nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
5970223
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Diamond Dawn - Overdrive - Review
Wenn man sich die Band „Diamond Dawn“ ohne irgendwelche Hintergrundinfo anhört, ist man wahrlich geneigt zu glauben, dass man es hier mit alt eingesessenen Herren zutun hat, die sich an den Melodic Bands der 80er Jahre orientieren und diese vielleicht sogar miterlebt haben.
Doch weit gefehlt, denn die Jungs hier sind alle noch blutjung und auch die Band selbst besteht erst seit 2011, was die Sache für mich recht interessant macht.

Beim Durchhören ihres Debüts „Overdrive“ könnte man in der Tat der Überzeugung verfallen, es mit einer Truppe zutun zu haben, die im Fahrwasser von „Survivor“, oder alten „Journey“ schippern, denn das Material hat echte Klasse und bringt die beachtliche Melodic Szene von damals wieder an den Tag, ganz so als wollten sie diesen alten Helden ihren ganz speziellen Tribut zollen.
Wahrlich bin ich geneigt, meinen tiefsten Respekt für dieses Debüt zu zollen, denn irgendwelche Stolpersteine sucht man auf „Overdrive“ vergeblich.
Ausnahmslos alle Songs überzeugen auf ihre Art und bestehen im Vergleich mit alt eingesessenen Haudegen wie oben bereits erwähnt.
Dabei ist es völlig einerlei, ob man sich gerade den Opener und Titelsong „Overrive“, das eher verhaltene „Cryin“, den Stampfer „California Rush“, sowie „Give It All“, oder das abschließende „Powergames“ anhört.
Ständig fühlt man sich in die gute alte Zeit zurückversetzt, in der man nur das Radio anmachen musste und einem sofort solche Melodic Nummern nur so um die Ohren herum gehauen wurde.
Die Jungen Herren aus Schweden haben es in der Tat geschafft, mich zu beeindrucken und mir ihr Album gleich noch einmal zu Gemüte zu führen.
Was zudem auffällt ist, dass man auf „Overdrive“ wirkliche Balladen vergeblich sucht, sodass also jeder Hasser von Herschmerz-Geträllel bedenkenlos ein Auge darauf werfen kann, wenn er denn auf Melodic Rock der alten Schule (in neuem und jungem Gewand) steht.

Die jungen Schweden haben mit ihrem Debüt, wahrlich ein mehr als hörbares Dokument ihres Könnens auf die Beine gestellt, welches auch hoffentlich Anklang bei der breiten Masse finden wird.
Ich für meinen Teil bin begeistert und freue mich schon, „Overdrive“ bei der nächsten Autofahrt genießen zu können, denn mit ihren lockeren und doch straighten Songs passen sie dort bestens hin.
Jeder Melodic Fan sollte sich den Namen „Diamond Dawn“ mal notieren und beim nächsten Besuch im CD Laden mal ein Ohr riskieren.
Es könnte durchaus zu seinem Vorteil sein!

Note: 2



Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch