nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
937150
Konzert-Berichte

zeige: Galerie | Übersicht


Kissin Dynamite + Guests - Balingen Eberthalle, 31.03.2012
Wie es sich gehört, ist es eigentlich Ehrensache, einen Tourauftakt relativ nah am Heimatort zu veranstalten.
Genau das dachten sich wohl die Youngstars von Kissin Dynamite und gaben ihr erstes Konzert der aktuellen Tour in der Eberthalle in Balingen.
Somit war es quasi vorprogrammiert, daß die Hütte mit dem Schild „Sold Out“ verbarrikadiert wurde.
Zudem konnten mit 2 sehr ordentlichen Vorbands noch ein weiterer positiver Aspekt abgedeckt werden.

Die erste Band des Abends hört auf den Namen „Rebellious Spirit“ und konnte nicht nur mit ihrem Aussehen locker als „Kissin Dynamite‘s“ Brüder durchgehen.
Eingängige Songs, die sich an Material der Sorte „Skid Row“, oder auch „Mötley Crüe“ oder „Poison“ orientieren, hatten durchaus ihren Reiz und wurden zudem auch sehr gut On Stage umgesetzt.
Nicht unwesentlich trug natürlich die Tatsache dazu bei, daß die Jungs aus dem Raum Bisingen, unweit von Balingen kommen und somit mit ihrem beinahe Heimvorteil wohl auch einige Fans im Publikum mitgebracht hatten, denn Alarm war allemal angesagt.
Man kann schon sehr gespannt auf ihr nächstes Album sein was gerade aufgenommen wurde.
Sehr guter Einstieg in den Abend!

Als zweite Band konnte vom Veranstalter „Noplies“ verpflichtet werden.
Auch sie hatten eine kurze Anfahrt, da sie in Geislingen, das ebenfalls im Dunstkreis Balingen’s liegt beheimatet sind.
Die Jungs, die schon seit 1996 ihr Unwesen (in positivem Sinne) in der Musikwelt treiben, konnten die gute Laune im Publikum absolut halten und ließen erst gar keine Zweifel aufkommen, daß hier irgendwelche Greenhorns am Werk sind.
Dies beweisen auch einige Preise, welche die Band in all den Jahren schon einheimsen konnte.
Dementsprechend wurde auch astreine Mucke aus ihrer sehr amtlichen Diskographie gezockt, die vom Publikum sehr wohlwollend aufgenommen wurde.
Somit konnte auch die zweite Band des Abends als Erfolg verbucht werden und nun war die Zeit reif für den Headliner des Tages!

Und der kam mit einem Paukenschlag, denn offen gesagt hab ich es seit der „Brave New World Tour“ von „Iron Maiden“ im Jahre 2000 nicht mehr erlebt, daß eine Band gleich mit 3 Songs ihres noch druckfrischen Albums in einen Gig einsteigen.
Eben jenes vollzogen „Kissin Dynamite“ und bewiesen damit doch ein beachtliches Selbstbewußtsein.
Überhaupt konnte man sich über die Anzahl an neuen Songs wie „She’s A Killer“, „Money, Sex & Power“, „I Will Be King“, „Sex Is War“ und weiteren Tracks nicht im geringsten beschweren.
Zusammen mit älteren Heldentaten, der Marke „Steel Of Swabia“, „Run For Your Life“, „Addicted To Metal“ und deren mehr, gab es unterm Strich eine Setlist, die sich gewaschen hatte und bei der es nur allzu verständlich war, daß die Halle am kollektiven Ausrasten war.
Einziger Wehrmutstropfen war die wirklich bescheidene Akustik im hinteren Bereich der Halle.
Dies ist jedoch schon von anderen Konzerten in der Eberthalle bekannt und konnte leider auch diesmal nicht wirklich behoben werden.
Aber das kann man abhaken unter Meckern auf hohem Niveau und der Stimmung tat es auch keinen Abruch.
Somit ein voller Erfolg und ein Tourauftakt nach Maß.

Bleibt zum Schluß eigentlich nur zu sagen, daß alle 3 Bands richtig Spaß hatten und machten und somit dafür sorgten, den Abend erfolgreich werden zu lassen.
Solchermaßen geht es für „Kissin Dynamite“ nun auf ihre ausgedehnte Tour, um auch in anderen Städten für fette Partystimmung mit starken Songs zu sorgen.
So soll es sein!

Pics by Heiko (PictureMonster)






Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch