nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
7327093
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Seven Thorns - II - Review
Nach einer Wartezeit von immerhin 4 Jahren beehren uns die Dänen von “Seven Thorns” mit einem neuen Werk, welches wirklich aufhorchen lässt.
Das schlicht „II“ betitelte Album ist vollgepackt mit Power Metal Hymnen, die alle für die Klasse der Band stehen.
Die lange Zeit auf das Warten von neuen Songs dieser beachtlichen Band scheint sich also gelohnt zu haben.

Nach einem kurzen Intro wird dem Hörer dies in Form des genialen Openers „Eye Of The Storm“ quasi auf einem Silbertablett serviert.
Geballte Power trifft auf  kernige Vocals, die zu keiner Zeit nerven und das Ganze auf den Punkt bringen.
Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass die Jungs mit Sänger „Gustav Blide“ mehr als nur einen Glücksgriff in ihren Reihen haben, um nicht zu sagen eine vocalakrobatische Waffe.
Im Grunde genommen ist es völlig egal, zu welchem Song es einen gerade zieht, denn sowohl „Queen Of Swords“, als auch „Justice“, „Redemption“ und wie die Hammerschläge alle heißen, machen eines klar!
Diese Truppe hat es einfach drauf.
Die Marschrichtung könnte man als „Stratovarius“ trifft auf „Yngwie Malmsteen“ bezeichnen, denn sowohl die schnellen, mit Keyboardpassagen versehenen Parts, die man von den Finnen kennt, als auch das (zugegeben nicht ganz so verfrickelt wie bei „Malmsteen“) Gitarrenspiel sind bei der Band in hohem Maße vorhanden.
Das einzigste was mich dann etwas stört, ist das abschließende „ABBA“ Cover „Mamma Mia“.
Ich weiß nicht, wie oft ich diesen Song schon von anderen Bands gecovert gehört habe und teilweise die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen habe.
Deshalb bin ich was das angeht, etwas mit Vorurteilen behaftet, muss aber zugeben, dass sie ihre Interpretation des Klassikers recht stabil darbringen.

Wer auf oben genannte Bands steht, der sollte den Dänen dringend eine Chance geben, denn „II“ weist eine recht große Dichte an sehr guten Songs auf.
Meine Beachtung haben „Seven Thorns“ mit ihrem kurioserweise eigentlich dritten Album (warum dieses Album dann mit „II“ betitelt ist, bleibt wohl ein Rätsel) auf alle Fälle.
Also Freunde des melodischen Power Metal, einfach mal antesten!

Note: 2



Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (1)

4.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch