nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
5977712
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Mayfair - Behind (Re-Release) - Review
Sicherlich mag es Menschen geben, denen eine Musik, wie sie die österreichische Band „Mayfair“ im Petto haben, nicht wirklich zusagt und sich verwundert am Kopf kratzen.
Ich gebe gerne zu, mir beim ersten Durchgang ebenfalls die Frage gestellt zu haben, was die Truppe mit ihren Songs und vor allem diesem Stil wohl aussagen zu gedenken.
Wenn man sich diesen Re-Release namens „Behind“, der eigentlich schon im Jahre 1993 das Licht der Welt erblickte ein weiteres Mal anhört, bemerkt man zunehmend, dass durchaus Methode dahinter zu stecken scheint.

Eins vorweg, „Behind“ ist weder ein Album zum mal eben im Vorbeigehen anzuhören, noch eines welches man auf einer Party laufen lässt, um die Stimmung anzukurbeln.
Dafür sind die Songs definitiv nicht gemacht und so sollte man sich auch Zeit dafür nehmen, denn sonst könnte man sehr schnell den Gefallen daran verlieren.
Ich muss auch ehrlich zugeben, noch nie so aufgeschmissen gewesen zu sein, wenn es um die Frage geht, eine passende Band zum Vergleich heranzuziehen.
Was ja eigentlich für die Eigenständigkeit von „Mayfair“ spricht und tatsächlich sind ihre Stücke irgendwie einzigartig.
Ob das nun positiv, oder negativ zu bewerten ist, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden.
Da das Album damals von der Spielzeit her gesehen, doch eher übersichtlich war, hat man sich für den Re-Release dazu entschlossen, eine zweite CD dazuzupacken, welches mit unveröffentlichten Demos und Probeaufnahmen daherkommt.
Das Herausstechendste von allem mag aber wohl der Gesang von Sänger „Mario“ sein, dessen stimmliche Gewalt von hohen Screams, über flüsternde Vocals, bis hin zu klarem Gesang reicht.
Somit ist doch wahrlich einiges geboten und auch die abwechselnden Passagen von deutschen und englischen Texten, wohlgemerkt innerhalb eines Songs, sind alles andere als alltäglich.
Warum man allerdings auf der zweiten CD noch Songs draufpackte, die jenseits guter Aufnahmequalität sind, können wohl nur die wahren Fans der Band beantworten.

Ich sage es gerne noch mal, dass „Behind“ eher für einen ausgewählten Kreis von Musikbegeisterten steht, denen diese Art von Progressive Metal wie Öl runtergeht.
Allen anderen sei zur Vorsicht geraten, denn es könnte ihnen ein saftige Überraschung bevorstehen.
Nach mehrmaligem Anhören kann ich für mich jedoch sagen, dass „Mayfair“ ziemlich einzigartig sind und wenn ich mir das Werk nicht permanent anhören kann, bin ich zumindest positiv überrascht von der Innovativität der Österreicher.
Deshalb gilt der Anhörtipp auch ganz klar nur denjenigen, die sich mit solch einer Art von Musik ernsthaft beschäftigen.

Note: 3





Bewertung
Redaktion: (1)
3.00
Leser: (1)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch