nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
1203424
Interviews

zeige: Galerie | Übersicht


IRON SAVIOR
Franky: "Hallo Yenz! Wie läuft es mit den Aufnahmen zum neuen Album?"

Yenz: "Hi Franky, - Gut, Danke. Das "Megatropolis" Album wurde während sehr intensiver Sessions Januar bis Anfang März dieses Jahr geschrieben und aufgenommen. Die endgültigen Drum Aufnahmen haben wir im Karo Studio Anfang Februar gemacht, alle weiteren Tracks wurden dann im Power House Studio aufgenommen. Das Material fühlte sich schon Anfang des Prozesses stark an, und das Endergebnis fühlt sich weiterhin sehr stark an!"

Franky: "Wer ist bei euch für das Songwriting zuständig?"

Yenz: "In Iron Savior ist Piet der Hauptkomponist. Wenn es um Input für die Richtung eines Albums und Ausarbeitung der Arrangements geht, ist jeder in der Band aber unverzichtbar!"

Franky: "Woher nimmt man Ideen, für ein neues Album wenn man schon 6 Stück veröffentlicht hat?"

Yenz: "Diesmal fühlte es sich fast wie einen Neuanfang an. Das "Battering Ram" Release liegt ja doch schon 3 Jahre zurück, und Beide, ich und Piet, haben uns die letzte Zeit mehr oder weniger in dem Savage Circus Universum aufgehalten. Diese Situation wurde aber schnell zu einer: "Diesmal aber erst recht" Situation gedreht. Dieses Album wurde fast im Wahn aufgenommen, und diese Dynamik hat keine Sekunde nachgelassen. Für unsere Verhältnisse wurde diese Produktion sehr schnell durchgezogen, und ist gerade deswegen auch sehr organisch ausgefallen.
Franky: "Was denkt ihr, wie kommt das neue Album bei den Fans an, werdet ihr euch sehr verändern?


Yenz: "Es wird immer für uns wichtig sein, dem Iron Savior Universum treu zu bleiben, jetzt wo der Stil mittlerweile festgelegt worden ist, können wir vielleicht viel lockerer und souveräner ein neues Album angehen. Wir haben aber mit ein paar neuen Stilmitteln rumgespielt, wie Du auf z.B. "Flesh" oder "I Still Believe" feststellen wirst. Aber mittlerweile kennen wir uns so gut, dass egal was wir gerade spielen, diese Band einfach eindeutig nach Iron Savior klingt.
Franky: "In was für Bands habt ihr vorher gespielt bzw. Gesungen?


Yenz: "Piet hatte ja früher eine Band mit Kai Hansen, die sich Iron Fist nannte. In den 80'ern war ich mit einer frühen Formation von Mercyful Fate unterwegs, hatte in Skandinavien später eigene Bands wie Geisha und =Y=, wo Leute wie Mikkey Dee (Motörhead), Magnus Rosén (Hammerfall) und Hal Patino (King Diamond) involviert waren. Thomas spielte früher in Gamma Ray, bis er in Iron Savior eingestiegen ist.
Franky: "Wie seid ihr auf diese Science - Fiktion Idee gekommen, die eure Band betrifft?


Yenz: "Diese Themen haben einfach Piet immer bewegt. Der Rest von uns sind ja einer nach dem anderen dazugestoßen, - Eins steht aber fest, man steigt nicht in Iron Savior ein, ohne diese Sci-Fi Macke zu haben!
Franky: "Seid ihr verkleidete Alien -Rocker?" ;-)

Yenz: "Wir können den Spuren unserer Herkunft zurück nach Atlantis folgen, ob wir vorher von ferneren Galaxien kamen, bleibt ungewiss.
Franky: "Was macht ihr außer der Musik, in eurer Freizeit, z.B.?


Yenz: "Da wir alle in mehreren Zusammenhängen arbeiten, bleibt uns eher wenig Freizeit. In dieser Band wird aber viel Sci-Fi und Dark Fantasy gelesen."

Franky: "Habt ihr Familie? Wenn ja, wie bekommt ihr das unter Dach und Fach?"

Yenz: "Piet ist ein absoluter Familienmensch, und muss anders prioritieren, als der Rest von uns. Das hat sich aber mittlerweile gut eingependelt. Wenn wir als Band arbeiten, zwingen wir uns dazu früher aufzustehen, damit Piet den Abend mit der Familie verbringen kann, haha.
Franky: "Habt ihr noch andere Projekte, Bands am laufen?"


Yenz: "Wie gesagt, Piet und ich spielen beide in Savage Circus, ich bin außerdem auch bei Lacrimosa und Kingdom Come dabei. Thomas arbeitet viel als Session Drummer."

Franky: "Könnt ihr von der Musik leben, oder Arbeitet ihr noch? Wenn ja, was macht ihr?

Yenz: "Wir leben alle von der Musik in der einen oder anderen Form, Piet ist ja die letzten Jahre zu einer Metal Produzenten Ikone geworden, wenn ich Zeit dafür habe, sitze ich auch gerne hinter dem Recording Desk. Diesen Sommer produziere ich die neue Gun Barrel Scheibe. Piesel ist öfter als Front Of House Techniker auf Tour, und Thomas hat seine Session Jobs.
FRANKY: "Was hat der Bandname für eine Bedeutung?"

Yenz: "Iron Savior ist das Mutterschiff, das unerschütterlich gegen das Böse des Universums kämpft. In überführtem Sinne kann man Iron Savior auch als "Retter des Metals" erklären."

Franky: "Wann soll denn euer neues Album erscheinen?"

Yenz: "Megatropolis wurde gerade am 4. Juni in Europa über Dockyard 1/ Soulfood veröffentlicht. Das US Release steht am 17. Juli durch Locomotive/ Ryko bevor.
Franky: "Habt ihr schon versucht in den Staaten Fuß zu fassen?

Yenz: "Wir arbeiten dran. Als wir mit Savage Circus das Prog Power Festival in Atlanta spielten, haben wir schnell gemerkt, dass da ein steigendes Interesse für unsere Musik ist. Man fühlt sich schon geehrt, wenn man einen US-Kollegen trifft, und er stolz seinen Unterarm zeigt, dekoriert mit einem Iron Savior Tattoo. Mehr und mehr Kids in den Staaten scheinen sich mit Power Metal identifizieren zu können, und wir wollen selbstverständlich ein Teil davon sein.
Franky: "Wo auf dem Globus habt ihr schon überall gespielt?"

Yenz: "Ich habe persönlich auf fast alle Kontinenten gespielt, jedoch nicht immer mit Iron Savior, haha. Mit Iron Savior haben wir viel in West- und Südeuropa gespielt, ein absolutes Highlight war das "Iron Savior/Watcher in the Sky" Medley und "Condition Red" 2006 in Tokyo zu spielen."

Franky: "Was sagt ihr zu den Aktionen von Michael Kiske?"

Yenz: "Sorry, da bin ich nicht auf dem Laufenden.
Franky: "So die letzten Worte gehören euch, wollt ihr euren Fans und unseren Lesern noch was sagen?


Yenz: Glaub an Dich, Alles ist möglich!

Iron Savior are: Piet Sielck - lead vocals, guitar
Yenz Leonhardt - backing vocals, bass
Joachim "Piesel" Küstner - backing vocals, guitar
Thomas Nack - drums and miscellaneous percussion


In dem Sinne - Euch alles erdenklich Gute für die Zukunft! Aber vor allem Gesundheit und viele verkaufte Silberlinge!

Rock On(line)!!

Hellfire-Franky



Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch



Kommentare

by Iceman am 25.05.2005 - 14:04
Hi Lugal! Na, Herr Kiske redet "wirres Zeux"..nachzulesen in der Rubrik "So gesehen" - "Helloween´s Judas".... :zwinker:

by Lugal am 21.06.2007 - 06:42
Gutes Interview, aber mich würde interessieren was Michael Kiske denn für "Aktionen" macht...?!

by Lugal am 22.06.2007 - 22:51
Aha, hab ich mir mal durchgelesen... Danke für den Tip! Naja, Helloween waren noch nie so wirklich mein Bier... :fg:

Lugal