nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
5970174
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Ivanhoe - Systematrix - Review
Wenn man sich die Prog-Szene anschaut, fallen einem sofort viele bekannte Name nein, die sich in diesem Style bewegen.
Und vielleicht fällt sogar hier und da der Name „Ivanhoe“!
Mir persönlich kommt diese Band immer recht schnell in den Sinn, wenn es um anspruchsvolle Musik mit einem Hang zur leichten Verworrenheit geht.
Sind sie doch schon seit Jahren eine feste Größe in der Szene und brillierten immer wieder mit feinsten Veröffentlichungen.

Freilich hatte es die Band nicht immer einfach und auch der Weggang von „Andy B. Franck“ zu den schwäbischen Power Metal Helden „Brainstorm“ war sicherlich nicht leicht zu verkraften, doch kamen sie immer wieder hoch und bringen nun ihren neuesten Streich auf den Weg.
„Systematrix“, so der Titel ist ein erneuter Beweis ihrer Vielfältigkeit.
Natürlich regiert wie immer in erster Linie der Progressive Metal, den sie ja immer wieder bestens zelebrieren.
Die von Gründungsmitglied fast im Alleingang geschriebenen Stücke bestechen durch höchste Qualität, die wohl jeden Prog Fan vor Freude die Tränen in die Augen treiben dürfte.
Man muss aber der Vollständigkeit halber ganz klar erwähnen, dass sich einem „Systematrix“ nicht von Beginn an erschließt.
Genau das macht aber dieses Album aus, denn wenn man es komplett angehört hat und sich noch Fragen ergeben, drückt man mit dem größten Vergnügen erneut auf die Play-Taste, um sich noch einmal von Hochkaräter, wie  dem übermächigen „Human Letargo“, dem zurückhaltenden „Madhouse“, oder der über allen Maßen beeindruckenden Trilogie „The Symbiotic Predator“, welche aus den Teilen „Seduction“, „Resolution“ und „Late Recognition“ besteht und für mich ein absolutes Highlight des Albums darstellt.
Jedoch beeindruckt „Systematrix“ in seiner ganzen Länge als Einheit, die man als Hörer am besten so auch würdigen und sich nicht auf einzelne Songs versteifen sollte.

„Ivanhoe“ ist mit diesem Output meiner Meinung nach ihr bislang genialstes Werk gelungen und nachdem ich nun schon mehrere Durchgänge von „Systematrix“ hinter mir habe, öffnen mir diese unglaublichen Songs die Tore zur Welt der progressiven Klänge, die mit ihrer vertrackten Art und Weise mein Herz höher schlagen lassen.
Ich bin absolut beeindruckt, was die Band hier aus dem Ärmel schüttelte!

Note: 1,5

                                 Reinhören + MP3 Download<




Bewertung
Redaktion: (1)
1.50
Leser: (1)

1.50
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch