nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
1030444
Interviews

zeige: Galerie | Übersicht


Hollywood Burnouts: Interview mit Gitarristin Chrizzy

Im Rahmen des H.E.A.T. Festivals konnten wir in der Ludwigsburger Rockfabrik ein paar Töne mit der sympathischen Gitarristin Chrizzy von den Augsburger Sleaze-Newcomern Hollywood Burnouts sprechen.

HMH: Hi ich bin Pedrito von Heavy Metal Heaven und ich habe heute hier das Vergnügen mit....

Chrizzy: …. Chrizzy Roxx, von den Hollywood Burnouts!

HMH: Ich glaube Ihr seid aus der Augsburger Gegend, kannst Du Euch unseren Lesern bitte ein wenig näher vorstellen?

Chrizzy: Wie Du schon sagst, wir sind aus Augsburg und bestehen jetzt seit ca. drei Jahren. Unsere Entstehungsgeschichte ist simpel, wir kannten uns schon früher von anderen Bands unterschiedlicher Stilrichtungen. Irgendwann haben wir uns entschlossen, eine Band zusammen zu machen in der Glam und Sleaze-Richtung. War also ein bisschen Zufall dabei, dass wir uns gefunden haben.

HMH: Ok. Ist ja relativ ungewöhnlich ein Mädel in dieser Art von Bands dabei zu haben. Sind Deine musikalischen Einflüsse auch aus dieser Richtung?

Chrizzy: Ja klar. Mit der Musik hab ich angefangen. Die typischen alten Van Halen, Guns'n Roses aber auch z.B. die alten Maiden haben mich beeinflusst.

HMH: Wie habt Ihr es aufs Billing des H.E.A.T-Festivals geschafft und wie sind Eure Eindrücke?

Chrizzy: Mehr oder weniger zufällig, wir haben eben mal den Veranstalter kennen gelernt, der uns eingeladen hat zu spielen. Auf dem Festival ist alles super geplant, man kann sich null beschweren, auch was ich von den Anderen und den Fans mitbekommen habe. Super Sound und eigentlich alles perfekt geplant.

HMH: Habt Ihr schon ein Release zu dem Ihr unseren Lesern etwas sagen könnt?

Chrizzy: Ja, wir hatten letzten Freitag gerade unsere CD-Release Party in Augsburg, haben jetzt quasi offiziell eine EP, wobei wir auch schon früher Aufnahmen hatten. Ein richtiges Album ist Anfang des nächsten Jahres geplant.

HMH: Ist die EP eine Eigenproduktion?

Chrizzy: Ja, so ist es.

HMH: Interessant für unsere Sleaze- und Underground Fans, wie ist das Werk erhältlich?

Chrizzy: Man kann sie über unsere website www.hollywood-burnouts.com bestellen.

HMH: Wie erklärst Du Dir, dass in den letzten 2-3 Jahren schon fast eine Art Boom im Sleaze- und Glamgenregibt?

Chrizzy: Boom ist vielleicht übertrieben.....

HMH: Ok, Boom ist vielleicht übertrieben aber es ist schon auffällig, dass Bands wie Chrashdiet, Hardcore Superstar in letzter Zeit sehr präsent und auch erfolgreich sein.

Chrizzy: Also bei uns in Bayern ist die Art von Musik wirklich nur im Underground präsent, während in Baden-Württemberg da schon relativ viel los ist. Das kann man gar nicht miteinander vergleichen. Ich denke die Musikrichtung ist einfach zeitlos gut, es gab sie lange nicht mehr sozusagen, weil es kaum Jemand gemacht hat.

HMH: Coole Outfits gehören ja auch dazu?

Chrizzy: Ja, aber das ist auch echt aufwändig.... (lacht)

HMH: Wie kann man sich das vorstellen, seid Ihr noch Schüler, Studenten oder berufstätig?

Chrizzy: Wir sind mittlerweile Vollzeit-Musiker und geben teilweise nebenbei Musikunterricht. Wir haben Alle Musik studiert und machen sonst nix! (lacht herzlich)

HMH: Was gibt es sonst für Pläne, ist eine Tour etc. geplant?

Chrizzy: Das kommt alles erst mit dem neuen Album, was so für März geplant ist, da kann ich noch gar nicht so viel sagen zu Terminen oder so.

HMH: Ok, wir freuen uns, Euch übere unsere Seite ein wenig bekannter zu machen, bedanken uns für das Interview und wünschen Euch für die Zukunft Alles Gute!

Chrizzy: Vielen Dank an Euch!


Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch