nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
939033
Konzert-Berichte

zeige: Galerie | Übersicht


JADED HEART & The POODLES - 30.03.2008 Rockfabrik
THE POODLES auf ihrer ersten Headliner-Tour. Man durfte also gespannt sein, ob die Band sich bei einem solchen Opener wirklich gut fühlt. Die ROFA verlegte den Gig jedenfalls extra nach unten in den großen Club, da die Nachfragen an Karten sehr gross war.

Sonntagnachmittag... Andy (God of Pics) abholen und rauf auf die Autobahn. Ludwigsburg erkennt mein Navi sofort, wenn ich das "L" drücke. Dann erscheint eine Pommesgabel und das Auto weiss sofort, wo es zum Rocken geht. :fg:

Nach nicht ganz zwei Stunden Fahrt waren wir angekommen. Vor der ROFA noch schnell Händeschütteln mit Bekannten und denen mein Pommesgabel- Supernavi erklärt.

Pünktlich um 20.00 Uhr ging es dann los mit JADED HEART. Die rockten gleich ordentlich los. Sie können ja auf ein riesiges Repertoire von 8 Alben zurückgreifen. Wobei sie heute aber lediglich von den letzten beiden Alben spielten, da Johann Fahlberg (v) auch erst seit selbigen dabei ist. Vortan spürte man, dass die Band zudem Erfahrung hat, denn sie kamen total locker rüber.

Songs wie "Love & desire", "Love to live", "Paid my dues" oder "Sinister Mind" (Killer-Bass) hauten Live richtig rein. JADED HEART haben meiner Meinung nach live alles richtig gemacht. Die richtige Songauswahl, eine gute Show mit viel Bewegung auf der Bühne und die Fans durchweg miteinbezogen. Vor allem Michael Müller am Langholz war sensationell. Er hatte sichtlich Spass an der Performance, ebenso wie Sänger Johann Fahlberg. Dieser war ständig mit der Bierpulle in der Hand unterwegs und munterte die Fans selbst damit auf. :fg:

[b]JADED HEART-Stelist:[/b]
HERO
JUSTICE IS DESERVED
SOMEWHERE
LIVE AND LET.. / INSIDE OUT
(C-DROP)
TOMORROW COMES
SINISTER MIND
PAID MY DUES
(REGULAR)
HEAVENLY DEVOTION
GOING UNDER
HELLUCINATE
ANYMORE
FEELS LIKE HOME


Umbaupause. Wie immer Bier holen und etwas talken [i](über Navis? Horr.)[/i].
Joey Roxx von Hangmans Nooze (die übrigens den von Heavy-Metal-Heaven ausgeschrieben Wettbewerb um die Eröffnung vom Graham Bonnett Konzert gewonnen hatten) war hier.

Ein Intro mit Hundegeheul ist bei THE POODLES der Beginn ihrer Liveshow. Den Soundregler noch etwas in die Höhe geschraubt und schon ging es rund. Hut ab vor den Fans! Sie sangen bei jedem Song lauthals mit und das von Beginn an. Der zweite Song "Metal will stand tall" begann und das Eis war restlos gebrochen. Der Song ist ja so was wie ihre Hymne geworden und wurde auch so mitgesungen. Die Band hatte gewonnen, ganz klar. Sänger Jakob (der übrigens mehr Platz im Tourbus für seine Klamotten und Schmuck braucht, als die ganze Drumanlage) bedankte sich des öfteren für die tolle Atmosphäre und lobte die ROFA für ihr Aussehen(!). Vergessen wir nicht, dass THE POODLES gerade mal 2 Alben haben und dennoch rockten wie "die Grossen". Die Fans kannten jeden Song auswendig und Sänger Jakob genoss sichtlich das Bad in der singenden Menge.


Sämtliche Single-Auskopplungen wurden gespielt: "Seven seas", "Metal will stand tall", "Streets of fire", "Song for you" & "Night of passion".






Der Abend war ein voller Erfolg für THE POODLES. Schon lange kein Publikum mehr gesehen, das sich so einig war.
Was ich der Band aber leider ankreiden muss, ist die relativ kurze Spielzeit von einer Stunde und zwanzig Minuten. Das trübte dann doch die Freude etwas, das sie zudem ja 2 Tage bis zum nächsten Gig hatten. Aber alles in allem ein gelungenes Hardrock-Event.


[b]THE POODLES-Setlist:[/b]

Flesh & Blood
Metal Will Stand Tall
No. 1
Thunderball
Walk The Line
Shadows
Without You
Streets Of Fire
Crying/We Are One
Echoes From The Past
Kiss Goodbye
Seven Seas
Night Of Passion
Song For You
Dancing With Tears In My Eyes

Weitere Pics könnt ihr auf den nächsten Seiten anschauen.



Seite wählen:
| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 || nächste->>




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch