nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
641684
Konzert-Berichte

zeige: Galerie | Übersicht


Ohrenfeindt und Schreiber - Memmingen Kaminwerk, 18.05.2018

Am 18.05.2018 spielten Ohrenfeindt in Memmingen im Kaminwerk, Support war die Band Schreiber. Im anschließenden Konzertbericht, dürft ihr nun  lesen, wie es war!

 

Um 19.00 Uhr war Einlass im Kaminwerk in Memmingen. Um 20.00 Uhr begann pünktlich die Band Schreiber aus Hamburg/Bad Segeberg. Schreiber spielen Rockmusik mit deutschen Texten, die aus dem Leben gegriffen sind.

Besetzt ist das ganze im klassischen Line Up Gesang/Bass/Drums und Gitarre.Christian Schreiber (vocs), Stephan Haupt (backvocs/bass), Lukas Hamann (drums/vocs), Kay-Uwe Kurth (backvocs/git). Die Band wurde 2007 gegründet und ist laut Homepage immer am Puls der Zeit mit ihren Texten.

Ich kannte die Band bis dato nicht und machte mich vor dem Konzert etwas schlau. Was ich da hörte, war mir persönlich doch etwas zu poliert. Die Live Umsetzung war meiner Meinung nach jedoch besser, da es etwas härter klang. Da war dieser gewisse Dreck unter den Fingernägeln den man für Rock'n'Roll benötigt. Mit „Blender“, „Was Du Willst“ und „Ein Mann Ein Wort“ begann Schreiber das Konzert.

Das Publikum war extrem verhalten und wusste nicht wirklich wie mit der Situation umgehen. Christian Schreiber, Frontmann der Band Schreiber, animierte und ackerte auf der Bühne, um die Menge anzupeitschen. Dies gelang ihm sehr gut! Er ist ein talentierter, super symphatischer Zeitgenosse, wie ich fand. Der Rest der Band hatte ebenfalls sichtlich Spaß, im Kaminwerk in Memmingen. Songs wie „Anders“, „Virus“ und „Fluch Oder Segen“kamen gut an beim Memminger Publikum.

Als Christian Schreiber seinen Hut aufsetzte, wurde auch gleichzeitig die Musik von Schreiber ruhiger. Oder besser gesagt melancholischer, mit etwas mehr Herzschmerz sozusagen. Ein Zeichen der Band für das Publikum? Es gab also die Band, vor und nach dem Hut! Mit „Bis Ans Ende Dieser Welt“, „Serum“ sowie „Laut und Geil“ waren Schreiber auch schon am Ende ihres Set's.

Nichts desto trotz, waren sie eine tolle Vorband, die wusste wie man das Publikum anheizt.

Schreiber sind eine sehr agile Liveband, die einen ungeheuren Spaß auf der Bühne leben.

Die Band besitzt eine Seite auf Facebook. Dort könnt ihr gerne immer mal wieder rein schauen, was es denn Neues gibt bei ihnen.

 

 

Nach einer kurzen Umbaupause, ging es dann weiter mit Ohrenfeindt. Ohrenfeindt sind eine Rock'n'Roll Dampfwalze aus St.Pauli. Eine Band die groovenden bodenständigen Hardrock spielt.

Die Texte sind von der Strasse für die Strasse. Kein Kitsch oder Klimbim, hier geht es ehrlich zur Sache. Chris Laut ist ein Mann, der mit beiden Beinen im Leben steht und weiß was er seinen Fans sowie Hörern, zum Fraß vorwerfen möchte. Direkte wahre Texte, die genau auf die Zwölf treffen!

Musikalisch bewegt sich Ohrenfeindt im Hardrock-Rock'n'Roll Bereich.

Ein stampfender Bass Beat, coole Gitarren Solis und ein Drummer der besser nicht sein könnte. Die Stimme von Chris Laut ist zudem das Aushängeschild dieser fabelhaften Band. Ein raunen ging durch das Publikum als Ohrenfeindt los fegte. Mit „Zwei Fäuste Für Den Rock'n'Roll“, „Deine Mutter Singt Bei Lordi“ und „Auf Die Fresse Ist Umsonst“ begann die Setlist. Allein schon die ersten drei Songs, zündeten derart, dass die Halle sofort bebte.

Die Stimmung war von Beginn an Ohren freundlich und gigantisch. Laute Schreie, Beifall gekrönt mit wilden Fäusten in der Luft. Ohrenfeindt hatten schon gewonnen bevor sie begonnen hatten. Dies war ihnen wahrscheinlich nicht berwusst auf der Bühne.

Unten im Publikum sah ich jedoch die freudigen Gesichter, frenetisch jubelnd und stampfend ging es drunter und drüber. Jeder Akkord wurd abgefeiert und die Texte lauthals mitgesungen! Das ultrageile „Zum Rocken Geboren“ wurde gespielt. „Rock'n'Roll Show“ und „Ein Allerletztes Mal“ brachte die Fans außer Rand und Band. Mit „König Und Rebell“ wurde weiter gemacht. Nach „So Nicht“ folgte eine kurze Bandvorstellung. Selbige ging nahtlos in „Rock'n'Roll Sexgot“ über!

Songs wie „Starkstrom Baby“, „Heul Den Mond An“, „Irgendwann“ und „Rock'n'Roll Mädchen“ wurden einfach nur lautstark bejubelt. Ein Gekreische sondersgleichen im Kaminwerk.Ohrenfeindt ließ nichts anbrennen und legte mit „Alles Nur Aus Plastik“, „Motor An“ und „Strom“ alles in Schutt und Asche.

 

Was für ein tolles Publikum! Ehrlich Leute, ich sag euch, das Ding ging durch die Decke! Schreie, Beifall, Fäuste und Pommesgabeln überall wo das Auge hinschaute. Rock'n'Roll und Ohren-Leidenschaft für die Sache, alle zogen an einem Strang. Ohrenfeindt brachten das Leben zurück nach Memmingen.

 

Als Zugabe wurde noch „Rockstar“, „ Sie Hat Ihr Herz In St. Pauli Verloren“ und „Ohrenfeindt“ gezockt. Wir sind laut, Wir sind geil, Wir sind Ohrenfeinddddddddttttttttttt …...hallte es durch das Kaminwerk.

 

So sieht dann wohl Leidenschaft in Form von Musik aus. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals ein schlechtes Konzert von Ohrenfeindt gesehen hätte, Freunde!

 

An alle Möchtegern Rockstars, redet einfach mit Chris Laut wie man sich da draußen verhält. Die Fans machen euch reich, nicht die Drogen oder sonst irgend etwas. Bodenständiges respektvolles Verhalten den Fans gegenüber, so sieht es bei Ohrenfeindt aus. Genau das macht die Band so symphatisch. Auf den Rest, sprich aufgeblasene Rockstars, kann ich getrost verzichten!

Ohrenfeindt besitzt natürlich auch eine Homepage http://www.ohrenfeindt.de/ !

Dort könnt ihr jederzeit alles nachlesen oder einkaufen gehen.

 

 

Ach ja......Info an euch da draußen: Kommt zu Konzerten, ünterstützt die Bands und kauft ihre Alben. Streamen,Youtube und Spotify hören ist nämlich kein Rock'n'Roll. Der findet definitiv gepflegt auf der Strasse und in den Locations statt. Ob ihr es glaubt oder nicht, die Bands haben oft mehr, als nur einen Song für euch parat. Mit dieser Tatsache muss man erst einmal klar kommen Freunde. Ihr sitzt sowieso schon viel zu oft und viel zu lange vor dem langweiligen Fernseher. Hoch die Ärsche sag ich EUCH..................................geht auf KONZERTE!!!!

 

 




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (13)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch