nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
2374256

zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

John Voss - Rock'n'Roll Heart

Lässiger Rock'n'Roll und leichte Sommer Songs verbinde ich mit John Voss. Diese CD läuft nämlich gerade bei mir.

Mit dem Auto durch die Gegend cruisen und Rock'n'Roll Heart dabei abspielen, könnte gefährlich sein. Denn du kommst nie an deinem Ziel an. Du fährst einfach weiter, gen Sonnenuntergang.

Erdiger Rock mit viel Sensibilität sind die Zutaten für dieses Album. Nur um euch ein Gefühl zu vermitteln, in welche Richtung wir hier fahren.

 

Das Album beginnt mit „ Rock'n'Roll Heart“. Ein toller Opener für dieses Werk.

Mit „Hello“ geht die Reise weiter. Eine gewisse Magie versprühen die Songs, das ist unumstritten. Man sollte auch nicht mit Vergleichen kommen, um einem Künstler oder einer Band zu sagen, was man von ihrer Musik hält. Denn jeder hat es verdient, wahrgenommen zu werden! Ausnahmslos, denn es sind einzelne Menschen, mit einzigartigen Empfindungen. Wem nachher was gefällt, ist eine ganz andere Geschichte.

John Voss-Rock'n'Roll Heart, fällt bei mir zum Beispiel in die Sparte, Sommer Soundtrack. Leicht verdauliche eingängige Rock Songs mit einem Hauch zarter Melancholie.

„Out In The Dark“, Breathe In My Soul“und „Only You Can Save Me“ sind sanfte Rock Songs mit Hitpotenzial.“Long Way To Nirvana“ ist ebenfalls ein wundervoller Rock Song. Es ist kein Song dabei, der irgendwie ein Totalausfall wäre. Es ist eher so, dass John Voss einfach nur seine Musik macht. Und das ist gut so. Lieber einzigartig allein, als auf einer Welle mitschwimmen.

Jeder sollte das tun können was ihm gefällt bzw. die Musik machen dürfen, zu der er sich hingezogen fühlt.

„Love Is On Fire“ ist eine wundervolle Ballade. Kerzenlicht, Meeresrauschen und Rotwein fallen mir da spontan an Gedanken ein. Sein eigenes Leben genießen können ist eine Kunst. Mit diesem Song wird es Dir mit Sicherheit etwas leichter fallen. Es fühlt sich sehr harmonisch an beim zuhören.Wie wenn John Voss mit diesem Song versuchen würde, seine Hörer zu entschleunigen.

„Gold“ rockt wieder etwas härter. Es sind jedoch alle Songs, auf einer gewissen Linie vereint. „Rock'n'Roll Heart“, ist sozusagen sehr stimmig.

„But I Love Ya“ gefällt mir persönlich am besten. Hier setzt John Voss auf eine gewisse rauhe Seite von ihm. Ein klassischer Rock'n'Roll Song will ich meinen. Zeitlos in seiner Spielweise ist „But I love Ya“, mit Sicherheit das Sahnestück dieser CD.

„Damn School“ ist ein Song im Midtempobereich, der ebenfalls eine gewisse Sympathie besitzt.

Am besten ist es, das Album einfach in den Player zu legen und ohne auf irgendetwas gespannt zu sein, anzuhören.

Man fühlt sich positiv beeinflusst und erwischt sich immer wieder kopfnickend zu lächeln.

Mit dem knackigen „Long Long Way From Home“ kommen wir auch schon zum letzten Song von „Rock'n'Roll Heart“.

 

Man muss John Voss einfach mögen. Er wirkt musikalisch unbefangen und es liegt ein Hauch von positiver Energie über allen Songs.

Es ist schwer zu beschreiben, denn man kann niemand überreden etwas gut oder schlecht zu finden. Es ist wie gesagt , eine einzigartige Wahrnehmung, die jeder einzelne von euch da draußen hat.

 

Darum sage ich - hört es euch an und macht euch selbst ein Bild davon. Man kann nur etwas vorschlagen bzw darüber informieren, letztendlich seid ihr es, die entscheiden müsst, ob es gefällt oder eben nicht.

 

Mein Gehör hat John Voss gefunden. Ich werde mir „Rock'n'Roll Heart“ mit Sicherheit noch mehrmals anhören.

 

Note 2

 

 




Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (2)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch