DIENAZZTY - Sleaze Metal (EP)
nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
1814885

zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

DIENAZZTY - Sleaze Metal (EP)
Sorry, Leute was ist das für ein beschissenes Coverartwork?
Sleaze Metal ist echt gut, wenn er Roh, dreckig und glaubwürdig rüberkommt.
Aber mit so einem Cover werdet ihr nicht ernst genommen.
Rosa in einem Sheriffstern?? Ich bekomm am frühen Morgen Augenkretze, wegen euch!

"Spectaculum d'Nazzty" ist ein sehr klischeehafter Opener.
Sleaze Metal, der so gar nicht zünden will bei mir.
Es ist eine Mischung aus Heavy Metal, Sleaze Metal und Punkrock, so zumindest hört es sich nach dem ersten Durchlauf an.
"Link The Buttler" wirkt dagegen mit Piano-Intro anfangs etwas verspielt, bevor die Gitarre fett einsetzt um dem Song dann doch noch unter die Rockarme zu greifen.

"The Marshall" entpuppt sich als Punkrocker mit Metal bzw. Sleaze einflüssen. Originell aber letztendlich müssen wir abwarten, was da an einer Langrille nachkommt.
20 Minuten, sind dann doch etwas sehr kurz, um eine gewisse Beständigkeit heraus zu hören.

Note 4


Bewertung
Redaktion: (1)
4.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch