nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
1206155
Interviews

zeige: Galerie | Übersicht


NECRONOMICON im Talk

TomHMH: "Hi Axel, hi Freddy! Ihr habt ja gerade erst (29.11.08) auf dem Metal Forces Festival gespielt. Wie war Euer Eindruck vom Auftritt und vom Festival?"

Axel: "Das Festival ist von der Planung und Durchführung sicher ganz vorne mit dabei. Daniele, Svea und das Team haben einen super Job gemacht. Da muss sich jede Band wohl fühlen. Das merken natürlich auch die Fans. Die Stimmung war arschgeil!
Freddy: "Ich glaube, Du konntest dir selber ein objektives Bild machen. Es hat allen gefallen, es gab keinerlei Meckereien und jeder war gut drauf. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Großes Lob an Alle.
TomHMH: "Es war Euer einziger "Come Back" Auftritt in Deutschland. Darf man Fragen warum?"

Axel: "Wir waren ja nie wirklich weg, das Wort 'Comeback Auftritt' trifft es also nicht so richtig. Eigentlich war es der 'Farewell Auftritt' von Jogi. Jogi wollte nochmal mit der Band richtig abzurocken. Und das hat er bei 5 Songs getan. Mit Freddy, Jogi und Andi war eine geile Gitarrenarmee auf der Bühne. Da muss man als Drummer schon ganz schön dagegen ankämpfen, um noch gehört zu werden :)!
Freddy: "Für uns war es vor allem wichtig, gerade in Deutschland und dann noch in unserer Heimat, die neue Scheibe "Revenge of the Beast" zu promoten. Wir haben das ganze Jahr darauf hingearbeitet, was neues Label, Lineup ect. angeht. Und ich glaube, das ist uns ganz gut gelungen!" :-)

TomHMH: "Wie war die kleine Tour in Russland?"

Axel: "Russland ist für Metalbands immer was ganz besonderes. Die Fans sind einfach noch 'ne Ecke heftiger. Die reißen sich das Shirt vom Leib und Bangen von der ersten bis zur letzten Sekunde was das Zeug hält. Die waren halt lange nicht so verwöhnt wie wir...
In Russland haben wir auch unseren ersten Unplugged Gig absolviert. Viele konnten das gar nicht glauben, waren aber dann positiv überrascht. Wir werden das weiter ausbauen und auch in Deutschland ohne Strom abrocken!
Freddy: "Vor allem die Frauen sind eine Reise wert.....Spaß beiseite, das ist ein total geiles Land, mit sehr hilfsbereiten und dankbaren Menschen. Da wird das ganze noch richtig geschätzt. Und das merkt man auch an den Reaktionen der Fans. Wir werden nächstes Jahr dort ne richtig fette Tour machen."

TomHMH: "Das MFF war der letzte Auftritt Eures Ur - Bassers Jogi. Warum verläßt er NECRONOMICON?"

Axel: "Eigentlich ist Jogi ja immer an der Gitarre gewesen, Da wir aber keine Basser hatten und um die Leute ein wenig zu verwirren ;) hatten wir Jogi als Basser geführt. Wie viele sicher schon wissen, hat Jogi seit mehreren Jahren Tinitus - Probleme. Deshalb war er Live auch schon lange nicht mehr dabei. Im Studio hat er uns voll unterstützt, was die Chöre und den Refraingesang angeht.
Da Jogi seit der 1. Scheibe dabei ist, ist das natürlich hart für die Band. Er ist halt auch ein super Kumpel. Für Ihn selber dürfte das ganze noch schwieriger sein, da er es liebt über die Bühne zu toben und den Metalheads einzuheizen. Jogi ist einer von ihnen!
Mit Andi haben wir einen geilen Gitarrero und Freund mit an Bord. Er ist auch eine Rampensau wie der Jogi. Am liebsten würden wir halt mit beiden auf der Bühne stehen!

Seite wählen:
| 1 | 2 | 3 || nächste->>




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch