nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
6755849
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Gloryful - The Warrior's Code - Review
Laut Infoblatt sind sie die Hoffnungsträger des deutschen Heavy Metal!
„Gloryful“ aus unseren Landen bieten Power Metal, der sich stark an den Ergüssen der 80er Jahre anlehnt.
Ob man sie nun als Hoffnungsträger betiteln muss oder nicht, vermag ich nicht zu sagen.
Fest steht jedoch, dass sie mit ihrem nun erschienenen Debüt „The Warrior’s Code“ ordentlich Druck in die Hütte bringen.

Gut ok, mit ihren immer wieder in den Songs auftauchenden Chören, kommen einem ziemlich schnell verwandte Bands in den Sinn, die sich derer ebenfalls gerne bedienen, doch klingen die Songs recht ausgebufft, auch wenn ich nicht behaupten möchte, so etwas noch nie an anderer Stelle schon einmal gehört zu haben.
Aber über dieses Thema kann man streiten, oder man lässt es einfach und hört sich Stücke, wie „Heavy Metal – More Than Meets The Eye“, „Far Beyond Time“, oder „Sednas Revenge“ mal an und ergibt sich dem recht gut gemachten Material.
Sie kommen alle wie aus einem Guss und bieten wirklich eine Menge Spaß beim gemütlichen Zusammensitzen mit Kumpels in geselliger Runde.
Die noch relativ junge Band (2010 gegründet) schöpft das Metier des Power Metal sehr gut aus und punktet zum Einen mit einem mehr als passabel gespielten und zum Anderen einem sehr gut produzierten Werk, was nicht unwesentlich an der Legende „Dan Swanö“, der sich für den Mix und das Mastering verantwortlich zeigte, liegen dürfte.
Was mir persönlich mit der Zeit jedoch ein wenig auf den Magen schlägt, ist der noch etwas unsichere Gesang von Sänger „Johnny La Bomba“.
Jedoch möchte ich ihm keine Vorwürfe machen, denn über weite Strecken, macht er seine Sache wirklich verdammt ordentlich.

Deshalb mein Vorschlag an alle Freunde des geradlinigen Power Metal.
Hört euch „The Warrior’s Code“ einfach mal an und entscheidet selbst, ob ihr der Band eine Chance geben wollt, oder nicht.
Jedoch bin ich der Meinung, dass so einige Stücke auf diesem Album den Namen „Gloryful“ sicherlich positiv aufhorchen lassen und auch der extrem fanfreundliche Preis für den Silberling dürfte auf Gegenliebe stoßen.
Für ein Debüt zumindest eine ordentliche Scheibe!

Note: 2,5

                                Reinhören + MP3 Download




Bewertung
Redaktion: (1)
2.50
Leser: (4)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch