nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
6755923
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Desert Near the End - Hunt for the Sun - Review

Diese Band stammt aus Griechenland und ist bereits seit 1997 aktiv. Am Anfang noch unter dem Namen EVENTIDE, unter dem 3 Demos und 2005 ein komplettes Album eingespielt wurden. Danach kam es zum Split zwischen den Musikern und so ist man nun als Desert Near the End unterwegs. Auch unter diesem Bandnamen konnte man bereits ein Album veröffentlichen und zwar „A Crimson Dawn“, das im Jahr 2011 als Eigenregie das Licht der Welt erblickte.

Nun, vier Jahre später kommt das neue Album „Hunt fort he Sun“. Diesmal hat man Unterstützung durch das Label Total Metal Records gefunden, die diesen Tonträger veröffentlichen werden!

Jetzt aber zur Musik. Es wird kompromisslos nach vorne los gespielt. Aggressiver Thrash Metal  der keine Gefangenen macht, es gibt keine Ballade zum Verschnaufen. Alle 8 Songs donnern durch die Lautsprecher und durch den Sänger Alexandros Papandreou hört es sich an, als ob Iced Earth jetzt Thrash Metal spielen würden. Einzig an Abwechslung wird gespart, alle Songs hören sich doch ziemlich gleich an. Heraus sticht nur der Song „Eastern Path“, da hat man es geschafft durch einen Chor Spannung reinzubringen und gleichzeitig ist es der schnellste Track dieses Albums.

Wer auf Thrash Metal steht, muss in die Scheibe mal reinhören, aber auch Iced Earth Fans die ihre Band mal thrashig hören wollen, sollten ruhig mal ein Ohr riskieren!


Note: 2,5





Bewertung
Redaktion: (1)
2.50
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch