nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
917212
Interviews

zeige: Galerie | Übersicht


Interview mit Daniel Frey- Gründer von "Souls of Rock"

Interview mit Daniel Frey- Gründer von „Souls of Rock“


Souls of Rock ? Nie gehört..........!

Es geht hier um ein besonderes Label, Souls of Rock. Es werden damit Bands

unterstützt und wie das geschieht, könnt ihr im folgenden Interview nachlesen.

Daniel Frey stand mir Rede und Antwort.


Viel Spass dabei.

 

Hellfire-Franky: Grüss dich erst einmal, wie geht es Dir?
 

Daniel: Hallo Franky, mir geht es wunderbar, vielen Dank der Nachfrage.

 

 

Hellfire-Franky: Wie kommt man heutzutage dazu, wo es augenscheinlich schon alles gibt, ein Label mit Kleidung, auf den Markt zu bringen?


Daniel: Da gebe ich Dir absolut recht auf uns hat niemand gewartet. Trotzdem, wir sind einzigartig, denn wir sind das erste Rock n’ Roll Bekleidungslabel weltweit, welches mit 10% vom Umsatz (nicht Gewinn) ganz direkt Bands unterstützt. Und ja, dafür geben wir alles und sind auch ein bisschen stolz was wir in so kurzer Zeit erreicht haben.

 

Hellfire-Franky: Ich finde es genial, wenn jemand den Mut hat, so etwas zu tun. Es ist sicherlich nicht einfach, weil man immer eine finanzielle Unterstützung benötigt. Außer man ist schon wohlhabend geboren. Es geht ja gleich in die vollen, wenn man Promotion machen muss. T-Shirts bzw. Merchandise verschenken, muss auch mal drin sein, ohne das es weh tut, denke ich?
 

Daniel: Genau aus diesem Grund wurde auch der Name entsprechend gewählt. Ohne die Unterstützung meiner Familie, meinen Freunden, meinem Schatz und all den wunderbaren Bands und Musikern gäbe es Souls of Rock nicht. Souls of Rock ist eine Philosophie, eine Lebenseinstellung. Es geht nicht darum wer Du bist sondern wie Du es bist. Tönt vielleicht ein bisschen esoterisch, aber ich denke mit unserem Slogan „It’s what you give! liegen wir in der heutigen Zeit und Welt ganz richtig.


 

Hellfire-Franky: Es ist sicher extrem schwierig, sich auf dem Markt zu behaupten? Da kommen wir auch gleich zur nächsten Frage. Wie lange gibt es Souls of Rock schon?
 

Daniel: Die Idee ist im Februar 2015 geboren und bereits drei Monate später sind wir mit Souls of Rock zum ersten Festival, dem Sweden Rock Festival in Sölvesborg, gefahren. Klar ist es hart sich auf einem übersättigten Markt zu behaupten, aber wir glauben an unsere Philosophie und hoffen noch ganz viele Rock-, Hard Rock und Metal-Heads begeistern zu können.


 

Hellfire-Franky: Die Kleidung hat gehobene Preise und gleichzeitig unterstützt ihr mit zehn Prozent der Einnahmen, diverse Bands?
 

Daniel: Hmmmm... das sind wir ja bereits beim nächsten für uns absolut wichtigen Thema, der Produktion unserer Kleider. Wir sind überzeugt, dass wir uns nur mit höchster Qualität im Markt behaupten können. Wie Du eingangs bereits erwähnt hast gibt es schon alles und vor allem viel billige Ware aus fragwürdiger Produktion. Deshalb haben wir uns entschieden unsere Produkte in der Türkei herstellen zu lassen, dem Land mit der zweitbesten Baumwolle (nur Ägypten ist noch besser). Qualität hat seinen Preis und trotzdem sind wir absolut überzeugt, ein faires Preis- Leistungsverhältnis anzubieten.


 

Hellfire-Franky: Wie sind die Reaktionen auf die Kleidung und auf Preise von Souls of Rock?
 

Daniel: Die Reaktionen sind durchwegs positiv, egal in welchem Land. Gerade unsere teuersten Produkte sind gleichzeitig die Bestseller, so zum Beispiel unser 3 SKULL Hoodie, dezent, qualitativ hochstehend und aufwändig bestickt. Bei der neuesten Produktion die vor 2 Wochen eingetroffen ist, haben wir Anregungen unserer Kunden einfliessen lassen, so z.B. längere Ärmel und ganz wichtig der eingearbeitete Hänger, damit der Hoodie an der Bar aufgehängt werden kann „Lach“.


 

Hellfire-Franky: Um welche Bands handelt es sich und warum gerade diese Bands. Souls of Rock Foundation habe ich irgendwo gelesen, wenn ich richtig informiert bin?
 

Daniel: Hier müssen wir kurz unterscheiden. Zum einen kooperieren wir sehr eng mit Musikern und Bands mit dem Bekleidungslabel Souls of Rock, klassisches Endorsement also. Zum andern ist da die Souls of Rock Foundation. Bands aus den Bereichen Rock, Hard Rock und Metal können – sofern sie die Anforderungskriterien erfüllen – über die Foundation Webseite einen Förderantrag einreichen. Der Ausschuss der Souls of Rock Foundation, bestehend aus 6 Personen, entscheidet dann jeweils über die Vergabe von Förderbeiträgen.


 

Hellfire-Franky: Die Musiker die ihr unterstützt werden die auch mit Kleidung von euch ausgestattet. Das ist ja sicher ein effektiver Werbeträger und wird anderst wahr genommen?
 

Daniel: Bands welche von unserer gemeinnützigen Organisation, der Souls of Rock Foundation, unterstützt werden erhalten primär eine finanzielle Unterstützung für ein konkretes tolles Projekt und dies hat nicht direkt mit dem Bekleidungslabel zu tun. Das gegenseitige beflügeln sowohl vom Label als auch der Foundation ist jedoch absolut unser Ziel.


 

Hellfire-Franky: Zielt ihr auf ein bestimmtes Publikum mit eurer Kleidung?
 

Daniel: Ja schon, vor allem und wie bereits erwähnt, ist die Bekleidung für Leute die in und um die Rock-Szene zuhause sind. Hauptsache ist, dass wir die Menschen mit unserer Philosophie begeistern können, egal welches Geschlecht, welches Alter, welche Hautfarbe usw.


 

Hellfire-Franky: Ihr habt einen besonderen Service vor Ort. Nämlich die Kleidung wird zusätzlich noch veredelt, mit diversen Nieten oder Ketten. Das heißt, beim Kauf eines Kleidungsstückes, darf der Kunde noch wählen und wünsche äußern, was er gerne als Veränderung hätte.
 

Daniel: Diese coole Idee kommt von unserer Freundin Joey Roxx und auf der Webseite sind die Tanks und T-Shirts unter „Custom Skinz“ zu finden. Wir stellen diese Sachen sowohl vor Ort, sprich an Festivals, her oder aber auch auf Bestellung via unseren Webshop.


 

Hellfire-Franky: Habt ihr auch einen Laden/Geschäft oder gibt es euch nur Online? Bzw. auf diversen Festivals ? Und wenn Festivals, woher bekommt man die Info wo ihr gerade seid?
 

Daniel: Seit unserem Bestehen gibt es uns primär auf Festivals und natürlich online. Wir sind jedoch sehr daran interessiert im Einzelhandel einzusteigen resp. diesen Bereich auszubauen. Derzeit gibt es nur einen Laden „Ammann’s World“ in der Schweiz, welcher unsere Klamotten mit Herzblut anbietet und die Kunden auf unsere Philosophie aufmerksam macht und dies ist für uns entscheidend, Qualität vor Quantität.


 

Hellfire-Franky: Was ich noch vermisse sind Hosen und Jacken. Wird es in naher Zukunft noch diverse Veränderungen dahingehend geben?
 

Daniel: Wir sind laufend am Ausbauen und so werden wir schon ganz bald mit sehr aufwändig aufgemotzten Frauen Jeans-Jacken an den Start gehen. Für jede Jacke benötigt unsere Freundin „Fuki aus Las Vegas 10 Stunden Arbeit. Gleichzeit sind wir mit einem Künstler auf Norwegen dran, ganz individuelle und sehr spezielle Lederjacken anbieten zu können. Bei den Hosen musst Du Dich definitiv noch ein wenig gedulden, dies hat bei uns noch keine Priorität.


 

Hellfire-Franky: Was für Musik hörst du privat. Bist du selber auch ein Rockfan oder verkaufst du nur Kleidung für diese Szene? Pass auf was du jetzt schreibst, sonst wirst du beim nächsten Konzert „Geteert und Gefedert“.

Hahahahahaha.............

Daniel: Heino, Helene Fischer und so, sind meine absoluten Lieblinge hahahaha...

So ein Quatsch! Ich bin absolut ein Rockfan, Billy Idol hat mich mit 14 Jahren auf diese Schiene geführt und mit der Zeit wurde es dann immer härter und härter. Heute liebe ich die Abwechslung, je nach Gefühlslage, einmal Rock und dann wieder richtiger „blas-mich-weg“ Metal.


 

Hellfire-Franky: Gibt es ein Lieblingszitat oder eine Lebensweisheit von dir für unsere Leser?
 

Daniel: Hmmmm... ich liebe Zitate und Lebensweisheiten... jetzt eines raus zu picken fällt mir schwer... warte...

Jede große Reise beginnt mit einem kleinen Schritt.


 

Hellfire-Franky: Hier ist unsere obligatorische Ecke. Hier kannst du alles loswerden was dich erfreut oder bedrückt. Zudem Wünsche äußern oder deiner Freundin einen Heiratsantrag machen. Gib alles :)
 

Daniel: Souls of Rock und die Souls of Rock Foundation prägen mein Leben und so wünsche ich mir die Zusammenarbeit mit vielen weiteren tollen Bands und Musikern und begeisterte Kunden die unsere Botschaft in die Welt hinaustragen. Zu guter Letzt, nicht ganz bescheiden, ist es unser Ziel die grösste gemeinnützige Organisation im Rock n’ Roll zu werden und unzähligen Bands die Möglichkeit zu geben deren Können live zum Besten zu geben. It’s what you give!


 

Hellfire-Franky: Da ich jedem der sich etwas aufbaut, Erfolg wünsche, kann ich nur

sagen, mach weiter so und lass dich nicht klein kriegen. Die Rock'n'Roller sollen erst bei dir kaufen und dann das restliche Geld beim Konzert aufbrauchen für Bier

„Lach“

 

Alles gute Daniel! Gib dem Leben mehr Tiefe, Leidenschaft, Liebe und Rock'n'Roll!

Wir sehen uns...............

 

Liebste Grüße Hellfire-Franky

 




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (5)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch