nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
6385412
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Deja Vu - Ejected - Review

Es ist zwar zugegeben etwas merkwürdig, das eine Band, die eigentlich so schon seit 1987 besteht, erst drei Alben vorzuweisen hat.
Aber ich denke, irgendeinen Grund wird es dafür schon geben.
Nun ist Album Numero 3 der bayerischen Band DEJA VU also endlich erhält und man darf gespannt sein, was einen auf dem Silberling Namens „Ejected“ erwartet.

 

Ich muss gestehen, dass mir die Combo zwar vom Namen her schon lange ein Begriff ist, ich mich jedoch nie so recht mit deren Material auseinandergesetzt habe.
Ob das nun der mangelnden Zeit, oder sonst etwas zu verschulden ist, sei hier mal reine Nebensache.
Jedoch muss ich im Nachhinein ganz klar sagen: Verdammte Scheiße nochmal!!!
Denn was DEJA VU hier mit „Ejected“ abliefern ist schon ne amtliche Hausnummer.
Ich verzichte mal bewusst auf irgendwelche Bands, die für ihren Sound Pate standen, kann jedoch guten Gewissens sagen, dass dieser Power Metal, der teilweise mit altem US Thrash Metal verfeinert wurde, so richtig in die Fresse haut.
Stücke wie „Hell Or High Water“, “Midnight Rider”, “13/Made In Hell” und “Lethal Heroes” belegen dies eindeutig.
Die Jungs aus Bayern haben in der Tat ein Gespür für kraftvolle, jedoch extrem melodische Songs, die sie geschickt auf „Ejected“ verpackten.
Dazu die beeindruckende Leistung von Sänger Werner Kerscher, die nicht selten an einen James Riveira (HELSTAR), oder Rob Halford (JUDAS PRIEST) in jüngeren Jahren erinnert, während die Gitarren alles gnadenlos zersägen.
US Power/Thrash Metal muss also nicht zwangsweise vom großen Kontinent, über den noch größeren Teich, zu uns herübergeschwappt kommen, sondern kann sich durchaus auch im Land des guten Bieres wiederfinden.

 

Wer sich also mal wieder eine richtige Abreibung in Sachen knallhartem Metal einverleiben möchte, sollte nicht lange überlegen und sich „Ejected“ besorgen, denn was DEJA VU da auf den Markt geworfen haben, ist mal ne richtige Keule, die es sicher nicht verdient hat ungehört zu bleiben.
Also sortiert eure müden Knochen und zieht euch „Ejected“ rein!!!

 

Note: 2

 




Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (1)

1.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch