nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
869037
Konzert-Berichte

zeige: Galerie | Übersicht


Konzertbericht „The New Roses“ und „Fighter V“

The New Roses und Fighter V spielten am 26.10.19 im Backstage in München.

 

Fighter V waren mir gänzlich unbekannt.Was mich da erwartete war eine Ausnahmeband mit Zukunft.
Fighter V haben mit ihrem Achtziger Hardrock, die richtige Mischung gefunden, um die Musik Liebhaber in eine andere Zeit zu katapultieren. Fighter V brachten Spielfreude und eine tolle Bühnenpräsenz mit. Jeder Song zündete sofort und blieb im Ohr hängen. Ohrwurm Alarm sozusagen! Fighter V haben ein Feuerwerk an Songs heraus geballert. Die Schweizer Band agierte unglaublich Tight. Rock’n’Roll wurde Sexy und Smart zelebriert.


Die Menschen im Backstage feierten jeden einzelnen Song frenetisch ab.
Es war ein reiner Siegeszug von Fighter V.
Wie Gladiatoren in der Arena wurden sie nach diesem Auftritt gefeiert. Und dies zurecht.

Songs wie Heat Of The City , Frontline, Fighter kamen direkt an und hatten die Menge total begeistert. Mit Can't Stop The Rock , dem Bon Jovi Cover Runaway und There She Goes legten Fighter V alles in Schutt und Asche. Mit Dangerous kam meiner Meinung nach der Höhepunkt ihrer Setlist. Eine Wahnsinns Groove Nummer. Den Song hat wohl Doc Brown aus Zurück in die Zukunft mit gebracht.Wie gesagt, ich fühlte mich wie in die golden Eighties zurück versetzt.

 

Mit City Of Sinners, Looking For Action und Turn It Up schlossen die Schweizer ihr bombastisches Set ab!

 

Energiegeladen, Symphatisch und mit voller Freude auf der Bühne, so haben sich Fighter V in die Herzen der Besucher gespielt.

 


Kurze Umbaupause, dann ging es weiter mit The New Roses. Die neuen Rock'n'Roll Könige in Deutschtand


The New Roses haben ebenfalls einen Siegeszug hingelegt. Die Besucher waren einfach eingeschossen auf The New Roses. Jeder Song wurde lauthals mitgesungen.
Es gab im ausverkauften Backstage keinen, der nicht glücklich war, diese sensationelle Band zu sehen.


Timmy sang und sah aus wie ein junger Gott. Norman spielte seine Soli präzise und Hardy sowie Urban peitschten mit ihrem Drive die Band nach vorne.

Mit . „Nothing But Wild“ begann die Show . Gefolgt von „Unknown Territory“und „Life Ain't Easy (For A Boy With Long Hair)“. Ein Raunen ging durch die Menge, bei der Performance. Unglaublich, was da geboten war!

Die Stimmung kochte total über. Bei „Dancing On A Razorblade“ , „The Bullet“ und , „Running Out Of Hearts“.

Mit „Whiskey Nightmare“ ihrem allerersten Song, den sie geschrieben haben, wurde auf die Siegerstrasse abgebogen. Dann kam ein Sahnehäubchen.Timmy spielte einen Acoustic Song ,“Man In The Mirror“, von Michael Jackson.(Rest in Peace, King of Pop, „You are not forgotten and always in our Hearts“)

Dann gab es noch auf die Lauscher „Glory Road“, „Every Wild Heart“.

Und ein Gitarrensolo von Norman Bites -Too Hot (Krokus Cover)

 

 

Meine absolute Lieblingsballade „What If It Was You“ wurde sensationell dargeboten. Ich habe bei diesem Song immer Tränen in den Augen.Timmys Stimme ist ein Seelenzauber für mich. Dieser Mann singt so gut, dass ist schon ausserirdisch.

The New Roses lieferten insgesamt eine unglaubliche Performance ab, wie ich fand!!!

 

Weiter ging es mit „One More For The Road „ und „Down By The River“.

Danach verließen The New Roses die Bühne um unter tosendem Beifall, wieder zurück zu kommen und noch. „Forever Never Comes“, „Ride With Me“ und „Thirsty“ oben drauf zu packen


The New Roses waren einfach gut drauf und ließen nichts aber auch gar nichts anbrennen.
Mittlerweile muss man ganz klar von einer Rock’n’Roll Maschine sprechen.


Nun habe ich The New Roses fünfzehn mal live gesehen. Und es war kein einziger Gig dabei der nichts bzw schlecht war. Es war wie immer Rock’n’Roll pur. Ohne Schnick Schnack und Klischees, voll auf die Zwölf!

Da fällt mir ein Jungs, das war jetzt mein fünfzehnter Live Gig ? Das schreit mal nach einer Runde im Wohnmobil mit Trink Spielen. „ lach“! Aber erst nach dem Konzert ! Sonst spielt ihr wahrscheinlich nackt, mit den Socken über den Ohren. Hahahahahaha.....

 

Fazit: The New Roses beweisen, dass es möglich ist, im Jahre 2019 erdigen, stampfenden und gefühlvollen Rock'n'Roll zu spielen. Der nichts braucht ausser einer guten Stimme und einer super symphatischen Band. Ich kann nur jedem Rock Fan empfehlen sich diese Band live anzuschauen.

 

Still Got My Rock'n'Roll -Forever..............................

Danke Fighter V, Danke The New Roses und Danke Backstage, für diesen legendären Abend!!!


 




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (6)

1.50
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch