nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
1672308

zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

NERVINE-Three Man One Order
Hier ist es nun, das aktuelle Album um „Kurt Angerpower“ (Vocals) und seinen Mitstreitern „Biedl Lauterals“(Drums) und „Roy King“(Bass)
Sehnlichst erwartet von mir, der neue Silberling aus Göppingen.
Als die Post es brachte, wurde natürlich sofort der Lautstärke Regler nach oben geschoben und ja, ich besitze ein Mischpult im Wohnbereich.
Genug gesagt, ans Werk!

Die Geschwindigkeit gleicht einem Hochgeschwindigkeitszug der über die Alpen schießt.
Rock'n'Roll der dreckigen Sorte, nicht so ein „ich hab die Haare schön“ Rock'n'Roll sondern direkt in die Fresse.
Einem kreisenden Baseballschläger gleich, holt „Nervine“ zum Rundumschlag aus.
Die Rhythmus Sektion hinterlässt ein triefend nasses Szenario.
Schweiß tropft von der Decke und Rauch steigt aus den Lautsprechern.
Sänger Kurt singt wie ein apokalyptischer Höllenhund.
Hier werden keinen Gefangenen gemacht!
Nichts kann diese musikalische Dampfwalze aufhalten.
Die Songs einzeln zu sezieren wäre hier total überflüssig.
Bis auf „Not fade Away“ den ich jetzt einmal als Rausschmeißer betrachte.
Denn die anderen neun Songs sind alles andere als nur gut.
Sie sind allesamt die Ausgeburt der Rock'n'Roll Hölle .
Lange nicht mehr, hatte ich solchen Spaß beim Hören eines neuen Silberlings, wie bei „Three Man One Order“
Boots überstreifen, Lederjacke anziehen, Kumpels anrufen, Bier öffnen, Party Starten und Arschlecken...............Noch Fragen?

Fazit: Hier gibt es astreinen „ ich nenne es jetzt einmal“ Street fuckin Rock'n'Roll .Alles andere wäre zu „Pussyhaft „ ausgedrückt für diese prachtvolle Scheibe!!

Note 2





Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch