und unverbraucht.

Note: 2 


Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (2)

3.75
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch