nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
1204318
Interviews

zeige: Galerie | Übersicht


Interview mit Michael Müller, seines Zeichens Bassist von JADED HEART
Franky: "Hy Michael! Erst mal Glückwunsch zu der neuen CD von JADED HEART - Sinister Mind". Das Review hab ich schon dazu gemacht und ich muss sagen: das Teil rockt gewaltig! Erzähl unseren Lesern doch mal, wie die Aufnahmen dazu gelaufen sind. Es war sicher nicht einfach, da sich Eure Band ja aus zwei Schweden, Johan Fahlberg (v), Peter Östros (g) und drei Deutschen, Henning Wanner (k), Axel Kruse (d) und dir am Bass zusammensetzt.

Michael: "Vielen Dank! Also, heutzutage ist das alles recht easy. Nachdem wir die Songs ausgearbeitet haben, haben Axel und ich unsere Spuren, Schlagzeug und Bass im Studio von Michael Voss eingespielt. Danach, nach ca. 2 Wochen, sind DVD's mit den Dateien nach Schweden geschickt worden, wo dann Peter mit seinen Rhythmusgitarren angefangen hat. Danach hat Johan seinen Leadgesang und die Chöre aufgenommen. Die Keyboards wurden in Deutschland erstellt und dann die einzelnen Files von Chris Lausmann in München gemixt. Dem Computerzeitalter sei Dank! :fg:
Franky: "Erzähl mal, wie muss sich ein Laie das vorstellen? Trifft man sich irgendwo im Studio oder wie läuft das ab? Bist du mit Axel nach Schweden oder sind die Jungs von Schweden nach Deutschland gekommen?


Michael: "Beides! Erst sind Henning, Axel und ich nach Schweden zum Songs ausarbeiten geflogen und dann die Schweden nach Deutschland. Bei den heutigen Preisen für das Fliegen überhaupt kein Problem.
Franky: "Sind die Aufnahmen so geworden, wie ihr sie wolltet oder standet ihr unter Termindruck? Wurdet ihr vom Label zu irgendwas überredet, was ihr nicht geplant habt?

Michael: "Die Aufnahmen sind genau so geworden, wie wir uns das vorgestellt haben. Da wir selber produziert haben, hatten wir da eh alles selber in der Hand. Die Plattenfirma kannte unsere Arbeitsweise schon von "Helluva Time" und hatte daher volles Vertrauen, dass wir nicht auf einmal ein Death-Metal-Album abliefern (lacht laut)!
Franky: "Ihr habt mit Johan Fahlberg (Ex-Scudiero) einen guten Fang gemacht. Mit ihm habt ihr ja schon "Helluva Time" eingespielt. Bei "Sinister Mind", wirkt sein Gesang reifer und kräftiger, wie ich finde.

Michael: "Das finden wir auch. Das liegt meiner Meinung einzig und allein daran, dass er schon seit drei Jahren in der Band ist und wir ziemlich viel zusammen gespielt haben. Da spielt sich das alles ein. Bei den Aufnahmen von Helluva Time war er noch recht frisch dabei und noch etwas verkrampft (lacht)!
Franky: "Wie ist die Tour verlaufen für Euch? Waren die Konzerte gut besucht und vor allem: wo habt Ihr überall gespielt?


Michael: "Durchweg waren die Tourneen super. Natürlich war die Tour zusammen mit HELLOWEEN in Spanien ein Killer. In Madrid und Barcelona war es echt schon beängstigend gut. In Deutschland war es natürlich auch cool. Wir lieben es eben, live zu spielen.
Franky: "Was habt Ihr alles erlebt auf der Tour? Natürlich nur die jugendfreien Dinge erzählen :fg:. Gibt es irgendwas Lustiges, das Dir so spontan einfällt?

Michael: "Auf der HELLOWEEN-Tour irgendwo in Spanien sind Axel und ich mitten in der Nacht kurz zum Pinkeln raus. Wir sind dann in unserem Schlafdress kurz in den HELLOWEEN-Bus, wo noch alle am Zapfhahn hingen... Na ja... nach einer Stunde wollten wir wieder zurück in unseren Bus... Aber der war weg! Dann haben wir uns damit abgefunden, am nächsten Tag in Valencia mit BADESCHLAPPEN und Schlafshirt umherzuirren und haben fleißig weiter Bier getrunken. Nach weiteren zwei Stunden stand unser Bus wieder an Ort und Stelle! Denn der war nur kurz um die Ecke um zu tanken…!
Franky: "Was nimmt so ein routinierter Musiker mit auf Tour? Ohne welche Dinge gehst du nicht aus dem Haus?

Michael: "Das wichtigste sind BADESCHLAPPEN, denn es gibt Duschen, in die man NICHT ohne Schlappen rein sollte… ! Ich zum Beispiel darf keine wertvollen Sachen mitnehmen, weil ich auf Tour immer Sachen verliere: Jacken, EINEN Schuh, Sonnenbrillen, Taschenlampen, all so ein Zeugs… Was auch immer gut funktioniert sind Wegwerfsocken… (lacht).
Franky: "Wie vertreibt ihr euch die Zeit während der Tour zwischen den Tagen, an denen ihr nicht spielt?

Michael: "Meistens sind die Tourneen in unserem Status nur von Reisetagen unterbrochen und da hängt man natürlich im Bus. Da werden meistens DVD geschaut, geschlafen, Songs geschrieben, Sachen gesucht oder sonst wie gearbeitet. Na ja.. das ein oder andere Bier wird dann auch getrunken… hab ich gehört!
Franky: "Ich habe ein Bild von Dir gesehen mit der Gitarre von DIMEBAG DARRELL (Rest in Peace). Wie kam es dazu? Muss ja ein bewegender Moment für Dich gewesen sein, oder?


Michael: "Das war wirklich sehr bewegend für mich als Dime-Fan. Das war auf der Namm-Show in Los Angeles dieses Jahr, als ich mich mit unserer Endorsementfirma "Dean Guitars" getroffen habe. Als ich abends im Meeting mit dem CEO auf dem Messestand saß, kam die Witwe von Dime mit seinen zwei alten Hauptgitarren vorbei. Das war schon ein Knaller! Irgendwie surreal.

Franky: "Wo kann man in Deutschland JADED HEART in 2008 live bewundern? Und spielt ihr auch auf Festivals?

Michael: "Wir haben gerade Tourdates bestätigt bekommen:
30.03. DE-Ludwigsburg, Rockfabrik
01.04. DE-Augsburg, Spectrum
02.04. DE-Fulda, Kreuz
03.04. DE-Bochum, Matrix
04.04. NL-Helmond, Plato
05.04. DE-München, Metropolis
06.04. IT-Verona, Lucille
08.04. ESP-Barcelona, Mephisto
10.04. ESP-Sevilla, Salaq
11.04. ESP-Madrid, Heineken
12.04. ESP-Bilbao, Bilbo rock

Jaded Heart only:
30.04. IT-Bologna, SOTTOTETTO SOUND CLUB
01.05. IT-Open air fest - Prato
02.05. IT-Lucille-Verona
03.05. IT-MOTOROCKAS - Mozzate (Varese)
04.05. CH-Uster, Rockcity

Das sind die Daten für das Frühjahr. Im Herbst werden wir noch einige nachschieben, welche eben jetzt noch nicht bestätigt sind. Festivals spielen wir dieses Jahr weniger. Das machen wir nächstes Jahr.
Franky: "Gibt es jemand, der dich im Musikbusiness beeindruckt und wenn ja, wer?

Michael: "Da gibt es einige: Doug Pinnick von KINGS X zum Beispiel oder Eddie Jackson von QUEENSRYCHE! Das sind Killer-Bassisten!


Franky: "Was hältst du persönlich von Online-Magazinen? Kennst du unsere Seite?

Michael: "Ja, na klar kenne ich Eure Website! Es gibt im Internet sehr viele Magazine, die nicht so eine Qualität wie Eure haben. Ehrlich! Viele sind einfach nicht up to date und stellen irgendwelche Halbwahrheiten ins Netz. Zum Glück gibt es da Seiten wie Heavy-Metal-Heaven, die wirklich herausstechen. Weiter so!
Franky: "Zum Schluss wünsche ich Dir, deiner Familie und deiner Band alles Gute für die Zukunft. Viele verkaufte Alben und ein gesundes und glückliches Leben, damit du noch lange Rocken kannst.

Michael: "Vielen Dank und bis bald mal auf ein Bier! Cheers!
Franky: "Na dazu hast du am 30.03 Gelegenheit, wenn ihr in der ROFA Ludwigsburg spielt. Da bin ich am Start.
Rock on (line)
Hellfire-Franky



zum reinhören JADED HEART


Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch



Kommentare

by metalqueen am 11.02.2008 - 22:11
Hi Franky!Gutes Interview! :respekt: