nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
6890465
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Mad Max - 35 - Review

Mad Max sind zurück mit dem Album „35“ ! Ein Hardrock Album der Güteklasse „Zeitlos“!

Zehn Songs, die mit einem lässigen Intro beginnen. „The Hutch“ heißt selbiges. Mit „Running To Paradise“ startet das Album gleich fulminant. Ein totaler Ohrwurm für heiße Sommer Tage. Ab an den Strand mit Freunden, kaltes Bier dabei und das Leben genießen. Mad Max verstehen es, Melodien perfekt umzusetzen, was mit diesem Song hörbar bewiesen wird.

„Beat Of The Heart“ ist Mad Max. Groovender Hardrock wie aus einem Guß. Mit „D.A.M.N“ geht es direkt weiter. Ein Ohrwurm jagt den anderen. Das Album steigert sich von Song zu Song. Die Aufnahmen sind schön satt im Klang. Dies ist auch ein Pluspunkt den das starke Album ausmacht.

Michael Voss ist ein Sänger der Charisma besitzt inklusive Wiedererkennungswert.

 

Seid 1983 ist er die Stimme sowie das Aushängeschild von Mad Max. Jürgen Breforth zupft hervorragend die Saiten und Thomas“Hutch“ Bauer sorgt für den Groove in der Firma. Axel Kruse sorgt mit seinem einzigartigen Drumsound für das Gerüst. Somit hat Mad Max tolle Musiker im Gepäck, die wissen, wie man die Welt retten kann. Nämlich mit Rock'n'Roll! Musik verbindet, lässt Träumen, schafft Oasen und bildet Gemeinschaften. Mad Max ist der richtige Soundtrack dazu.

 

„Snowdance“ lässt Doublebass Salven vom Stapel und nimmt dich gleich geistig gefangen. „Thirty 5“ im Midtempo gehalten, ist ein lässiger Song zum mitstampfen. Hier glänzt Michael Voss mit seiner Stimme. „Already Gone“ ist meiner Meinung nach ein Song, der sofort in die Ohrmuschel rauscht und dort nicht mehr verschwindet. Hardrock von der Sorte, den man hören will auf einem neuen Mad Max Album. Lautstärkeregler nach rechts drehen und die Mähne schütteln, alles andere wäre Zeitverschwendung.

 

„False Freedom“ und „Goodbye To You“ schließen sich nahtlos an. Jeder Song auf diesem Album ist hörenswert. Es gibt keine Ausfälle sondern nur erstklassiges Material.

Mit „Rocky Road“ gibt es noch eine Ballade die einfach sein muss. Augen schließen, vom Strand träumen und an gute Zeiten, die noch kommen werden, denken! Genial umgesetzt von Mad Max!!!

 

Mit „Paris Is Burning“ kommt auch schon der letzte Song vom neuen Mad Max Silberling. Dieser knallt noch einmal richtig rein. Mad Max hat die Groove Maschine eingeschaltet und möchte euch davon überzeugen.

 

Also, ab zum Musikdealer eures Vertrauens, damit ihr das Teil anhören könnt.

 

Fazit: Für Fans von achtziger Rock Hymnen sowie zeitlosem Hardrock ist Mad Max genau die richtige Band. Mad Max legen hier mit „35“ ein starkes, niemals langweilig werdendes Album vor.

 

Das Album erscheint am 10.08.2018

 

 

Note 1

 

 




Bewertung
Redaktion: (1)
1.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch