nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
929329
Interviews

zeige: Galerie | Übersicht


Interview mit den Machern des Rock'n'Roll Bieres 100% ROCKBIER


Unterwegs im Namen des Rock's und all seinen Nebenprodukten, wurde ich hier fündig. Merchandise, CD's und Bier gehört zu unserer Szene, das ist unsere Luft zum atmen. Rockbier!!???? Normal gibt es schon genug. Was ist Rockbier genau, wer ist dafür zuständig, bzw. wer steckt dahinter? Fragen über Fragen...Antworten hier bei Heavy Metal Heaven!




Franky: "Hy Rene, stell dich doch kurz unseren Lesern vor.Damit sie auch wissen, von wem der edle Stoff kommt!"

Rene: Also, ich bin René aus Potsdam,Baujahr 1968 (ein sehr guter Jahrgang und mein ganz persönliches Lear of Rock!) - ich selbst hatte ne´irre gute Kinderstube, zwei größere Brüder, die wiederum viele Kumpels hatten und das ganze Nest war voll bis oben hin, mit liebevoller Rock´n'Roll Faszination - die Einflüsse der verschiedenen Leute im Umfeld meiner Geschwister, die bei uns daheim gerade wegen der Musik und Neuigkeitenaustausch ein und aus gingen, reichten hier schon Mitte der Siebziger von klassischen R`n´R & Blues, über Garagen Rock & Hard Rock, bis hin zu Glam, Prog & Psych. Irgendwie war unsere Bude früher so eine Art offener "Jugendclub" für alle Verrückten, deshalb kam jeder auch immer mit seinem neuesten Kram zu uns, so bin ich irgendwie schon im zarten Alter von 9 Jahren, bei Bands wie Queen, The Who, Zeppelin und all dem klassischen Rock hängen geblieben. Später, Anfang der 80er Jahre kam dann logischerweise mehr und mehr Metal dazu. Ansonsten arbeite ich seit über 20 Jahren im Bereich Design, (mein studierter Beruf)ich bin seit 1997 als freier Kreatur für unterschiedliche Unternehmen und Sparten tätig. So entwickelte ich neben Interieur, in erster Linie moderne Lifestyleprodukte und Verpackungsdesign. Seit 2009 beschäftige ich mich fast ausschließlich mit dem Thema Trendgetränke, Visualisierung von Food- und Drink Innovationen, erschaffe Storyboards für Produkte und engagiere mich für die deutsche Biermoderne, da ich fest davon überzeugt bin, dass es die *altdeutsche Biertradition* allein, in Zukunft nicht mehr weit bringen wird… "an jedes Ende, muss man einen neuen Anfang knüpfen" - NICHTS STEHT STILL IN DIESER WELT. Rockmusik, Rockkultur, Literatur und Kunst, als Ausdrucksform menschlicher Kreativität, farbenfroher Vielfalt und blumiger Sprache, ist so essentiell für mein Leben, wie handwerklich gebrautes Bier, deshalb heisst es bei uns auch - HOPFEN, ROCK & MALZ GOTT ERHALT´S!


Franky: "Wie lange ist Rockbier schon am Start. Und wann hattest du die Idee dazu?"

Rene: Also konkret schon irgendwann als Studenten, Mitte der 90er Jahre an der Uni, aber da machten wir selbst alle noch so viel verschiedenes Zeug, Musik, Projekte, Kunst, da war es glatt aussichtslos, ein konkretes, bzw. kommerzielles Projekt wie ROCKBIER zu starten. Ausserdem hatten wir zu dieser Zeit noch gar keine Verbindungen in diese für uns fremde Industrie. Erst im Jahre 2009, erst als wir mit alten Freunden auf einem Klassentreffen, bei Bier und Rock´n Roll Mugge, mal wieder über allerlei schönen Blödsinn, so auch, über unsere gescheiterten Band- und Kunstprojekte sinnierten, wurde daraus ein ernsteres Thema. Wir alle waren uns an diesem Abend klar, dass die Idee der Verbindung von ROCK & BIER einfach schon immer grandios und stilecht war! Wir fragten uns da auch nochmals ernsthaft, warum dieses heisse Eisen bis dato niemand in die Hand genommen hat… einfach unverständlich?! Nach einigen Recherchen in der Welt (nach Überschneidungen, oder ähnlichen Produkten, welche sich zum Glück nicht fanden), griffen wir das Ding dann Anfang 2010 konsequent auf. Vorab stellten wir natürlich einige Überlegungen zur konsequenten Markenfindung voran, machten Designtests und eine kleine Studie zum Thema Brand. Im Anschluss, war dann unsere Arbeitsaufgabe, die Findung eines passenden Corpora Design, dass ging recht zügig von der Hand, da wir genau auf der Lampe hatten, wie es aussehen sollte, dieses ROCKBIER ;-). Nach dem professionellen Stapellauf des ersten Designs, wurde die erste deutsche Marke für 100% ROCKBIER dann im April 2010 angemeldet. Noch im gleichen Jahr, wurde das erste exklusive Bier, mit eigener Lagerbier-Rezeptur produziert, kurz darauf wurden weitere Marken für diverse Bierstandards- und Sorten verankert und in 2011 dann eine erste Europamarke für ROCKBIER angemeldet.


Franky: "Wie präsentierst du dich, um von den sogenannten"normalen" Bieranbietern heraus zu stechen?"

Rene: Ganz einfach, allein die Qualität der Marke und die Glaubwürdigkeit seiner Macher, stellt sich da ganz *souverän anders* dar… zum einen, ist ein ein sichtbar rockiges Image, welches sich *definitiv kreativ. selbstbewusst laut. stilsicher markant* von herkömmlichen Bieren und Biermarken unterscheidet - zum anderen, liefern wir heute schon eine echte Spezialitäten-Produktrange, die die meisten der normalen Brauereien gar nicht anbieten, da sie sich in der Regel auf ein bis drei der herkömmlichen Sorten festlegen. 100% ROCKBIER steht klar auch bierige Leidenschaft und echte Braukunst, wir wollen vor allem in die intern. Märkte erstklassige, deutsche Sorten liefern, damit der Bierliebhaber erkennt, dass es sich hier nicht nur um ein *Marketing-Strohfeuer*, sondern um echte Leidenschaft handelt - ROCKBIER steht nicht nur für über 40 Jahre lebendige Rock´n Roll Kultur, sondern auch für außergewöhnliche Bierqualität - 100% BRAUROCKWERK mit allem PiPapoooo und so!




Franky: "Was ist deine Rockbier Philosophie. Hast du mit Rockbier ein bestimmtes Ziel?"

Rene: Ja sicher, es gibt eine Philosophie und auch eine Art Zielhafen… unsere Philosophie, lautet natürlich in erster Linie: "selbst an der Sache Spaß haben. Echt gute Laune verbreiten. Menschen mit identischer Lebenseinstellung zusammenzubringen. Also ganz ohne Umschweife… "dem Bierernst des Lebens ein kleines Schnäppchen schlagen"!
Was die Zukunft betrifft: so sehe ich die Aufstellung einer intern. agierenden Qualitätsbiermarke Made in Germany, unter dem Credo *100% finest passionate Rockbrew in unique hard rockin´bottles* - das Beste deutsche Bier, unter der kunterbunten Flagge des Rock´n Roll in intern. Märkten verkaufen - vielleicht eine Karriere wie Hard Rock Café entzünden, zumindest aber ein wirklich fettes Geschütz aus Deutschland abschiessen.


Franky: "Ich weiß aus eigener Erfahrung, daß es sehr schwer ist, am deutschen Biermarkt Fuß zu fassen bzw. überhaupt selber ein Bier zu entwerfen. Was mußtest du alles für Hürden nehmen, um da zu sein, wo du jetzt bist?"

Rene: Ganz kurz: Bisher jede beschissene Hürde! Und das Thema *Hürdenlauf* reisst hierzulande auch noch nicht ab! Es gibt eine einfache Formel… *immer dranbleiben, denn echt gutes setzt sich irgendwann durch.


Franky: "Hast du Bands, Sänger, Clubs, Events etc. die dich Promoten?"

Rene: Davon haben wir uns bis auf weiteres ganz absichtlich gelöst, dass hat gute Gründe - es wurde von uns einfach zu viel erwartet, Erwartungen, Ansprüche und Druck, dass ist Gift für jedes junge Projekt, noch schlimmer für eine junge Marke… die meisten Leute verstehen gar nicht, was es heißt, so etwas aufzubauen. Markenaufbau ist die Königsdisziplin des Business und es dauert seine Zeit, dazu braucht man alle Ruhe der Welt.
Natürlich würden wir in Zukunft gern wieder was mit talentierten Künstlern zusammen backen, aber es hat Zeit… denn Gut Ding braucht Weile! Wr machen nur um schneller vorwärts zu kommen, zumindest nix mehr mit Druck, dass führt einfach zu Fehlentscheidungen, die fatal sein können.


Franky: "Musik und Bier sind ja in unserer Welt, die Dinge die jeder möchte. Es müßte doch mit einem gutem Konzept, direkt ins Rock'n'Roll Herz stechen?"

Rene: Nein, dass tut es leider nicht - ich glaube ehrlich gesagt auch nicht mehr an *diese einfachen, sehr schönen und absolut ursprünglichen Tugenden des Rock´n Roll*! Diese glorreiche Kombination, aus "launigem Entertainment", war früher sowas wie der Zündfunke, da brauchte es noch gar kein Konzept! Als wir jung waren, war der thematische Leitfaden, eher diese schillernde Rock-Poesie und das ewig ketzerische… DAS REBELLISCHE AN BANDS UND MUSIK, dass die verschiedensten Menschen auf allen Kontinenten zu dieser besonderen Szene zusammengeschweisst hat. Ich finde, es war früher vieles in dieser Welt, um einiges authentischer (nicht nur im Bereich der Rockmusik) und weniger aufgedunsen. Heute ist irgendwie alles sehr viel mehr Geschäft und die Leute sind auch nicht mehr so herzlich, nicht einmal in unserer Szene. Man könnte sagen sagen, der Spirit ist erlahmt. Insofern kämpft ein ROCKBIER in Deutschland sicherlich noch länger, um Anerkennung, im Ausland, sind uns die Leute da immer schon sehr euphorisch entgegengetreten, von Beginn an!


Franky: "Welche Bands haben dich persönlich beeinflußt und welche Emotionen, bzw. was fliest davon in dein Rockbier?"

Rene: Erstmal grundsätzlich, natürlich fliessen all meine musikalischen Vibes in das Produkt ROCKBIER - als grosser Rockfan, habe ich natürlich auch eine riesige Sammlung verschiedenster Bands, Stile und Musiker. Alles hinterliess seine Spurenelemente in dem wilden Gebräu ROCKBIER. Was die speziellen Bands betrifft, es gibt verschiedenste Künstler, die mich massiv beeinflusst haben - da werde ich mit der Aufzählung an dieser Stelle gar nicht mehr fertig, hahaha!!! Ich versuche es mal: BEATLES, THE WHO, RORY GALLAGHER,PAT TRAVERS, SUPERTRAMP,KATE BUSH,QUEEN,CHICAGO KANSAS,PINK FLOYD,YES,JUDAS PRIEST,LED ZEPPELIN,U.F.O.,MOTT the HOOPLE AC-DC mit Bon Scott


Franky: "Welche Märkte sind für dich Interessant und bist du auf Festival oder Konzerten vertreten?

Rene: Alle intern. Märkte sind für uns sehr interessant. Bei Festivals achten wir inzwischen auf eine Symbiose aus Art & Rock, bekanntere, klassische Festivals in Deutschland, haben auf Grund von gekauften Werbeverträgen keine Relevanz für uns. In den USA, Spanien und England, gibt es einige interessante Angebote für 2013 und 14.


Franky: "Gute Idee, ist nicht gleich gutes Geld. Kannst du mittlerweile davon Leben oder gehst du noch einer anderen Beschäftigung nach?"

Rene: Derzeit lebe ich noch von meiner Agenturarbeit, den Produktentwicklungen und Kooperationen mit Unternehmen, für die wir als Entwickler tätig sind. Ausserdem vom Consulting zum Thema Brandung und Marketing. Was ROCKBIER betrifft, wir haben vorerst sehr viel Geld in die Entwicklung der Marke und das Produkt Know-how investiert, der klassische Werdegang jeder ernstzunehmenden Entwicklung - das Modell, beginnt jetzt mehr und mehr, in Zahlen zu kommen. Ja, es ist ein Wachstumsprojekt und wir sind guter Dinge, dass wir ab 2014, vor allem durch den Umsatz an inter. Märkten und durch die Hinzunahme der Dose, auch davon allein leben können - wir müssen es aber nicht, da in unserem Unternehmen BIERLABOR eine Vielzahl von modernen Innovations-Produkten zum Unterhalt beitragen. ROCKBIER wird in unserer Arbeitswelt immer nur ein sehr wichtiger Teil sein, niemals de Alleinige.


Franky: "Was ist dein ganz persönlicher Traum. Wo soll Rockbier irgendwann einmal stehen?"

Rene: Ganz legal im Kühlschrank des HARD ROCK CAFÉ international, da wo es hingehört!


Franky: "Hier ist unsere obligatorische Ecke. Kritik, Lob und alles was dich erfreut oder nervt, kannst du hier heraus brüllen. Hau rein!!"

Rene: Ich habe im Grunde nicht viel zu kritisieren, übe ich mich doch schon seit langem, *in stiller Eintracht* mit mir selbst. Etwas schade finde ich, dass so wenige Leute in unserem Ländle unsere ernstgemeinte ROCKBIER-Sinnbotschaft erhört haben: *Das lauteste Bier der Welt, von Fans für Fans* - es ist so einfach wie es ist… auf den Punkt, so fühlen wir. Es nervt mich: "Das die viel beschriebene Szene heute so wenig ehrlich und loyal ist, auch so wenig begeisterungsfähig und immer noch so wenig tolerant". Mein grösstes Lob geht an Daniel Böhm und Agi Raschka vom ROCKS-MAGAZIN, da Sie in einzigartiger Art und Weise ein mega geiles Rock-Magazin kreiert haben, dass von vorn bis hinten mit Wertschöpfung im Namen des gepflegten ROCK gefüllt ist… Erwachsen, Stilvoll, Außergewöhnlich.Ein Heft von Fans für Fans!


Franky: "Ich bedanke mich recht herzlich für das beantworten der Fragen und wünsche dir weiterhin viel Erfolg. Rock (Bier) das Leben und pass auf dich auf! Cheers..........."




Wer mal antesten will... hier gehts lang -> http://www.rockbier.com
(Anm. Webmaster)




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch