nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
5696723
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

SINNER - Tequila Suicide - Review

Reach

Suicide is slow with liquor… Das wusste schon der gute Ozzy Osbourne. Kaum leugnen lässt sich Mat Sinners Faible für Billy Idol, Thin Lizzy und Gary Moore. "Tequila Suicide" ist stark rockig orientiert und der Track "Road To Hell" könnte glatt von einem unveröffentlichten THIN LIZZY-Album aus Phil Lynott-Zeiten stammen. Ebenfalls irisch-geprägt kommt "Battle Hill" daher, Gary Moore lässt grüßen! Die Party beginnt allerdings mit "Go Down Fighting" und dem daran anschließenden Titeltrack des Albums. Fröhlich, feucht und schon fast ein "Rebel Yell". Cool ist auch "Dragons", das etwas aus dem Rahmen fällt und an PRETTY MAIDS erinnert. Mat Sinner greift tief in die Trickkiste und schafft es, trotz allen Parallelen und Anleihen, etwas Eigenständiges hervorzuzaubern. Mit Unterstützung von namhaften Gastmusikern liefern SINNER eine kurzweilige Rock-Scheibe, die man sich gerne öfter reinziehen kann. Besonders gut gefallen mir "Why", "Battle Hill" und das bereits erwähnte "Dragons".

 

Tracklist:
1. Go Down Fighting
2. Tequila Suicide
3. Road To Hell
4. Dragons
5. Battle Hill
6. Sinner Blues
7. Why
8. Gypsy Rebels
9. Loud & Clear
10. Dying On A Broken Heart

 

www.youtube.com/watch?v=1ZB94sXEDzw
www.youtube.com/watch?v=XpBMNitstLo

 

http://www.matsinner.com/




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (2)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch