nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
685940
Konzert-Berichte

zeige: Galerie | Übersicht


Iron Maiden + Guests – Freiburg Messe Open Air, 30.06.2018

Mein erstes Open Air in diesem Jahr führte mich nach Freiburg, wo meine All Time Faves IRON MAIDEN auf dem Messegelände mit ihrer „Legacy Of The Beast Tour“ einen Stopp einlegten.
Zusammen mit den Supports KILLSWITCH ENGAGE, sowie THE RAVEN AGE, heizten Bruce Dickinson und seine Herren die Luft noch mehr auf, als als es das Wetter eh schon tat.

 

 
Bei einer fast unmenschlichen Hitze, legten THE RAVEN AGE um 18:10 Uhr los.
Gut 45 Minuten bewiesen sie, dass die Band sicherlich keine Eintagsfliege ist.
Vielmehr gaben sie richtig Vollgas und auch das Publikum um mich herum honorierte es mit ordentlichem Beifall.
Ich stellte sehr schnell fest, dass sie nichts von ihrem Biss, den sie beim Rockavaria 2016, wo ich sie zuletzt live sah eingebüßt hatten.
Eine klasse Band und absolut geeignet, um die Maßen schon mal in Bewegung zu bringen.
 
Nach einer Umbaupause, die sich doch recht hinzog, enterten um 19:20 Uhr KILLSWITCH ENGAGE die Bühne, die ebenfalls sehr schnell ihre Fans hatten.
Mein Geschmack traf es zwar nicht wirklich, aber das ist nur die Meinung eines Einzelnen.
Von daher alles easy!
Sie legten jedenfalls dermaßen los, dass ich mir unentwegt die Frage stellte, wann es denn wohl den Ersten auf der Bühne, angesichts dieser heftigen Hitze umhauen würde.
Doch sie blieben standhaft.
Was man von einigen Anwesenden im Publikum nicht sagen konnte.
Sie beherzten zwar den Rat, den Ärzte immer wieder geben, dass man bei großer Hitze viel trinken soll.
Doch meinten die Götter in Weiß damit nicht Bier, sondern Wasser!
Dementsprechend hatten die Rettungskräfte auch ordentlich damit zu tun, sich um diese besagten Personen kümmern zu müssen.
Doch zurück zu KILLSWITCH ENGAGE!
Sie gaben echt alles und konnten bei ihren Fans und Freunden dieses Musikgenres deshalb auch ordentlich punkten.
 
Nach einer weiteren Umbaupause erklangen um 20:45 Uhr dann endlich die ersten Töne von UFO's „Doctor Doctor“.
Dieser Song steht ja bekanntlich schon seit Jahren für den Beginn eines jeden Gigs von IRON MAIDEN.
Warum also mit dieser Tradition brechen?!
Es ist schon interessant, wie viele Menschen diesen Titel immer wieder mitsingen.
Als er verklungen war, fühlte man sich kurz ins Jahr 1985 zurück versetzt, als mit „Live After Death“ ein wahrlich monumentales Livealbum erschien.
Eben dieses Werk begann, wie auch dieses Konzert mit dem Intro „Churchill's Speech“!
We shall go on to the end.
We shall fight in France
We shall fight over the seas and oceans.
We shall fight with growing confidence and growing strength in the air.
We shall defend our island whatever the cost may be
We shall fight on beaches, we shall fight on the landing grounds,
We shall fight in the fields and in the streets,
We shall fight on the hills.
We shall never surrender.
Alles klar?!
Doch als sich auch noch ein Flugzeug hinter dem Drumkit erhob und über Drummer Nicko McBrain baumelte, waren die Massen nicht mehr zu bremsen und so brach bei  „Aces High“, ein wahrer Jubelsturm los.
Ungefähr 30000 Fans sangen mit Bruce diesen Megahit in den Nachthimmel von Freiburg.
Auch bei den folgenden Stücken „Where Eagles Dare“ (endlich mal wieder im Live-Set vertreten) und „2 Minutes To Midnight“ hielt der Jubel weiter an, sodass man hätte meinen können, die Band hätte seit 20 Jahren nicht mehr in Deutschland gespielt.
Was diesmal extrem auffiel, waren teils komplett veränderte Bühnenbilder.
Während in der Vergangenheit meist nur das Backdrop dem jeweiligen Song angepasst wurde, hatte man diesmal das Gefühl, die ganze Bühne würde sich permanent verändern.
Ob das nun das schon erwähnte Flugzeug bei „Aces High“ war, oder der überdimensionale Ikarus, welcher bei „Flight Of Icarus“ über dem Drumkit hing, bis hin zu unserem lieben Eddie, der diesmal bei „The Trooper“ in der passenden Uniform über die Bühne latschte.
Es gab wahrlich eine Menge zu sehen.
Bruce mit Zylinder, Mantel und antiker Lampe in der Hand bei „Fear Of The Dark“, oder hinter Gitter bei „Hallowed Be Thy Name“ und natürlich der übergroße Eddie hinter dem Drumkit bei „Iron Maiden“.
Visuell waren sie also ebenso eine Macht, so wie auch musikalisch.
Dazu ein super Sound für eine Open Air Veranstaltung.
Es wahr in der Tat ein absoluter Hochgenuss, IRON MAIDEN in solch einer guten Verfassung zu erleben.
Der Vollständigkeit halber hier noch die komplette Setlist:
 
Doctor Doctor
(UFO song)
Churchill's Speech
Aces High
Where Eagles Dare
2 Minutes to Midnight
The Clansman
The Trooper
Revelations
For the Greater Good of God
The Wicker Man
Sign of the Cross
Flight of Icarus
Fear of the Dark
The Number of the Beast
Iron Maiden
Encore:
The Evil That Men Do
Hallowed Be Thy Name
Run to the Hills
Always Look on the Bright Side of Life
 
Zum Schluss jedoch noch ein paar äußerst negative Dinge, die mich persönlich zumindest sehr störten.
Immer wieder dieses leidige Thema mit den Fotoverträgen, die man bei immer mehr Veranstaltungen unterschreiben muss.
Ich reite gar nicht weiter auf dem Thema herum, da es ja mittlerweile leider fast Standart ist bei größeren Bands (nicht bei allen wohlgemerkt).
Das nächste Thema, bringt mich jedoch richtig auf die Palme.
Wie kann man bei einer Veranstaltung für 0,5l Mineralwasser 5,50€ verlangen?!
Und dies in der Gewissheit, dass es an diesem Tag weit über 30 Grad im Schatten hat. Für mich ist das einfach nur unverschämt.
Und wer jetzt mit den beiden Wasserstellen kommt, bei denen es kostenlos Wasser gab, den verweise ich gerne noch einmal auf die Zuschauerzahl von 30000.
Und dann nur 2 Wasserstellen?!
Was noch hinzu kommt ist die Tatsache, dass sowohl besagtes Mineralwasser, als auch Cola und auch Bier den selben Preis hatte.
Warum kann man nicht antialkoholische Getränke billiger verkaufen, als Alkoholische?!
 
Aber abgesehen von diesen äußerst ärgerlichen Punkten, war die Veranstaltung wirklich gelungen und mit THE RAVEN AGE, KILLSWITCH ENGAGE, sowie dem Headliner IRON MAIDEN, drei für sich gesehen, sehr interessante Bands am Start.
 
Pics by Heiko Bendigkeit
 

 




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (1)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch