nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
9870685
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

DIVIDE - From Seed To Dust - Review

Divide

Death Metal Punks! Die beiden verbliebenen Mitglieder von DIVIDE erheben sich gegen die Konventionen und ergeben das perfekte Napalm-Duo. Kaum zu glauben, dass da nur zwei Leute am Werk sind. Seit der EP "Fornicate Within Fire" haben Drummer Moritz und Gitarrist/Vokalist Daniel nochmal eine Schippe draufgelegt und präsentieren 13 Tracks, von denen acht gänzlich neu sind und fünf komplett neu eingespielt wurden.

 

"From Seed To Dust" erinnert mich an die Zeit, in welcher der klassische Metal gegenüber der Grunge-Welle kleinbeigeben musste. Auf der anderen Seite erschienen parallel die großartigsten Death Metal-Scheiben. Und die zweistimmigen Vocals von DIVIDE haben ein gewisses "David Vincent (Morbid Angel) meets Jeff Walker (Carcass)"-Flair. Von allen Geistern besessen könnte man da fast behaupten. Wobei Moritz' Backings auch leichte Black Metal-Anleihen versprühen.

 

Musikalisch und kompositorisch bewegen sich DIVIDE auf hohem Niveau und hätten in den 1990er Jahren sicherlich in der Death Metal-Oberliga mitgezockt. "From Seed To Dust" muss sich keinesfalls hinter "Effegy Of The Forgotten", "Like An Everflowing Stream", "Left Hand Path". "Cause Of Death" oder "Altars Of Madness" verstecken. 

 

Der Track "I Dissolve" hebt sich deutlich von den restlichen Songs ab und legt doomige Einflüsse von CATHEDRAL und BLACK SABBATH an den Tag. DIVIDE haben damit quasi ihr eigenes "Ebony Tears" erschaffen. Doch keine Bange, das Tempo zieht im Verlauf weiter an. Eine gelungene Abwechslung.

 

Meine Faves sind "Lack Of Black" (Dismember-Riffing und ein geiler Scream bei 1:56 min) und "Fornicate Within Fire" (Hammer-Beat!). Auch wenn die beiden es nicht gerne hören oder lesen, wäre ihnen der kommerzielle Erfolg zu gönnen. Bis dahin werden sich die Jungs weiterhin weltweit den Arsch abspielen und eine wahre Größe im Underground bleiben. 100% Kaufempfehlung meinerseits für "From Seed To Dust". 

 

https://www.youtube.com/watch?v=t7xln7tP8oE

https://www.youtube.com/watch?v=MiC_ZAhUTQw


https://de-de.facebook.com/dividemetal/

 

Tracklist:
1 - Father Dagon 
2 - Lack Of Black 
3 - Fornicate Within Fire 
4 - The Coming 
5 - Anthropicide 
6 - His Rotten Breath 
7 - I Dissolve 
8 - Death Metal Punks 
9 - Incendiary 
10 - Snakes Intertwined
11 - Of Debris And The Grave
12 - Angel Dust 
13 - Witchfucker

 

Line-Up:
Moritz Paulsen - Drums, Backings
Daniel Stelling - Guitars, Vocals

 

 




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch