nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
2302142

zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Downfall A. D. - Unholy (2005)
Traditioneller Metal mit reichlich Gothic-Einflüssen und einer Scheibe Doom. Wobei traditionell, kein NWOBHM meint sondern dessen Aufguß, a la Iced Earth oder Hammerfall.
So die Beschreibung des Sounds des Schweinfurter Quartetts. Für mich hört sich das nach frühen Crematory an.
Der Geang kommt größtenteils clean und melodisch rüber. Nur gelegentlich gibt es einige Growls.
Die Songs sind ansprechend und abwechslungsreich Arrangiert. Bewegen sich meist alle im Midtempo-Bereich und sind von knapp 4min bis 5 1/2min lang.
Auf den ersten Hinhörer etwas langweilig, haben die Unterfranken mit Unholy, dem wohl besten Stück der Demo, einen richtigen Ohrwurm mit Hitqualitäten am Start.

Der Sound geht für ne Demo absolut in Ordnung und die Aufmachung ist von professioneller Hand.
Reichlich Aufwändig das ganze, wenn auch nicht sonderlich originell oder gar Auffallend.
Trotz der bereits vierten Demo und einigen Live-Auftritten kommt das ganze aber etwas wackelig und unerfahren rüber.
Da müssen sich die Jungs noch lang machen um ins Profi-Lager zu wechseln.
Deutlichen Punkabzug gibt für einige Wackler bei Tempo und Schlagzeug. Das geht gar nicht! Dann muss man halt noch einen Take machen.
www.downfallad.de

Note 4

Toralf


Bewertung
Redaktion: (1)
4.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch