nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
1203442
Interviews

zeige: Galerie | Übersicht


SHAKRA - Fragen an Thomas Muster
Franky: "Hy zusammen! Stellt Euch doch mal kurz unseren Lesern vor. Es ist ja immer irgendjemand dabei, der Euch noch nicht kennt.


Thomas: "Ganz kurz und ganz bündig: SHAKRA gibt's seit 1995 und unser neustes Album 'Everest' ist bereits unser Siebtes! Nebst einer Live-Scheibe sowie einer Live-DVD!
Franky: "Ich habe ja schon die neue CD "Everest"von Euch rezensiert. Es ist mal wieder eine tolle Scheibe geworden. Wer ist denn bei Euch zuständig für das Songwriting? Und wie seid Ihr zu dem Albumtitel gekommen bzw. was bedeutet er?


Thomas: "Danke fürs Kompliment! Freut uns natürlich, wenn das Album den Leuten gefällt!
Also was das musikalische Writing betrifft, bin zur Hauptsache ich zuständig. Die Texte schreibt allesamt Mark. Bei mir ist es so, dass ich ständig Ideen habe. über weite Strecken mach ich eigentlich nichts anderes als komponieren. Auch Thom hat eigentlich tolle Ideen, nur bin ich immer schneller als er. Ich hoffe aber, er bringt sich in Zukunft auch wieder etwas mehr ins Songwriting ein. Wir hätten dann wohl noch mehr verschiedene Facetten auf dem Album.
Was Everest bedeutet? Na, für die meisten bedeutet der Titel wohl schlicht einfach was Grosses, Gigantisches! Für mich persönlich steht Everest für Beständigkeit- oder Widerstandsfähigkeit. Das ist etwas, was SHAKRA auszeichnet. Weil wir auch schon ärgste Krisen gemeistert haben. Ich glaube Mark hatte die Idee zum Titel auf der Heimfahrt vom letztjährigen Rock Of Ages-Festival.

Franky: "Welche Songs sind eure Favoriten?


Thomas: "'The Journey', 'Insanity', 'Ashes To Ashes', 'Right Between The Eyes'. Interessanterweise stehen irgendwie alle auf 'The Journey'! Wir selber, unsere Fans, verschiedene Journalisten - alle mögen den Song, obwohl der noch nicht mal so typisch für uns ist. Aber diese Tempowechsel und verschiedenen Gitarrenparts sind schon cool. Wahrscheinlich sollten wir mehr in dieser Richtung machen! Mal sehen!
Franky: "Wo wurde die neue CD denn produziert? Ihr habt wieder den typischen Shakra-Sound eingefangen. Die Gitarren und überhaupt der Sound machen richtig Druck nach vorne.


Thomas: "So muss es doch sein! Thom (g) hat 'Everest' in seinem eigenen Studio produziert. Das war übrigens auch in der Vergangenheit schon immer so. Der grosse Vorteil ist einfach, dass wir uns auf diese Weise sehr viel Zeit für die Aufnahmen nehmen können. Bis wir mit allem wirklich zufrieden sind. Weil Thom berechnet natürlich nicht den 'normalen' Preis. Sonst wären wir ja innerhalb kürzester Zeit pleite. Eine Album-Produktion dauert bei uns ja jeweils immerhin etwa 4- 5 Monate.
Franky: "Woher nehmt Ihr Eure Ideen für die Songs und welche Einflüsse spielen da eine Rolle?


Thomas: "Wenn ich das nur wüsste…Nö, ich denke, es sind allerlei verschiedene Songs, die ich Jahr jahrein, jahraus so überall höre. Die Melodien sind dann in meinem Kopf gespeichert und kommen irgendwann in irgendeiner veränderten Form wieder aus mir heraus. Anders kann ich mir das eigentlich nicht erklären. Bei mir sind's jedenfalls nicht irgendwelche Einflüsse. Es spielt nicht gross eine Rolle, ob ich gerade besonders gut drauf bin oder nicht. Es passiert einfach. Oder auch nicht. Mal kommt einer guter Song aus mir raus und mal wieder nicht...
Franky: "Habt Ihr denn schon ein Feedback auf die neue CD aus Eurem Freundes- oder Bekanntenkreis?


Thomas: "Vor allem hab ich inzwischen schon eine Menge sehr positiver Reviews gelesen! Und das macht dann natürlich schon Spass. Ganz besonders eben auch, weil wir selber mit dem Album auch total happy sind. Auf 'Everest' hat's wirklich ein paar ganz tolle Songs drauf. Wenn irgendeine andere Band dieses Album jetzt veröffentlichen würde: es stünde bei mir zu oberst auf der Einkaufsliste! Und ich kann mich nicht erinnern, so was jemals von einem unserer Alben gesagt zu haben!
Franky: "Wo seht Ihr persönlich den Unterschied zwischen "Infected" und "Everest"?


Thomas: "Eigentlich klingt 'Everest' ja völlig nach SHAKRA und doch gibt es einige Unterschiede. Zum Einen gefällt mir persönlich der Sound des Albums besser als bei 'Infected'. Klingt wärmer das Ganze. Und zum anderen finde ich die Songs auf 'Everest' besser. Wobei, was heisst schon besser? Es gibt ja eigentlich keine guten und schlechten Songs. Es gibt nur welche, die gefallen und andere die nicht gefallen. Und auf 'Everest' gefallen mir eben eine ganze Menge Songs! Wenn ich so darüber nachdenke, dann stimmt eigentlich echt alles an diesem Album! Auch das Artwork find' ich Hammer. Ich hab einfach ein wirklich gutes Gefühl bei diesem Album. Und so sollte es ja sein!
Franky: "Am 2 Mai werden die neuen Songs erstmals den Fans vorgestellt. Auf was dürfen sich die Fans denn sonst noch freuen?


Thomas: "Na auf uns!:fg: Wir haben uns zwar seit den letzten Shows nicht ganz so lange zurückgezogen, wie z. B. AC/DC, aber ein paar Monate ist es schon her! übrigens: Ich glaube, sehr viele Leute haben das falsch verstanden - wir werden natürlich auch auf der kommenden Deutschland-Tour im April neue Songs vorstellen! Der 2. Mai ist einfach nur die erste Show in der Schweiz mit dem neuen Material! So ca. 5 Songs von Everest werden wir sicher spielen!
Franky: "Wie hat sich eigentlich Dominik Pfister (b) bei euch eingelebt?


Thomas: "Das müsste Dominik nun beantworten! Ich denke, er fühlt sich wohl bei uns! Vor allem ist er einfach ein netter Kerl und ein grossartiger Musiker! Es läuft alles wie von selbst mit ihm. Er kommt in den Proberaum und spielt, ohne gross Fragen zu stellen. Ich freue mich darauf, mit ihm auf der Bühne zu stehen! Und ich denke, er auch!
Franky: "Wie kann man sich bei SHAKRA ein Tourleben vorstellen? Ohne was geht ihr nicht auf Tour?


Thomas: "Ich kann da nur für mich sprechen und ich bin eigentlich der absolute Langweiler auf Tour. Also aus meiner Sicht braucht's vor allem ein bequemes Bett im Nightliner. Viel Schlaf ist angesagt, weil ich will ja fit sein für die Shows. Aber ohne Game Boy geht's gar nicht. Ich spiel dann immer Mario im Bus!" :fg:

Franky: "Was für ein Gefühl war es für Euch, bei GUNS 'N ROSES im Hallenstadion den Opener zu machen?


Thomas: "Das war natürlich der Oberhammer! Ich meine, ich war auf unendlich vielen Konzerten in dieser Halle (Hallenstadion Zürich) und hab immer nur gedacht: 'Da möchte ich unbedingt auch mal spielen!' Und dann stehst Du dort plötzlich vor 13000 Fans! Die Leute waren ja wegen G'n'R da und nicht primär wegen uns. Deshalb bedeutet mir eine Headlinershow vor 1000 Leuten, die alle ihr Ticket nur wegen uns gekauft haben, schlussendlich doch mehr. Das zeigt dir dann, wo Du wirklich stehst.
Franky: "Was habt Ihr damals gedacht, als Euer erster Sänger Pete Wiedmer aufhören musste?


Thomas: "Wir haben ja schon länger gespürt, dass das nicht mehr geht. Pete ist ein armer Kerl wegen seiner Krankheit, aber auch abgesehen davon hatten er und die Band sich in ganz verschiedene Richtungen entwickelt. Von daher war es einfach eine logische Konsequenz, einen Schlussstrich zu ziehen.



Franky: "Was treiben die Jungs von SHAKRA, wenn sie keine Musik machen? Habt Ihr überhaupt noch Zeit für Hobbys?


Thomas: "Also ich mach in der Tat nicht wirklich viel anderes als Musik. Ich bin ja fast pausenlos am Komponieren. Und wenn nicht, dann fahr ich mit meiner Freundin in die Berge zum Entspannen. Oder ans Meer, wenn die Kohle dafür reicht!

Franky: "Was habt Ihr für All-Time-Faves, welche CDs würdet Ihr auf eine einsame Insel mitnehmen?


Thomas: Die Inselfrage!!! :fg: Ich hab die bisher noch nie vernünftig beantworte! Ich würde wahrscheinlich gar keine CD's mitnehmen, sondern meinen mp3-Player, randvoll mit Rush-Alben! Und noch 'Everest' dazu! Und sonst noch ein paar 1000 Songs!" :fg:

Franky: "Hier unsere obligatorische Ecke zum auskotzen. Worte an die Fans, an unsere Leser. Was stinkt Euch, was gefällt Euch. What ever! Haut rein!


Thomas: "Scheisse, ich bin momentan gerade zu gut drauf um rumzustänkern, trotz Weltwirtschaftskrise und allem andern Ungemach, das uns droht! Na ja, ich freu mich halt auf den Release von Everest! Und an alle, denen es derzeit aus irgendeinem Grund nicht so besonders gut geht: Riskiert mal ein paar Takte 'Everest'! Musik ist immer eine prima Anti-Frust-Therapie! See you on Tour!
Franky: "Ich bedanke mich ganz herzlich und wünsche Euch mit "Everest" viel Erfolg. Macht weiter so und lasst Euch nicht unterkriegen.


Thomas: "Danke, Franky! Genau dafür steht 'Everest'! Und Danke auch für das coole CD-Review!"


Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch