nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
5967194
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Praying Mantis - Legacy - Review
Ich hab mir schon immer die Frage gestellt, warum in Teufels Namen die Herren von Praying Mantis nie der große Durchbruch vergönnt war.
In einer Zeit, als die NWOBHM gerade auf dem Vormarsch war, waren sie dick zusammen mit Bands wie Judas Priest, Iron Maiden, Saxon und wie sie alle hießen am Start, was ihre Alben von damals auch bewiesen.
Zwar haben sich die Zeiten geändert und die Jahre sind vergangen, doch trotz aller widrigen Umstände sind Praying Mantis immer noch on Board und machen mit ihrem neuen Album „Legacy“ auf beispielhafte Weise klar, dass sie nichts von ihrer Energie verloren haben.

Schon beim Opener „Fight For Your Honour“ fiel mir die Kinnlade runter, denn mit welch einer Finesse sie ihre extrem melodischen Touch in ihrem Material verarbeiten, ist schon eine Klasse für sich.
Gleichzeitig würde ich persönlich diesen Song auch als härtesten Track vom Album benennen.
Doch das soll mit Nichten heißen, dass der Rest vor sich hin plätschern würde.
Kritiker die sich den ganzen Tag nichts anderes als Death Metal bis Grindcore reinziehen würden dies evtl. so sehen, doch diese Zielgruppe soll „Legacy“ ja auch gar nicht ansprechen.
Vielmehr wird man hier mit wundervollen Melodien wie es z.B. das darauffolgende „The One“, sowie das im Anschluss platzierte „Believable“ innehat umspült.
Vor allem „Believable“ ist ein wirklicher Vorzeigesong, der endgültig klarmacht, dass man es hier mit einem phänomenalen Werk zu tun hat.
Und auch die folgenden Tracks „Tokyo“, „Better Man“ und „All I See“ unterstrichen dies noch einmal deutlich.
Bei „Legacy“ braucht man wirklich keinen einzelnen Titel extra hervorheben, denn die Gesamtheit macht es so perfekt.
Dazu gehören natürlich auch die noch nicht erwähnten Stücke „Eyes Of The Child“ und „The Runner“, sowie „Against The World“, „Fallen Angel“ und „Second Time Around“ welches dieses Kunstwerk abschließt.


Die Band hat es mal wieder geschafft, die melodische Seite des Hard Rocks auf den Punkt zu bringen.
Wer die Chance bekommen sollte Praying Mantis mal live zu erleben, der sollte sie unbedingt nutzen, denn aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass die Herren auch auf der Bühne das volle Brett abliefern und das egal ob vor einem großen Publikum, oder nur einer Handvoll Leuten.
Für mich ist „Legacy“ eines der absoluten Highlights in Sachen Hard Rock und kann nur hoffen, dass sie endlich mal die Anerkennung bekommen, die sie schon so lange verdient haben.
Für dieses Meisterwerk kann es indes nur eine sinnvolle Note geben…

Note: 1



Bewertung
Redaktion: (1)
1.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch