nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
939293
Konzert-Berichte

zeige: Galerie | Übersicht


Stormwitch - Giengen a.d. Brenz Walter Schmid Halle, 05.10.2013
Sie waren, sind und bleiben eine Legende!
Ihr Name hatte immer Gewicht, wenn es darum ging, besondere und herausragende Bands der deutschen Metalszene zu nennen.
„Stormwitch“ hatten und haben sowohl hierzulande, als auch vor allem im Ostblock eine treue Fangemeinde, die nichts über die Band kommen lässt.
Leider hatten die Jungs Anfang diesen Jahres einen schweren Verlust zu verzeichnen, denn Gründungsmitglied und Gitarrist „Harald Spengler“, auch bekannt unter seinem Pseudonym „Lee Tarot“ verstarb leider viel zu jung und wenn er auch nicht mehr zur aktuellen Besetzung dazu zählte, reißt sein Tod doch eine gewaltige Lücke in das Gesamtwerk „Stormwitch“.

Um ihn in gerechtem Maße zu würdigen, entschloss sich die Band, ihm zu Ehren ein spezielles Konzert zu geben, auf dem sowohl die momentane Besetzung, als auch die früheren Bandmitglieder zum Zuge kommen sollten.
Dafür hatte man sich die Walter Schmid Halle in Giengen a.d. Brenz ausgesucht, um dieses Ereignis zu begehen.
Den ganzen Abend über gaben sich Wegbegleiter „Harald Spengler’s“ auf der Bühne quasi die Klinke in die Hand und auch die Schwester von „Harald“ hatte ein paar ergreifende Worte dazu beigetragen, doch der wohl für viele wichtigste Part des Abends waren die eben angesprochenen Live Darbietungen von „Stormwitch“ selbst.
Nach einer Coverband, die im akustischen Rahmen einige Songs bekannter Musiker und Bands darbrachten, legte zuerst die aktuelle Besetzung los.
Mit Stücken, wie „Dance With The Witches“, „King In The Ring“, “Ravenlord”, “Russia’s On Fire”, “The King Of Winds” und “Tears By The Firelight”, brachten sie eine mehr als gute Stimmung in die Halle und bereiteten so die Anwesenden auf das besondere an diesem Abend vor, nämlich den Set mit der fast originalen Besetzung der Sturmhexen.
Die ließ sich auch nicht lange bitten und legte nach einer kurzen Pause mit „Stronger Than Heaven“ los, gefolgt von „Sword Of Sagon“, „Emerald Eye“, „The Beauty And The Beast“, „Call Of The Wicked“ und „Walpurgis Night“.
Leider war die Spielzeit sehr übersichtlich, doch die ehemaligen Mitglieder, wie z.B. „Stefan Kauffmann“ alias „Steve Merchant“ mal wieder live zu erleben entschädigte dies allemal und so wurde aus dem Tribute To Harald Spengler ein wirkliches Erlebnis, welches mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Nach diesem fast schon historischen Set kamen noch weitere Wegbegleiter „Harald’s“ auf die Bühne, um gemeinsam mit den Anwesenden das Gedenken an ihn bewahren und Musik zu machen.
Leider musste ich wegen gesundheitlichen Beeinträchtigungen nach dem zweiten „Stormwitch“ Set gehen, doch lohnte sich die Teilnahme an diesem Ereignis allemal und so möchte ich „Stoney“ dem aktuellen Gitarristen von „Stormwitch“ diesbezüglich auch mein Lob aussprechen, da er maßgeblich am Entstehen und Gelingen dieses Events beteiligt war.

Ein schöner Abend mit toller und vor allem erinnerungsträchtiger Musik, den ich keinesfalls missen möchte und der mir sicherlich noch lange im Gedächtnis bleibt und dies nicht nur, weil ich die Band Ende der 80er und Anfang der 90er gefühlte 100 Mal live erleben durfte.
„Stormwitch“ begleiteten mich permanent mit ihrer Musik durch mein Leben und so etwas sollte auch entsprechend gewürdigt werden.
Somit lege ich mir nun gleich mal wieder ein Album der Hexen auf, freue mich jetzt schon auf das kommende Album, welches für 2014 geplant ist und beschließe diesen Bericht mit den Worten, die wohl jedem „Stormwitch“ Fan bekannt sein dürften:
„The Masters Of Black Romantic Are Back!“

Pics by Markus Wosgien




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (9)

2.67
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch



Kommentare

by Martin am 21.10.2013 - 22:49
Ich find den Satz nicht ganz korrekt : "...und so möchte ich "Stoney" dem aktuellen Gitarristen von "Stormwitch" diesbezüglich auch mein Lob aussprechen, da er maßgeblich am Entstehen und Gelingen dieses Events beteiligt war."
MASSGEBLICH am Entstehen undvGelingen des Abends waren hauptsächlich andere Leute : Andy Schmid ( Rock am Rand ), Stefan ( Steve Merchant ) Kaufmann, Ronnie Gleisberg. Wenn schon Loorbeeren, dann für die Leute die es auch verdient haben ! Martin