Hibria - Silent Revenge
nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
6566279
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Hibria - Silent Revenge - Review
Schon seit längerer Zeit treibt die Power Metal Kapelle “Hibria” aus Brasilien in der Metalszene ihr Unwesen.
Nicht weniger als 3 Alben können sie immerhin schon ihr Eigen nennen und schwimmen irgendwo im Fahrwasser ihrer Landsmännern von „Angra“ (gilt erstmal nur für angesprochene 3 Veröffentlichungen), um die es ja schon eine Weile sehr ruhig geworden ist.
Mit einem Deal bei AFM Records sind „Hibria“ nun mit Album Numero 4 zurück und zeigen, wie sich brasilianischer Power Metal anzuhören hat.

Mit „Silent Revenge“, so der Titel des neuen Rundlings, gehen „Hibria“ jedoch teilweise recht moderne Wege, wovon man sich beim Opener und Titeltrack „Silent Revenge“ ein Bild machen kann.
Heruntergezogene Gitarren klingen beinahe schon mit einem leichten Thrash-Charakter nach, was dem Ganzen eine kernige Note verleiht.
Auch Stücke, wie „Deadly Vengeance“, „Walking To Death“, oder “The Way It Is” bestätigen dies eindrucksvoll.
Die Jungs geben auf diesem Werk so was von Gas, dass man meinen könnte, der leibhaftige wäre hinter ihnen her.
Wenn man mal von der Powerballade „Shall I Keep On Burning“ absieht, die zwar den Knüppel nicht aus dem Sack lässt, jedoch absolut zu gefallen weiß, um es mal klarzustellen.
Was zusätzlich positiv auffällt, ist die Tatsache, dass trotz diverser Line-Up Wechsel ein wirklich homogenes Album auf den Weg gebracht wurde, welches sich keinesfalls zusammengesetzt, oder gar halbgaren anhört.
Hier wurde wahrlich mit Bedacht gearbeitet, um letztendlich zu verdeutlichen, dass man es bei dieser Band wahrlich nicht mit einer Eintagsfliege zu tun hat.

Ich würde vom Sound her „Hibria“ zwar nicht in einem Atemzug mit „Angra“ nennen, da sich ihr Material doch etwas von dem, ihrer Landskameraden abgrenzt, jedoch kommen sie im Endeffekt mit mindestens derselben Power und Finesse daher, sodass sich der geneigte Power Metal Fan gerne mal ein Bild von „Silent Revenge“ machen darf.
Denn was den Hörer erwartet, ist mit Sicherheit zu seiner Zufriedenheit, soviel kann ich vorab schon mal sagen.

Note: 2,5

                                Reinhören + Download MP3




Bewertung
Redaktion: (1)
2.50
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch