nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
1003175
Interviews

zeige: Galerie | Übersicht


Knorkator - ...mal nachgefragt



Kennt Ihr das?

Ihr sitzt an Eurem Rechner, beschäftigt Euch mit irgendwas, und aus den unendlichen Tiefen der Festplatten quillt die Musik…Auf einmal fällt Euch auf - ! "Mann, lang nichts mehr gehört von denen, gibt's die noch?So ging es mir neulich im Falle von" Knorkator", jener Berliner Band um Mastermind Alf Ator, Gitarrenlegende Buzz Dee und Energietorpedo Stumpen, die seinerzeit die Vorausscheidung zum Grand Prix mit ihrem Song "Ick werd zun Schwein", und der dazu passenden Bühnenshow gehörig aufmischten….

Also dachte ich mir - Einfach mal nachfragen!



Here We Go!

Interview Knorkator

Iceman: "Wie geht's Euch, Dir? Seid Ihr noch komplett?"

Alf: "Unsere Ferraris und Luxusvillen fressen gerade unsere Ersparnisse auf, da wird es Zeit für ein neues Album.

Iceman: "Wie habt ihr 3 zusammengefunden?"

Alf: "Den Stumpen kenne ich bereits seit 1987. Er hatte damals eine fürchterliche Band, die einen Keyboarder suchte. Nach einem knappen Jahr stieg ich aus, aber wir blieben Freunde. Jeder machte sein eigenes Ding und 1995 begann Knorkator. Erst hatten wir einen anderen Gitarristen, 1996 kam Buzz Dee. Der war uns schon bekannt durch andere Bands, aber uns lernte er erst da kennen.
Stumpen: "Funkreich war die gerade erwähnte fürchterliche Band. Dann gab es noch Beulshausen Anfang der 90er, aber viel bewegen konnte er damit noch nicht.
Buzz Dee: "Keks, MCB und Monokel waren im russisch besetzten Sektor Deutschlands sehr bekannte Bands.
Alf: "Nur vor sich hin gekrepelt.

Iceman: "Ihr seid schwer zu katalogisieren - wie siehst Du die Richtung der Band selbst? Metal? Punk? Fun?"

Alf: "Sagen wir ganz schnöde: Rock. Rock beinhaltet enorm viele Facetten von Klassik-Rock bis Death-Metal. Alle Elemente, die wir bedienen, waren innerhalb des Rock schon vorhanden. Das die meisten Rockbands nur eine oder zwei der vielen Varianten verkörpern, muss nicht bedeuten, dass wir unserer Musik nun eine extra Bezeichnung geben müssen. Eigentlich möchte ich behaupten, dass wir aus heutiger Sicht gerade durch unsere Vielseitigkeit zu den wenigen gehören, die einfach "Rock" sagen können, ohne es durch irgendein spezielles Attribut erweitern zu müssen. Ich weiß, dass das Wort Rock ziemlich langweilig klingt. Na und? Kann ich doch nix für!

Iceman: "Da Du ja das Oberhaupt von Knorkator bist, der Mann, der Musiker, der ALLES im Alleingang schreibt, wollt ich wissen, ob Du Dich mehr als "Häuptling" siehst oder doch mehr als "Oberfeldwebel Ator" ;-) ?"

Alf: "Da gefällt mir das Wort "Häuptling" schon besser. Eigentlich bin ich kein besonders durchsetzungsfähiger Typ. Ich habe einfach das Glück mit Menschen zusammenarbeiten zu dürfen, die mich machen lassen.

Iceman: "Wie läuft das bei Euch? Du schreibst alles und "verteilst" dann die Jobs an die Junx?"

Alf: "Im Prinzip, ja. Aber seit Tim und Nick bei uns Bass und Schlagzeug spielen, bin ich gezwungen auch ein wenig auf sie zu hören, wenn sie meine am Computer gebauten Beats in Hand gespielte Rock- Grooves übersetzen.

Iceman: "Wie kamst Du seinerzeit auf solch genialen Texte wie "Schwanzlich willkommen"?

Alf: "Ganz simpel aus der überlegung, die auch im Lied selbst erwähnt wird: "...denn das Herz ist ja doch ein Motor nur, und der Schwanz hat viel mehr Gefühlsnatur.

Iceman: "Oder "Ding inne Schnauze"?"

Alf: "Da gibt es nichts zu erklären, das ist einfach nur Quatsch.

Iceman: "Der "Weg nach unten"?"

Alf: "Ich glaube, da habe ich einfach nur drauflos geschrieben... ohne ein Ziel.

Iceman: "Wie kam es damals zu Eurer Teilnahme an der Vorausscheidung zum Grand Prix?"

Alf: "Das war Stumpens Idee. Wir fragten unser Label, ob sie uns hinschicken. Sie taten es und so nahmen wir teil.

Iceman: "Und war es nicht 'n geiles Gefühl vorher Backstage zu sitzen und zu wissen, dass zu der Show, die man gleich durchziehen wird, am nächsten Tag die "BILD" ihren "entsetzten Senf" zugeben wird?"

Alf: "Tja, es war wohl abzusehen, dass die Veranstaltung in vielen Blättern groß erwähnt wird. Aber als wir dann auf der Titelseite waren, überraschte uns das schon. Insgesamt war es ein irrer Medienrummel davor und danach. Ich kann schon nachvollziehen, dass einige Jungstars bei so was den Bezug zur Realität verlieren.

Iceman: "Wie siehst Du die Band selbst?"

Alf: "Wir sind ein Haufen alter Säcke, die nur Scheiße bauen und vom Leben überfordert sind.

Iceman: "Wann hast Du wie mit der Musik angefangen?"

Alf: "Meine Mutter war Musiklehrerin. Es gab ein Klavier im Haus, Gitarren, ein Akkordeon. Mein Vater liebte Bach. Jeden Morgen tönte Klassik aus dem Radio. Aber Noten hab ich trotzdem nie richtig gelernt.

Iceman: "Es gibt wenig Bands über deren Bandnamen ich so viele Interpretationen gehört hab wie über Euch - das geht von der englischen Aussprache "Gnorkädöör" bis hin zu solchen Kreationen wie "Knockouter". Geht Dir das nicht auf den Sack?"

Alf: "Ehrlich gesagt habe ich davon noch nie etwas mitbekommen.

Iceman: "Woran arbeitest Du grad? Was hast Du auf der Pfanne?"

Alf: "Wir sitzen gerade an unserer neuen Platte, gerade habe ich einen Text fertig gestellt über das armselige Schicksal reicher Menschen. Und morgen programmiere ich für den Song "Kopp in Arsch" einen neuen Refrain.

Iceman: "Wo nehmt Ihr die neue Scheibe auf? Wie wird sie heißen, wann erscheinen und was dürfen wir erwarten?"

Alf: "Die neue Scheibe wird teils in unserem eigenen Kabuff aufgenommen, teils in weess ick noch nich. Gemischt wird sie ganz woanders, vielleicht in Andorra. Erscheinen soll sie im September 2006. Name steht noch nicht fest. Und was den Inhalt betrifft, fängt das eine in A-Moll an, dann kommt 2 Takte lang F-Dur und so weiter.

Iceman: "Tourpläne? TV?"

Alf: "Momentan haben wir ein Paar Ausläufer der DVD-Tour. Dann im Herbst geht es natürlich richtig los. Was TV betrifft, kann ich nur sagen, dass ich nichts dagegen habe, obwohl ich selber in letzter Zeit weniger gucke.

Iceman: "Da ihr euch nun um Bass und Schlagzeug erweitert habt - wo kommen Deine neuen Mitstreiter her? Aus welchen Bands rekrutiert?"

Alf: "Der Bassist Tim war bei DEPRESSIVE AGE und später ALASKA. Der Drummer Nick war bei den SKEPTIKERN, SCHWARZ und dann auch ALASKA. Heute haben sie auch noch eine Band namens UNIVERSAL SUPERVISOR, wo übrigens unser Tonmann Gitarre spielt.


Iceman: "Euer Ex-Drummer arbeitet ja, wie ich im Gespräch mit Martin Kesici erfuhr, jetzt mit ihm zusammen. Habt ihr noch Kontakt?"

Alf: "Ja. Hin und wieder trinken wir zusammen Alkohol. Er wohnt 400 Meter von mir entfernt.

Da Stumpen natürlich DER Hingucker is bei Knorkator, kam auch er nicht herum nen paar Fragen zu beantworten.


Iceman: "Stumpen, Du hast ein beeindruckendes Stimmvolumen, die hohen Lagen - da wird ja mancher Metalshouter blass - Wo hast Du das gelernt?"

Stumpen: "Ich hab das, was ich da mit und wegen Knorkator mache, nicht gelernt - ich mach das einfach nur. Das sowas hoch, manchmal auch schmerzhaft für die Ohren sein kann - na ja, grundsätzlich kann das wohl jeder, der solche Stimmbänder hat, wie ich sie hab. Es ist wohl dem Glück zuzuschreiben, dass ich so hoch singen kann. Und ob nun der ein oder andere Metalbarde neidisch wird, kann ich nicht beurteilen. Blass sind die meisten ja eh, bzw. machen sich weiße Farbe ins Gesicht, um blass zu sein - vielleicht gehört das blass sein, oder werden, ja einfach zum Metalgeschäft dazu? Zumindest denk ich: Danke, lieber Gott!

Iceman: "Wann hast Du wie mit der Musik und dem Singen angefangen?"

Stumpen: "Mit Musik hab ich vom ersten Tag meines Lebens angefangen,
als ich mit meiner Mutter aus dem Krankenhaus nach Hause kam. Da liefen im Röhrenradio meiner Omma gerade die Radiocharts und ich glaube der erste Song, den ich hörte, war Liebeskummer lohnt sich nicht von Siw Malmkwist!

Iceman: "Erzähl Du mir mal wie ihr "Knorkatoren" euch kennen gelernt habt!"

Stumpen: "Wie wir uns Knorkatoren kennen gelernt haben? Nun, Alf ist mir vor 20 Jahren das erste Mal über den Weg gelaufen. Erst ein paar Tage in Berlin - er war von seinem Schweriner Zuhause ausgezogen, um die Welt musikalisch aufzumischen - traf ich ihn bei einem Konzert. Er wurde mir von einem Freund als Keyboarder vorgestellt und da ich gerade einen Keyboarder brauchte, umarmte ich ihn und sagte: Ich liebe dich!
Und Buzz Dee hab ich auch während eines Konzertes kennen gelernt. Ich kannte ihn schon sehr lange, viel länger als er mich. Er war ja bereits zu diesem Zeitpunkt eine Gitarrenlegende. So, er war zwar etwas erstaunt, als ich ihn ansprach: Na, du alte Scheide?! Wir brauchen einen Gitarristen... Er überlegte einen Moment und meinte dann: OK!


Iceman: "Sag, mal... Deine Tattoos - Wie kamst Du auf diese abgefahrene Idee? Wer hat's gemacht? Wie lang trägst Du das schon? Wie lang hat's gedauert bis es fertig war?"

Stumpen: "Meine Tattoos, hm … Das hat sich irgendwie so entwickelt. Ist so in der Zeit geworden. Ein konkretes Bild hatte ich damals, 1989 nicht - Hauptsache Tinte! Und etwas später war ich bunt, wie ne Mischpalette - das war Kacke! Also besprach ich mein Problem mit dem Tätowierer meines Vertrauens, Robert in Friedrichshain (http://www.allstyle-tattoo.de) und er meinte: alles weg oder alles dicht! Wir entschieden uns für "alles dicht" und so wurde dann "alles dicht"! Bei günstigen oder ungünstigen Lichtverhältnissen kann man noch einiges drunter erkennen - Drachen, Tribals, Schnörkel und so'n Zeug,
insgesamt hat das bis 1998 gedauert. Im Nachhinein hab ich dann noch einige kleinere Sitzungen gehabt. Beispielsweise hab ich mir 2003 eine Fußsohle unter den Fuß meißeln lassen und das war neben diversen Stagediving-Prellungen oder Stagediving-Fingerinaugestecher auch irgendwie die übelste, bzw. schmerzhafteste Angelegenheit meines Lebens!

Iceman: "Ok, Häuptling Alf, zum Schluss kannst Du Dir jetzt gern selbst ne Frage stellen die Du schon immer mal gestellt bekommen wolltest ;-)!

Alf: "Lieber Alf, wollen wir ficken?




In dem Sinne -

Gruß aus Berlin!

Iceman
"


Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (4)

2.25
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch



Kommentare

by Finisher am 25.05.2005 - 14:04
...ey alter :bang:


:respekt:

by Marshall am 10.01.2006 - 18:09
Alteerrr...ist ja wahnsinn.Ich liebe diese Jungs schon seit Jahren.Wie hat Iceman dat nu wieda hinjekrischt?????Der kennt ja Gott und die Welt-RESPEKT ,alte Scheide ;o)
Saugeil :bang:

by Horrace am 13.01.2006 - 12:48
tja, wir sind auch stolz auf unseren Iceman!

H...

by Danny am 13.01.2006 - 23:24
:irre:
saugeiler Bericht!

:respekt: Iceman!

by HenK am 27.04.2007 - 12:10
Ich find Knorkator einfach nur geil
Und :respekt: für Iceman
Stumpen ich liebe dich :cry:

by HenK am 27.04.2007 - 12:13
War einer von euch in Andernach gewesen?

by Iceman am 28.04.2007 - 15:33
Andernach? Nee, ich weiß nicht mal wo das is :zwinker:

by joshtom83 am 22.10.2008 - 23:55
genial :respekt: