nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
1175195
Interviews

zeige: Galerie | Übersicht


MATT "GONZO" ROEHR - Der Ex-ONKEL im Talk
Here We Go

Iceman: "Hallo Gonzo! Lass uns mal anfangen beim letzten Gig in der Lausitz! Wie war das? Der letzte Song, der letzte Akkord verklungen, der Applaus verebbt, Gitarre eingepackt, letzter Handshake - Und Tschüß? Wie müssen wir uns das vorstellen?


Matt "Gonzo" Roehr: "Na, ich bin nach dem Konzert weggefahren, da war schon wieder helllichter Tag, Du sitzt da natürlich noch zusammen und reflektierst was Du erlebt hast und irgendwie kannst Du Dich nicht trennen, Du sitzt da und sitzt und sitzt…

Bis es dann wirklich nicht mehr geht und Du sagt "Ok, jetzt ab ins Hotel", und danach is halt jeder seinen eigenen Weg gegangen, Flughafen und ab!"

Iceman: "Du gleich nach Südamerika runter?


Matt "Gonzo" Roehr: "Nee, da hab ich noch nicht in Südamerika gelebt, ich hab dann angefangen den Umzug vorzubereiten, das hat ewig gedauert, Container runterschiffen und den ganzen Scheiß, aber dann relativ zügig runter, so 2-3 Monate später!
Iceman: "übrigens - Gratulation zum neuen Album, ich find es klasse, aber es ist ja nun etwas völlig anderes als das was man erwartet hat, hm?


Matt "Gonzo" Roehr: "Ja, danke! Aber Du wirst auch gleich sehen bei der Live-Show das es doch gar nicht so anders ist, abgesehen von den Percussions, ist es ja die klassische Besetzung einer Rockband, das is ganz klar!
Das lustige ist ja - ich hab ja gelesen "Ah, jetzt macht der Latino-Rock, Santana und so was", Is überhaupt nicht wahr!

Du wirst es auch mit dem nächsten Album sehen, die Einflüsse waren jetzt auf dem Album da, aber auch nicht bei allen Songs, sondern die Songs, was mir halt so vorschwebt für das nächste Album is mehr so in Richtung Tom Petty, diese Geschichte, wie "Garbage Man", oder "Pawn Shop" ja schon andeuten!

Und in diese Richtung wird es weitergehen, aber die Versuchung war einfach zu groß, weißte, wenn Du da unten bist in Rio, aufnimmst, beim Songwriting in Südamerika, diese Einflüsse da mit einfließen zu lassen! (lacht)

Iceman: "Ja, da hört man den Sonnenschein, ich hab die CD gestern fünfmal hintereinander gehört, man hört die Lebensfreude ja regelrecht raus, das ist "Gute Laune Musik"!


Matt "Gonzo" Roehr: "Ja, (lacht), das is alles positiv, man muss die Scheibe oft hören, man muss sich da erst einhören, aber dann funktioniert sie auch!
Iceman: "Wie bist Du denn zu der Band gekommen, wie hast Du die Männer zusammenbekommen?


Matt "Gonzo" Roehr: "Ich hab ungefähr ein Jahr bevor ich zu den Aufnahmen nach Rio gefahren bin, das Studio gecheckt und dann der Besitzer von dem Studio, ein ultranetter Kerl, erzählte mir dann so nebenbei das er über einen riesigen Pool von Top-Musikern verfügt, aus dem ich mich eigentlich frei bedienen könnte!
Dann hab ich mich eben näher mit ihm zusammengesetzt und mal durchgesprochen was ich so ganz gerne hätte, worauf er mir die Jungs dann eben vorgeschlagen hat und ich gesagt hab "Ok, lass uns die einfach antesten" und es hat von Anfang an gut funktioniert!
Klar, Stephan, jahrelanger Live - Keyboarder der ONKELZ, das ich ihn dabei haben wollte war klar, weil er nen Super Musiker ist, und ich mich auf seine musikalische Ausbildung und sein Urteilsvermögen verlassen kann.

Grade wenn Du in ein Studio gehst, in einem fremden Land, mit einer fremden Sprache, da mit Top-Musikern arbeitest, dann kommt natürlich auch der Punkt an dem Du mal beweisen musst was Du kannst, oder Du machst Dich lächerlich, weißt Du?
Und so war es ganz gut dass ich ihn dabei hatte, ich meine er musste nie irgendwas sagen oder so, aber da ich auch mit der Produktion beschäftigt war, hab ich ihn mir genommen, so als "Backup Man"!
Weißte, wenn die Musiker kommen, die Songs waren alle fertig, die haben Tapes von mir bekommen, alles stand 100% fest, Gesang war drauf, alles war fertig, und dann kommen Diskussionen auf, "Wie is dieses oder jenes gespielt?" und ich sitz da mit dem Tontechniker und diskutiere über die Produktion, "Wie nehmen wir dies und das auf?", dann war er einfach der Ansprechpartner an den sich die Musiker auch mal wenden konnten!
Das alles hat sehr gut funktioniert, er hat mir da echt sehr gut den Rücken freigehalten.

An Charlie Huhn bin ich gekommen über Holger Hübner, Wacken Festival, als ich bei ROSE TATTOO war, hab ich ihm von meinen Plänen erzählt und hab ihm gesagt das ich nen Sänger such, er hat mir dann mehrere vorgeschlagen da war unter anderem auch Charlie dabei, ich hab alle abgeprüft, aber für mich war eigentlich von vornherein klar das CHARLIE HUHN der Mann für mich ist!

Einfach aus der Historie heraus, er war bei Ted Nugent und so, von der Stimme auch, ich such mehr nen Sänger der so mehr in die Bon Scott Richtung geht, ich brauch keinen Dio oder so was, und es ist perfekt!
Mit ihm zusammen zuarbeiten, er ist ein echter, 1000% Profi, es macht einfach totalen Spaß mit ihm, er ist einfach fantastisch, sowohl live, als auch als Mensch!
Iceman: "Sag mal, ich hab auch ein Review über dein Buch geschrieben, liege ich da richtig? Aber ich denke in den Bildern eine Fehde zwischen Dir und Stephan Weidner zu erkennen, Stephan is kaum zu erkennen, was war da los?


Matt "Gonzo" Roehr: "Ich sag Dir jetzt mal ganz ehrlich wie es war mit dem Buch - Ich hab das Buch geschrieben und Layouten lassen, da waren Fotos drin von allen!
Dann musste ich das Buch natürlich vorlegen und die Ex-Onkelz um Erlaubnis fragen ob ich die Fotos benutzen kann und da hab ich von Stephan keine Erlaubnis gekriegt!!

Das hat mich ne Stange Geld gekostet, weil das Buch musste neu designt werden, alle Fotos raus und so weiter, und deswegen is er einfach nicht drin!

Wenn es nach mir gegangen wär, wäre das alles super gewesen, aber andersrum ging es eben nicht! Er hat gesagt das er von sich keine Fotos in dem Buch haben will und Feierabend, konnte ich nichts machen!
Iceman: "Ok, anderes Thema, was is Dein Plan für die Zukunft?


Matt "Gonzo" Roehr: "Weitermachen! Also wir nehmen heut hier in Berlin LIVE auf, wir haben in Hannover schon live aufgenommen, werden Mitte des Jahres nen LIVE - ALBUM rausbringen!
Das ganze Jahr werden wir an der nächsten Platte arbeiten, die Anfang nächsten Jahres aufnehmen und dann so im Spätfrühling nächsten Jahres veröffentlichen!
Iceman: "Was hört denn der Privatmensch "Gonzo" so an Musik?


Matt "Gonzo" Roehr: "Superviel, ich muss Dir ganz ehrlich sagen ich bin jetzt auch durch meine Kids, die jetzt grad Rockmusik entdecken eigentlich wieder zu meinen Ursprüngen zurückgekehrt!
Ich befinde mich jetzt grad in meiner Bob Dylan, Neil Young, Beatles und so weiter Phase (lacht) aber es macht Laune!
Iceman: "Matt, wir kommen natürlich nicht Drumherum noch mal die Onkelz zu erwähnen…


Matt "Gonzo" Roehr": "Klar, mach! Kein Problem!
Iceman: "Also, es pfeifen ja nun mittlerweile auch die letzten Spatzen von den Dächern, um es mal so zu umschreiben, das es zwischen Dir und Stephan nicht grade glimpflich abgegangen ist!


Matt "Gonzo" Roehr: "Nee, ist es auch nicht! Ich sag Dir ganz ehrlich wie es ist, ich war mit der Art und Weise wie die Trennung abgelaufen ist nicht einverstanden!
Wir hatten uns darauf geeinigt die Trennung nach außen geschlossen zu vertreten, dann wurde allerdings von den Vereinbarungen die im Hintergrund getroffen wurden, immer weiter abgerückt, so das ich mir gesagt hab, "Ok, dann brauch ich mich jetzt auch nicht weiter dran zu halten!", und kann sagen dass ich mit der Trennung nicht glücklich war, wie sie zustande gekommen ist!
Iceman: "Ich denke mal Du hättest lieber weitergemacht, hm?


Matt "Gonzo" Roehr: "Ich hätte weitergemacht und es war auch nicht allein Stephans Schuld, das muss man ganz klar sagen, es war eine Entwicklung innerhalb der Band die auch auf Drogen und Alkohol und so was zurückzuführen ist, das es einfach auf diesen Punkt zulaufen musste! Weißt Du?

Aber letztendlich war ich sehr unglücklich über die Trennung, man hätte auch sagen können "Hey, pass mal auf, wir räumen die ganzen Sachen erstmal aus der Welt, machen drei Jahre Pause, oder meinetwegen auch fünf und dann gucken wir mal weiter! Aber man hätte nicht sagen müssen "Und Tschüß"!
Iceman: "Hm, aber nach außen sieht es eben so aus dass es Stephan war, der den Stecker gezogen hat!


Matt "Gonzo" Roehr: "Ja, es sieht nach außen so aus, sagen wir es mal so - Ich hab keinen Grund Dich anzulügen oder so was, aber Stephan war einfach der der es ausgesprochen hat! Die Entwicklung ist eben dahin gelaufen und er hat dann eben gesagt "Das war's!
Iceman: "Was ist für Dich wichtig im Leben, was zählt?


Matt "Gonzo" Roehr: "Musik zu machen, glücklich zu sein und gesund zu sein, das zählt!
Ich freu mich unheimlich wieder in Berlin zu sein, weil wir uns hier grad treffen, es geht mir sowohl mit Berlin, als auch mit Dortmund, Hannover, München etc ich bin unheimlich froh wieder unterwegs zu sein!

Es kommen so viele Erinnerungen zurück, ich seh auch viele bekannte Gesichter, viele ONKELZ T-Shirts, viele Leute bei denen man das Gefühl hat die sind schon immer da gewesen!
Der geilste Chor der Welt funktioniert immer noch hervorragend!
Es macht mir einfach totale Laune und ich bin wirklich froh auf die Tour gegangen zu sein! Sag ich Dir ganz ehrlich! Ich wollt von Anfang an ne Clubtour haben, hab gesagt "Ok, Platte raus und sofort auf Clubtour!

Für mich ist es wichtig dass die Band spielt, dass wir uns auch LIVE finden und das wir vorbereitet sind auf die Dinge die in Zukunft kommen!
Die Spielfreude ist klasse, die Publikumsreaktionen sind klasse, das einzigste Konzert was bisher nen paar Abstriche hatte war in Neu-Isenburg, ich kann es mir nicht erklären, aber alle anderen Konzerte waren sensationell gut und das erhoffe ich mir heute von Berlin natürlich auch! 
Gruß an die Leser von HMH, ich freue mich wieder da zu sein! - Euer Gonzo!







Zum Konzertbericht geht es HIER lang

Gonzo's HOMEPAGE




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (4)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch



Kommentare

by Metalmonster am 25.05.2005 - 14:04
Wow!!!
Wie nich anders zu erwarten, ma wieder ein echter Volltreffer!
Vor allem, als es um die Trennung der Onkelz geht (mit stephan usw.), beginnt das interview richtig spannend zu werden.
Und Gonzo wirkt richtig cool!
:respekt:

by Roadmum am 21.01.2008 - 20:02
Alteeeeer Schwede...ICEMAN... :respekt: :respekt: :respekt:

by Holmes am 21.01.2008 - 21:28
Super Interview, besonders natürlich auch die Fragen, was die Onkelz anging.
Ehrlicher und sympathischer Typ.
Abgesehen davon macht natürlich die Beschreibung seines Albums (u.a. südamerikanische Klänge) Lust darauf, mal reinzuhören.
:respekt:

by didi&gonzo am 21.01.2008 - 22:09
:bang:hey alter didi&gonzo( mein Kater) sind schwer begeistert weiter so! Wir sehen uns! Freue mich schon aufs erste Bier! Bis bald!

by metalqueen am 21.01.2008 - 22:58
Super Ice! :respekt:Klasse Interview- Super Fragen! :respekt: Netter Typ!

by Sir am 22.01.2008 - 22:27
:grin:

Jo offen und ehrlich der Junge, so muss das sein :respekt:

by Evoli am 22.01.2008 - 22:55
Genauso muß ein Saisonstart auf einer Heavy-side aussehen. Es muss losgehen mit einem Knaller... und Gonzo ist einer. Obwohl ich ich ja als sog. Nicht-fan das Inti eher "befangen" zu lesen begann, war ich dann doch überrascht, solch ehrliche und bodenständige Aussagen von ihm zu erfahren.
Hey, vllt. sollte ich mir doch mal seine Solo CD anhören?... Bestimmt!...
Ja und dann könnte ich ja noch schreiben, daß es ein sehr eloquentes, interessantes und unterhaltsames Interview ist, trotz einiger "ungemütlicher" Fragen. ... Aber ich muß es ja nicht tun, weil ich es gewohnt bin, bei HMH ständig gute Sachen zu lesen.
PS: Das Filmchen ist ja knuffig........!

by Chris3783 am 25.01.2008 - 19:17
Nun rückt wohl die Trennung in einem neuen Licht, da laut Weidners Aussage das die Trennung am Ende, in Interesse aller gewesen sein sollte, nun sagt Matt' das er wohl die unterzahl gewesen ist, die es doch nicht wollte.

Nichts ist zu trotz, das Weidner einen richtigen Schritt getan hatte, um nicht irgendwann mal so zu enden wie die Stones, mit 50 Abschiedstourneen, die komplette Bühne versponsort, und auch mit 55-60 Jahren noch auf der Bühne zu stehen, und nur des Geldes wegen noch die Musik zu spielen. Die Onkelz verkörperten Überzeugung der eigenen Texte, die Musik sowieso.

by Sandy HMH am 27.01.2008 - 21:55
Wirklich unterhaltsam und informativ. Außerdem kommt der "Onkel" viel sympatischer rüber als ich das mit diesem Band-Hintergrund gedacht hätte. Da bestätigt sich wieder mein Motto: Man sollte immer erst mit dem Menschen persönlich in Kontakt treten, bevor man sich vielleicht irgendwelchen Vorurteilen hingibt.! - Klasse Interview Ice! :respekt:

by Sandy HMH am 27.01.2008 - 21:58
Hey, und der Clip bestätigt den sympatischen Eindruck noch! - Besten Dank auch und den "HMH-Kameramann"!!!!!!! Juuuut jemacht!!!!

by ript am 13.02.2008 - 15:25
zitat: "Nun rückt wohl die Trennung in einem neuen Licht, da laut Weidners Aussage das die Trennung am Ende, in Interesse aller gewesen sein sollte, nun sagt Matt' das er wohl die unterzahl gewesen ist, die es doch nicht wollte"
besser kann man es nicht sagen
ABER: etwas stimmt da trotzdem nicht...ein mensch allein kann nicht so dominant sein,um 3 andere unter zu buttern...nich?

by harry am 15.02.2008 - 15:07
Hallo Ript,

ein Mensch allein kann!
...frag mal alle ex-musiker von Running Wild
Denke bei den BO wirds nicht anders gewesen sein

cheers
Harry

by DougH am 24.04.2008 - 17:55
Klasse Interview. Matt war mir der sympathischste von allen. Haben sehr gute Musik gemacht. Aber die Neue lässt sich gut hören. Hab Ausschnitte gehört und muss sagen, sehr gut. Kann man nur hoffen, dass man noch mehr von ihm hört.

by Andy B. am 14.07.2008 - 13:40
gefällt mir das interview authenthisch und kommt ziemlich ehrlich bei mir an.