nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
6412451
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Equilibrium - Waldschrein (EP) - Review
Um die Wartezeit auf ihren nächsten Longplayer zu überbrücken, haben sich die Pagan Metaller von "Equilibrium" dazu entschlossen, eine EP mit dem Titel “Waldschrein” zu veröffentlichen.
Zwar wollte sich die Band für den Nachfolger von “Rekreatur” genügend Zeit lassen, doch so ganz ohne ein Zwischenspiel scheint es dann doch nicht zu gehen.
Gut für uns, denen die Musik von “Equilibrium” am Herzen liegt.

Wie es die Bezeichnung EP schon vermuten lässt, bekommt man zwar nicht wirklich viele Stücke geboten, die 5 Titel bestechen jedoch weniger als Lückenfüller, als vielmehr vollwertige Songs, die man sich immer wieder gerne zu Gemüte führt.
Der Titelsong “Waldschrein” z.B. kommt auf dieser kurzen Vorschau auf das nächste Album gleich zweimal zum Zug.
Zum Einen in einer bemerkenswerten Vollversion und zum Anderen in einer nicht weniger interessanten instrumentalen Version, die einmal mehr das Können dieser Band hervorhebt.
Beinahe romantisch beginnt das Stück mit Vogelgezwitscher, bevor so langsam aber sicher der Hammer ausgepackt wird.
Meiner Meinung nach einer der bemerkenswertesten Songs, die ich je von der Band gehört habe.
Als nächsten Appetizer gibt es eine Neuaufnahme von “Der Sturm”, den wir schon vom Album “Turis Fratyr” her kennen.
Ebenfalls in einer sehr beeindruckenden Art und Weise dargebracht zeigt sich, dass eine Überarbeitung, des eh schon starken Songs durchaus seine positiven Aspekte aufweisen kann.
Mit “Zwergenhammer” kommt ein Stück zum Tragen, welches bisher wohl sein Dasein in irgendeiner Schublade fristen musste, nun jedoch endlich vollendet wurde, um es uns, den Hörern zu präsentieren.
Als Fazit hierzu würde ich mal sagen, Glück für uns!
Der noch verbleibende letzte Song, abgesehen von dem schon erwähnten Instrumental von „Waldschrein“, ist mit „Himmelsrand“ ein Stück, welches vor allem die Zocker unter uns kennen dürften.
Kommt das Original doch im Computerspiel „The Elder Scrolls V: Skyrim“ vor, würde ich die Coverversion ebenfalls als gelungen bezeichnen.

Also alles in Allem eine sehr gute Überbrückung zu weiteren musikalischen Ergüssen von „Equilibrium“.
Vor allem der Titelsong dürfte auf offene Ohren stoßen und hoffentlich auch im zukünftigen Liveset der Band aufgeführt werden.
„Waldschrein“ ist trotz seiner überschaubaren Länge von leider "nur" 20 Minuten allemal sein Geld wert.
Also ab zum Händler eures Vertrauens und checkt das Teil an.

Note: 2





Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch