nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
6298592
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Maverick - Cold Star Dancer - Review

Die Irische Band hat mit den vorhergehenden Alben bewiesen, dass sie zu den großen Rockbands anknüpfen können. Maverick haben nun ihre dritte CD "Cold Star Dancer" heraus gebracht.

 

Melodiöser Hardrock mit einem mächtigen Groove ist der Oberbegriff für diese Band.

Mit einem coolen Intro „Dusk“ beginnt das Album. Der erste Song „Cold Star Dancer“ geht gleich gut nach vorne. Es groovt an allen Ecken und Kanten. „Myrmidon“ lässt keine Wünsche offen, was das Riffing und die Power angeht. Ein kräftiger Song mit viel Energie. Was bei Maverick auch typisch ist, sind die herrvoragenden Background Refrains. Die passen perfekt in die Songstrukturen.

 

„Kiss Of Fire“ kommt mit einer wuchtigen Mixtur aus Gesang und Gitarren daher. „Goodbye“ ist einer jener Songs, für die ich Maverick liebe. Ein Song mit einer gigantischen melodiösen Gitarre und einem wundervollen Gesang. Die Stimme von David Balfour ist einfach unglaublich.

 

„Ex Machina“, man kann sagen was man will zu dieser Band. Wer auf Hardrock steht, der direkt in die Ohren geht, ist mit Maverick perfekt bedient. Maverick versteht es einfach perfekte Songs zu schreiben.„Magellan Rise“ ist im Middtempo gehalten. Der Song besticht ungemeim durch seinen kräftigen Gesang. Ein mächtiges Solo gibt „Magellan Rise“ noch seinen Charakter.

 

“ Seize the Day“ ist ein lässiger sowie flüssiger Rocksong, der dich sofort gefangen nimmt. Man bekommt gute Laune, stampft mit den Füßen und summt mit. Einzigartig umgesetzt, typisch Maverick eben!

„Viper“Ausgefeilte Passagen, Tempiwechsel und der Groove! Alles sitzt und rockt!

 

„Kings“ ist Maverick pur. David's Stimme thront über „Kings“ wie ein Adler über seinem Horst! Meisterhaft wie hier die Band zu einer gedanklichen Faust zusammen wächst. Das ist Rock Musik der edelsten Sorte. Unvergleichlich wie David hier singt. Man bekommt Gänsehaut und spürt den Spirit der Band. Man kann sich diesem Bann nicht entziehen. Das Gefühl beim Hören von Davids Stimme ist schon unheimlich.Teilweise steht einem das Wasser in den Augen vor Freude. Dies bedeutet widerum, dass Menschen mit viel Gefühl genau richtig sind bei Maverick.

 

Jeder Song wird noch besser, was mit „Devils Knight“ dem vorletzten Song dieses Albums, eindeutig bewiesen wird.

„Devils Knight“ ist eine Hymne die jeder Rockfan sucht. „Cold Star Dancer“ entwickelt sich zu einem Meilenstein, je öfter man es durch die Gehörgänge jagt.

 

Den Abschluss macht Jessie's Girl im Original von Rick Springfield. Dieser Song ist auch der Bonus Track dieses Albums. Auch hier beweisen Maverick das selbiges funktioniert. Sie drücken einem Klassiker, IHREN Stempel auf!

 

Fazit: Maverick haben mit „ Cold Star Dancer“ einen ganz großen Wurf gemacht. Jetzt muss das Album nur noch bei euch landen! Rockmusik der edelsten Sorte mit sehr viel Gefühl im Detail.

Also alles, was ein Album in diesem Genre ausmacht. Breitet eure Arme aus, schließt die Augen und tanzt mit Maverick zu Cold Star Dancer...............................!

 

Note 1

 

 

 




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (5)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch