nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
937612
Konzert-Berichte

zeige: Galerie | Übersicht


IRON MAIDEN
10.11.2006 - IRON MAIDEN + Lauren Harris - Kopenhagen, Valby-Hall

Bereits am 09.11. um 5:18 Uhr begann unsere Reise ins dänische Kopenhagen. Noch ziemlich müde trafen wir (Flori, Alex, Headbanger, Maiden, Bodom, Jong Done, Done und Heddi) uns am Aalenenr Hauptbahnhof um mit dem Zug zum Düsseldorfer Fulghafen zu kommen.
Ca. 7 Stunden und einige Biere später kamen wir dann dort an. Nach einem kurzen Mittagsmahl checkten wir ein und liesen die Sicherheitskontrollen über uns ergehen. Danach wurde erstmal Bier und Schnaps im Tuty-Free-Shop eingekauft, damit wir für die erste Nacht in Kopenhagen gerüstet waren. Um 18:23 Uhr starteten wir und ca. 1 Stunde später landeten wir in Kopenhagen. Nach einer kurzen Erkundungstour durch den Flughafen fanden wir einen Burger King in dem wir bis ca. 0:00 Uhr saßen und unser Cola mit Wodka und Jacky aufpimpten :-) Danach nahmen wir noch in einem Flughafen-Cafe Platz. Als dann das Cafe schloss suchten wir uns ein Nachtlager, dass wir im Vorraum einer Flughafen-Bank fanden. Nachdem unsere Alkohol-Reserven verbraucht waren, haben wir uns einfach im 24/7Shop dänischen "Jule" Weihnachtsbier gekauft und die "Party" ging weiter.
Nach kurzester Zeit war der Flughafen in unserer Hand... das ganze Personal kannte uns schon und wir wurden nur noch mit "Hello German Friends" begrüßt... Irgend ein Typ brachte uns sogar kostenloses Frühstück vorbei! Irgendwann in dieser Zeit haben wir unseren Freunden von "Children of the Damned" auch eine Postkarte geschrieben... (Hoffentlich könnt Ihr das gekritzel auch lesen *g*)! Naja, nur zum schlafen kamen wir in der Nacht so gut wie nicht! Was sich am nächsten morgen sofort bemerkbar machte... also suchten wir uns noch ein anderes Plätzchen um noch ein paar Stunden zu schlafen!
Am 10.11. um ca. 11 Uhr machten wir uns dann los richtung Valby-Halle! Nach ca. 20min. Taxi-Fahrt waren wir da! Ein paar wenige Fans tümmelen sich bereits vor der Halle!! Zuerst mussten wir unsere Bier-Reserven wieder füllen und dann warteten wir vor der Halle. Wir bettelten beim Personal, ob wir nicht früher rein dürfen - keine Chance. Am Parkplatz neben der Halle fanden wir dann einen Fußball und ein Fahrrad und verbrachten damit die Zeit bis zum Einlass...

Um ca. 18 Uhr füllte sich dann langsam der Eingangsbereich der Halle. Immer mehr Fans kamen an. Vom dänischen Maiden-Fanclub bekamen wir eine Flasche "Wasted Beer" - irgendein Bier mit Iron Maiden Ettiket... sehr cool :-) Dort trafen wir auch die "Super-Fans"... diese Leute haben Maiden schon über 100 Mal gesehen und machen die ganze Tour mit! Echt coole Leute!!! Da sind wir mit unseren 20 Konzerten ein ganz kleines Lichtchen :-) Dann war endlich Einlass...

Wir deckten uns noch kurz mit neuen Shirts und ein paar Bieren ein und machten uns dann auf den Weg in die ersten Reihen.
Die Valby-Hall ist eine alte, riesige Sporthalle! Also ca. 3x so groß wie die Böblinger Sporthalle und auch doppelt so hoch! Im Vorprogramm von Iron Maiden spielte heute Lauren Harris... Unter normalen Umständen wäre sie mit ihrem Rock alá Biedermann wohl ausgepfiffen und von der Bühne geworfen worden. Allerdings wurde sie von der ganzen Halle gefeiert und bejubelt...warum? Naja, diese junge Schönheit (wirklich ne heißte Braut) ist die Tochter von Iron Maiden Chef und Bassist Steve Harris! Aufgrund dessen wurde sie natürlich gefeiert, egal ob sie singen kann oder nicht :-)

Nach ca. 30min Umbaupause wurde es dann Zeit für IRON MAIDEN. Das Licht ging aus und UFO's Doctor Doctor war zu hören. Danach stürmten die Mannen Harris, Dickinson, Murray, Smith, Gers und McBrain die Bühne und das Publikum rastete regelrecht aus.
Der erste Song war DIFFERENT WORLD vom neuen Album, ohne Pause gings gleich weiter mit THESE COLOURS DONT RUN! Danach machte Burce eine kurze Ansprache. Er erzählte, dass sie gestern das erste Konzert in Alberg gespielt haben und das es echt cool war! Aber das er weiß, dass es in Kopenhagen noch mehr abgehen wird... Er erzählte noch kurz, dass Iron Maiden heute das komplette Album "No matter of life and death" spielen werden und es danach noch ein paar Klassiker zu hören gibt! Dann gings auch gleich weiter mit BRIGHTER THAN A THOUSAND SUNS. Die Band wurde bei jedem Song gefeiert und die neuen Songs bekamen fast schon Kultcharakter.
Schlecht war nur, dass es wohl in der ganzen Halle keinen Luftabzug gab! Es hatte gefühlte 40°C und die Luft war sehr schlecht. Man konnte zum Teil nicht mehr hüpfen oder singen, weil man kurzzeitig wirklich keine Luft mehr bekam. Nach dem letzten Lied der neuen Platte THE LEGACY wurde es dann Zeit für den ersten Klassiker FEAR OF THE DARK. Klar das die Halle tobte - zum Teil hörte man die Band kaum noch.

Danach folgte IRON MAIDEN. Am Ende des Songs erschien hinter Nickos Drumset ein riesiger Panzer. Er richtete sein Rohr nach vorne zu den Fans... Plötzlich öffnete sich oben eine Luke und ein riesengroßer Eddi kam raus!
Er schaute mit leuchteten Augen von Links nach Rechts mit einem Fernglas in der Hand! Sehr sehr geil!!!!
Die Band verschwand hinter der Bühne... Aber nach kurzer Zeit kamen sie wieder mit 2 MINUTES TO MIDNIGHT und anschließend THE EVIL THAT MEN DO. Als Abschluss gabs HALLOWED BE THY NAME. Hier kam Eddi auf die Bühne mit Stahlhelm, in Uniform und einem Strumgewehr in der Hand. Die Band wurde mehr als gefeirt, die Halle tobte, klatschte und sang "MAIDEN MAIDEN MAIDEN". Doch leider ging nach 5min dann das Licht an und Monty Phytons "Always look..." kam durch die Boxen... Ende.


Die Setlist:
1. Different World
2. These Colours Dont Run
3. Brighter Than A Thousand Suns
4. The Pilgrim
5. The Longest Day
6. Out Of The Shadows
7. The Reincarnation Of Benjamin Breeg
8. For The Greater Good Of God
9. Lord Of Light
10. The Legacy
11. Fear of the dark
12. Iron Maiden
-
13. 2 Minutes to midnight
14. The Evil that men do
15. Hallowed be thy name

Der Sound war sehr gut! Anfangs gab es wohl ein paar Probleme mit dem Gitarren-Sound, allerdings waren diese bereits nach dem zweiten Song behoben!

Danach versuchten wir so schnell wie möglich an die frische Luft zukommen. Draußen trafen wir wieder die Jungs von den "SuperFans"! Sie erzählten uns, dass in Kopenhagen in der Disco "THE ROCK" eine Aftershow-Party stattfindet. Wir fuhren zwar mit dem Taxi noch hin, kamen aber nicht rein. Draußen war bereits eine Schlange über ca. 200m... also gingen wir zurück zum Flughafen und legten uns schlafen. Am nächsten Tag (nach ca. 3 Stunden schlaf) checkten wir ein und landeten um ca. 9:30 Uhr wieder in Düsseldorf. Dort erkundigten wir uns nach den Zügen und mussten feststellen, dass wir nun nochmals ca. 12 Stunden Zugfahrt vor uns hatten... Um ca. 22:30 Uhr waren wir dann wieder in Aalen und freuten uns alle auf Dusche und Bett...



Seite wählen:
| 1 | 2 | 3 | 4 || nächste->>




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch



Kommentare

by SmokeyHmH am 25.05.2005 - 14:04
jupp, wirklich erste Sahne! :bang:

by LadyIceman am 11.12.2006 - 21:00
Einfach nur Spitze der Konzertbericht! :respekt: Es ging dort genauso ab wie in Dortmund, unvergesslich.