nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
613291
DVD-Corner

zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Iron Maiden - Maiden England (2 DVD)
Auf der Höhe ihrer Zeit brachten die britische Heavy Metal Legende „Iron Maiden“ 1988 ihr viel umjubeltes Konzeptalbum „Seventh Son Of A Seventh Son“ heraus, um danach auf eine weitere ausgedehnte Worldtour zu gehen.
Im Zuge dieser führte sie der Weg auch auf die Monsters Of Rock Shows, wo ich zum ersten Mal in meinem Leben Zeuge ihrer Livequalitäten wurde.
Um diese Tour zu würdigen, zeichnete die Band die Shows vom 27. und 28.11.1988 im NEC in Birmingham auf, um so sie kurze Zeit später auf VHS unters Volk zu bringen.

Das ist nun beinahe 25 Jahre her und mit solch einem Jubiläum im Hintergrund, war es auch endlich an der Zeit, dieses Spektakel in neuzeitlichem Gewande auf DVD zu veröffentlichen.
Doch wer „Iron Maiden kennt, der weiß, dass man bei solch einem Geschenk auch gerne mal mit Bonusmaterial rechnen darf.
So auch in diesem Falle, denn während die erste DVD mit der kompletten Show, der „Maiden England“ VHS plus den 3 auf dem Video nicht enthaltenen Stücke „Run To The Hills“, „Running Free“ und „Sanctuary“ brilliert, kommen auf der zweiten DVD zum Einen der dritte Teil der „History Of Iron Maiden“ mit 40 Minuten Länge, die jene Jahre 1986 – 1988 durchleuchten, sowie auch das ebenfalls nur auf VHS erschienene „12 Wasted Years“ zum Zug.
Eben dieses gestaltet sich mit den immensen Hintergrundinformationen, von solch geschichtsträchtigen Menschen, wie z.B. „Dave Lights“, „Derrek Riggs“, oder auch „Rod Smallwood“ (Anhängern der Band brauche ich wohl nicht ernsthaft viel über diese Leute erzählen…grins) eine mächtige Portion Unterhaltung.
Dazu immer wieder geschickt platzierte Live-Clips von Shows, sowohl aus dem ehrwürdigen Ruskin Arms, wo die Band quasi ihre Anfänge feierte, über die sagenhafte Show mit dem damaligen Neuzugang „Bruce Dickinson“ im legendären Hammersmith im Jahre 1982, über Aufnahmen der World Slavery Tour aus Polen, oder der Lachkrampf verdächtigen Aufzeichnung von „Wasted Years“ bei der deutschen Show „P.I.T.“ vor langer langer Zeit.
Man bekommt in der Tat unglaublich viel geboten auf diesen 2 DVD’s, doch damit noch nicht genug, denn auch die 5 Promo Videos von „Wasted Years“, „Stranger In A Strange Land“ „Can I Play With Madness“, „The Evil That Men Do“ und „The Clairvoyant“ sind ebenso auf der zweiten DVD zu finden.
Was die „Maiden England“ Show von 1988 auf der ersten DVD angeht, so lasse ich am besten die nun folgende Setlist für sich sprechen, denn aussagekräftiger könnte ich es auch nicht beschreiben.

Setlist Birmingham – NEC:

Moonchild
The Evil That Men Do
The Prisoner
Still Life
Die With Your Boots On
Infinite Dreams
Killers
Can I Play With Madness
Heaven Can Wait
Wasted Years
The Clairvoyant
Seventh Son Of A Seventh Son
The Number Of The Beast
Hallowed Be Thy Name
Iron Maiden
Run To The Hills*
Running Free*
Sanctuary*
*previously unreleased encores

Hab ich zuviel versprochen?!
“Maiden England” bietet wirklich eine ganze Menge an interessantem und informativen Material und das für einen nicht mal übertriebenen Preis.
Somit stellt sich wohl die Frage nach Sinn und Unsinn dieser Veröffentlichung gar nicht erst und wer noch näher an dem Geschehen dran sein möchte, dem sei eines der diesjährigen Konzerte von „Iron Maiden“ ans Herz gelegt, denn auf dieser Tour lassen die Herrschaften eben jenes Ereignis noch einmal aufleben und man kann Zeuge dieser genialen Bühnenshow von damals werden.
Für mich als All-Time Fan dieser Band stellt sich die Frage, welche Note ich dieser DVD denn nun geben könnte überhaupt nicht, doch auch Menschen, die nicht beinahe täglich mit „Iron Maiden“ in Kontakt kommen, ist „Maiden England“ auf jeden Fall eine spannende Angelegenheit.

Note: 1





Bewertung
Redaktion: (1)
1.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch