nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
6733306
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Equilibrium - Erdentempel - Review
Es ist einiges passiert, im Lager von “Equilibrium”!
Nachdem die Band im vergangenen Jahr nach doch etwas längerer Wartezeit auf neues Material mit der EP „Waldschrein“ einen vielversprechenden Vorgeschmack auf neues Futter der Truppe machte, gab es jedoch eine Umbesetzung innerhalb der Band zu vermelden.

Die Geschwister“ Sandra“  und „Andi Völkl“ entschieden sich, anderen Projekten den Vorzug zu widmen, sodass sowohl der Posten des Gitarristen, als auch dem des Viersaiters vakant waren.
Vor kurzer Zeit wurden diese zwei offenen Stellen nun in Form des „Wolfchant“ Gitarristen „Dom R. Crey“, sowie „Jen Majura“, die in der Szene ja nun alles andere als unbekannt ist und in letzter Zeit u.a. mit „Knorkator“ um die Häuser zog.
Solchermaßen gestärkt stehen nun wieder alle Zeichen auf Sturm und damit die Fans der Band auch endlich ihr langverdientes Futter bekommen, steht nun der neue Longplayer „Erdentempel“ in den Regalen und was sich im vergangenen Jahr mit dem zu dem Zeitpunkt neuen und grandiosen Stück „Waldschrein“ schon abzeichnete, wird nun Realität.
„Equilibrium“ haben es mal wieder geschafft, wahre Hymnen, verpackt in folkigem Metal zu kredenzen.
Nachdem der letzte Longplayer „Rekreatur“, ob seiner doch leichten Trägheit etwas ins Kreuzfeuer der Diskussionen gelangte, ist nun mit „Erdentempel“ wieder alles im Lot.
Davon kann man sich sogleich beim eröffnenden „Was lange währt“, dem das Intro „Ankunft“ vorhergeht, ein mehr als gutes Bild machen.
Die Melodie bohrt sich förmlich in die Gehörgänge und lässt einen nicht mehr los.
Solche Stücke findet man indes zuhauf auf dem neuen Album, sodass ich mir eine weitere Auflistung an dieser Stelle erspare.
Auch der Song „Waldschrein“ schaffte es noch einmal auf das neue Werk und macht die Geschichte perfekt.
Mehr muss ich eigentlich gar nicht mehr dazu sagen.

Equilibrium“ haben es geschafft, ihren alten Stil wieder in den Griff zu bekommen und sind mit voller Macht zurück.
Ich persönlich freue mich jetzt schon, das neue Material in naher Zukunft live zu sichten, um mir bei der Gelegenheit auch gleich ein Bild von den beiden Neuzugängen in der Band zu machen.
„Erdentempel“ ist wahrlich ein großes Stück Musikgeschichte in ihrem Genre!

Note: 1,5



Bewertung
Redaktion: (1)
1.50
Leser: (2)

3.25
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch