nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
7332264
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Seventribe - Reborn (EP) - Review
Alle Freunde des Hardcore sollten dieser Tage Ausschau halten, wenn sie bei ihrem CD Händler ihres Vertrauens einlaufen, ob ihnen nicht der Name „Seventribe“ unterkommt.
Dahinter verbirgt sich nämlich eine recht interessante Band aus Schweden, die mit ihrer Debüt EP „Reborn“ dem besagten Hardcore neues Leben einzuhauchen, bzw. frischen Wind in die Szene zu bringen.
Wie ich finde auch mit Erfolg.

Handelt es sich wie gesagt zwar „nur“ um eine EP mit 4 Songs plus einem Intro, doch legt die Band genug Herzblut hinein, um einen guten Eindruck zu bekommen, auf was man sich einrichten kann.
Die Stücke haben Potential und kicken was das Zeug hält.
Mit einem noch recht unschlüssigen, doch recht ansprechenden Intro mit dem Titel „Lex Styx“ beginnt der musikalische Arschtritt, gefolgt vom Quasi Titelsong „Be Reborn“, der dann zum ersten Mal klarmacht, dass es der Hörer hier nicht mit irgendwelchen unerfahrenen Milchbubis, sondern mit anständigen Musikern zutun hat.
Natürlich muss man dazusagen, dass ja allgemein im Hardcore nicht wirklich mit extremer Abwechslung zu rechnen ist, doch wen soll es stören, denn dieser Style ist doch schließlich irgendwann mal erfunden worden, um sich sämtliche Frustration aus dem Kopf zu bangen.
Genau das kann der Hörer bei den verbleibenden Stücken „Takedown Syndrome“, The Aftermath“ und „Make Me Dead“ auch vortrefflich verwirklichen.
Zwar ist das Ganze zugegeben leider etwas kurz geraten, doch mit ihrer zur Verfügung stehenden Zeit haben die Jungs ordentlich was auf die Lauscher gebracht.

Ich finde, die Hardcore Szene hat mit „Reborn“ einen amtlichen Kracher dazu gewonnen und sollte nicht ungehört bleiben und wenn es „Seventribe“ gelingt, dieses Level bei ihrem ersten Longplayer zu halten, habe ich diesbezüglich keine Bedenken, dass dieser Bandname in Zukunft nachhaltig positiv in Erinnerung bleibt.
Also ihr Hardcore Fans da draußen, macht die Socken scharf und bildet euch euer Urteil über „Seventribe“!

Note: 2,5



Bewertung
Redaktion: (1)
2.50
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch