nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
7352343
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

SCREAMING SHADOWS - In the Name of God - Review
SCREAMING SHADOWS - In the Name of God
Where Reigns The Sword
In The Name Of God
Screaming Shadows
Damned Soul
Broken Promises (Part I)
Broken Promises (Part II)
The Holy Grail
The Shits Are Everywhere
Open The Doors
The Holy Grail (Piano Reprise)

Diskographie
Eruption "Where I'M Nothing" - 1999 demo
Screaming Shadows - omonimo - 2001 CD
"Behind The Mask" - 2003 CD
"Live" - 2003 CDlive

Francesco Marras/ Flavio Fancellu//Antonio Doro/Luigi Usai/ Andrea Giribaldi -

Was für ein Titel, ich glaub die sind auf der Suche nach dem heiligen Grahl und zwar in Italien.
Puuuuhh, hier wirst du gleich überfallen von einer Salve von Gitarren und einem Gesang, der gewöhnungsbedürftig ist !
Where reigns the sword: so das erste Brett ein schneller Song, du hast kaum Zeit zum Luftholen.
In the Name of God: hier wird das Tempo etwas zurückgenommen aber nur etwas, denn sie rocken die Hütte ab, daran besteht kein Zweifel.
Screaming Shadows: das Titelstück, man hört hier sehr schön, dass der Sänger ein Manowar Fan ist. Er versucht in seinen Songs auch so inbrünstig zu singen wie seine Vorbilder !
Damned Soul: Feeling wird hier eingebracht, was die Italiener ja zur Genüge haben. Hier können sie sich total ausleben und Vollgas geben.
Sie sind im traditionellen Metal einzuordnen sprich True-Metal-Bereich
Mit Broken Promise I +II kann ich so wirklich nix anfangen
The Shits are everywhere: ist mir dann doch zu flach.
Open the Doors: ist vielleicht der einzige Kracher auf diesem Album, da wird ordentlich gerockt.
Hier scheiden sich die Geister. Es kann nicht jeder was damit anfangen so episch und ruhmreich in die Schlacht zu ziehen.
Der teilweise markerschütternde Gesang von Luigi Usai ist augenfällig, die Defizite bei den Melodien entdeckt man erst über einen längeren Zeitraum
Also für mich ist dieses Album nicht gemacht
Man muss schon Fan von dieser Band sein oder dieser Musikrichtung, damit hier der Funke überspringt

Eine 3,5 von mir

Hellfire-Franky


Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch