nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
5970158
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Stryper - Fallen - Review

Stryper – Fallen

Die Band Stryper aus den USA  machen schon seit über mehr als 30 Jahre Musik. Da sie sich als Christen sehen und dies auch in ihren Texten ausdrücken, gehören sie wohl zu den bekanntesten White Metal Bands dieser Erde. Auffallend ist ihr Outfit das immer in Schwarz Gelb gehalten ist, wie schon ihr Band Logo. In den Achtzigern glänzten sie mit extremen Klamotten und ihren gestylten, hoch toupierten  Frisuren, da konnte man sie schon als Glam Band bezeichnen. Das sah dann manchmal schon recht lustig aus! Heute ist das etwas anders. Die Haare immer noch lang, aber keine Fönfrisur. Die Klamotten rockiger und nur in schwarz. Dafür sind ihre Gitarren immer noch in Gelb und Schwarz. Ihr Markenzeichen eben!

Nun aber zur Musik! Die neue Scheibe klingt im Gegensatz zu den bisher Veröffentlichungen von Stryper sehr hart. Natürlich ist es noch kein Power Metal, aber durch die rasanten Gitarren schon knackiger Heavy Metal/Hard Rock. Die Songs haben sehr viel Melodie, die vor allem durch die klare, warme Stimme von Michael Sweet entsteht.

Das erste Lied „Jahweh“ startet mit Chorgesang, der auch im Verlauf des Songs weiter zum Tragen kommt und der so eine epische Ausstrahlung bekommt. Klingt für meinen Geschmack etwas zu fröhlich, aber die Gitarren sind klasse. Darauf folgt mit „Fallen“ der Titeltrack und wohl das beste Lied dieses Albums. Geiler Gesang trifft auf knackige Gitarrenparts. Prima!  Ein weiteres Sahnestück heißt „After Forever“ und auch der Rausschmeißer „King Of Kings“, am Ende der Platte, bringt noch mal die epische, aber fröhliche Seite zum Vorschein.

Insgesamt befinden sich 12 Titel auf der neuen CD. Die oben genannten könnt ihr als Anspieltipp sehen. Auch die Restlichen von mir nicht erwähnten Lieder haben ihren Charme und Klasse. Ich kann  da keinen Ausfall finden. Vielleicht wird das Album manchem ein wenig zu fröhlich klingen, aber das ist ja Geschmacksache.

Fazit: Mir persönlich gefällt die Gitarrenarbeit am besten. Eine Platte die Spaß macht und sicherlich jedem Melodic Metal Fan gefallen dürfte. Hört auf jeden Fall mal rein!

Note: 2




Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch