nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
7327122
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Soul of Steel-Journey to Infinity - Review
Melodischer Power Metal aus Italien, darf ich euch hier präsentieren.
“Gianni Valente (voc) „ hat schon mal Eier in der Hose.
Soll heißen, kein Eunuchen Geschrammel, sondern ein kraftvolles Organ, das den Hörer befriedigt und begeistert.

Wer auf schnelles Riffing mit Keyboard Einsätzen steht, darf uns hier seine volle Aufmerksamkeit schenken.
Tempi Wechsel stehen „Soul of Infinity“ sehr gut zu Gesicht.
Das Album strotzt nur so vor Kraft und Vielseitigkeit.
Teutonen Metal, aus Stahl und Feuer, geboren in Italien.
Losgelassen, um die Rock Welt zu erobern.
Passendes Songwriting rundet die fette Produktion ab.
Produziert wurde „Journey To Infinity“ von Olaf Thorsen.
Ein Ausnahme Song auf „Journey to Infinity“ dürfte „ The Fallen Angel“ sein.
Eine bitter süße Ballade, im Duett gesungen.
Ansonsten sind hier viele Momente untergebracht, die wirklich frisch wirken.
Monotonie ist also ein Fremdwort für „Soul of Steel“.
Das Album wirkt insgesamt kompakt und hoch melodisch.
Italian hat mittlerweile viele neue Bands hervorgebracht.
Mit „Soul of Steel“ ist jedenfalls zu rechnen, wenn es um den Thron im Land des Stiefels, im Heavy Metal Bereich geht!

Fazit: Teutonischer Power Metal der langen Atem hat und noch etwas Luft nach Oben besitzt.

Note: 3





Bewertung
Redaktion: (1)
3.00
Leser: (2)

3.50
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch