nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
6886017
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Impera - Pieces Of Eden - Review
Hinter dem Namen „Impera“ verbergen sich eine nette Auswahl an begnadeten Musikern, die mit „Pieces Of Eden“ ein sehr interessantes Album auf den Weg brachten.
Im einzelnen sind dies Tommy Denander (u.a. Toto,  Alice Cooper), Matti Alfonzetti (u.a. Jagged Edge, Skintrade) J.K. Impera (u.a. Bruce Kulick, Vinnie Vincent) und Mats Vassfjord (Vinnie Vincent, Grand Design).
Eine gute Basis also für eine knappe dreiviertel Stunde Hörvergnügen.

Genau dies bietet „Pieces Of Eden“ denn auch reichlich.
Zwar keine absolute Neuheit im AOR Himmel, doch haben die Jungs tolle Songs auf dem Plan, die allesamt überzeugen können und zum amtlichen Mitsingen animieren.
Und selbst eine ordentliche Brise Blues Rock hat die Band in ihren Stücken vorzuweisen.
So z.B. in „Smalltown Blues“ und einem meiner heimlichen Favoriten „Since You’ve Been Gone“ (nein es ist keine Coverversion von „Rainbow’s Klassiker), die mal richtig groovig daherkommen.
Was seinerzeit mit ihrem Debüt seinen Anfang nahm, geht mit diesem Output in die zweite Runde und wird Fans ihres geliebten Melodic Rocks sicherlich in helle Freude versetzen, denn mal ehrlich, einem „Matti Alfonzetti“, der mit seiner Stimme auch schon Bands wie „Jagged Edge“ vorantrieb zu lauschen ist beileibe nicht das unangenehmste Vergnügen.
Und auch die anderen Musiker zeigen allesamt was in ihnen steckt.

Somit haben „Impera“ für mich auch viel mehr, als nur Sympathiepunkte verdient, denn „Pieces Of Eden“ bietet wirklich ein ordentliches Paket an starken Songs, die sicherlich ihren Weg zu interessierten Ohren finden wird.
Checkt das Album einfach mal an!

Note: 2



Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch